Zstor stellt erstes JBOF für IOPS-intensive Datacenter-Umgebungen vor

Exklusiv auf den WHD im Europapark Rust stellt Zstor sein neustes Flaggschiff, das Zstor NV24P JBOF NVMe Flash System vor

Kaarst, (PresseBox) - Just a Bunch of NVMe Flash – JBOF – ist ein logische Resultat aus den Anforderungen der Datacenter-Betreiber Hochleistungsspeicher kostengünstig und flexible einzusetzen. Die Zstor, als innovatives Unternehmen im Bereich der Speicher- und Server-Systeme für Rechenzentren, stellt exklusiv auf den WHD im Europapark Rust das neue Flaggschiff Zstor NV24P JBOF mit einer NVMe Speicherkapazität von bis zu 184 TeraByte vor. Basierend auf einer PCIe Architektur, die direkt zwischen Server und JBOF hergestellt wird, werden nahezu identischen Leistungsmerkmale zu lokalen NVMe SSDs hinsichtlich IOPS-Last und kurzen Latenz-Zeiten zentral umgesetzt. Durch den zentralen Einsatz des Zstor NV24P JBOF lassen sich einerseits die Anschaffungs- und Betriebskosten deutlich senken und andererseits zur Verfügung stehender NVMe-Hochleistungsspeicher flexible auf die angeschlossenen Server verteilen.

JBOF – Just a Bunch of NVMe Flash – leitet sich von dem bekannte JBOD – Just a Bunch of Disk – ab. Die Idee, Flash-Speicher in einer Direct Attached Storage (DAS)-Anbindung zu zentralisieren wird mit dem Zstor NV24P JBOF zusammen mit den nötigen PCIe Host Bus Adaptern konsequent umgesetzt. Einsetzbar auf alle Plattformen da keine zusätzlichen Betriebssystem Treiber benötigt werden, wird hier über etablierte PCIe Gen3 Systemschnittstellen die schnellst mögliche Performance direkt ohne Umwege zum Prozessor-Board geleitet. Ebenso wie bei bekannten JBODs lassen sich auch beim Zstor NV24P JBOF die Kosten bei Beibehaltung der Leistungsmerkmale signifikant senken.

„In Server-Farmen werden heute nahezu überall NVMe SSDs zur Applikationsbeschleunigung eingesetzt. Mit dem Zstor NV24P JBOF bieten wir hier nunmehr ein zentrales System an, dass bei vergleichbaren Leistungsmerkmalen eine flexiblere System-Architektur mit gleichzeitiger Kostenoptimierung umsetzt“, sagt Helmut Kopel, Geschäftsführer der Zstor GmbH. „Die Strategie, teuren Hochleistungsspeicher zentral zu bündeln und über Highspeed-PCIe Schnittstellen zu verteilen wird sich sicher kurzfristig als kostengünstige Alternative in Datacenter-Umgebungen etablieren.“

Die IT-Infrastruktur, in der das Zstor NV24P JBOF eingesetzt wird, basiert auf der konsequenten Umsetzung lokaler Anforderungen an PCIe basierenden Hochleistungsspeicher in ein zentrales PCIe-basierende System mit NVMe SSDs. Um den Anforderungen einer hohen IOPS-Last und niedrigen Latenz-Zeiten gerecht zu werden sind bis zu acht Server über NVMe PCI-e Gen3 Host Bus Adapter an das zentrale Zstor NV24P JBOF anschließbar. Hierdurch werden die internen PCIe Schnittstellen der Server direkt und ohne zusätzlich Switches dem NVMs JBOF zur Verfügung gestellt, das wiederum die NVMe SSDs den Servern flexible über Physical Zoning zuordnet. Diese zentrale JBOF-Architektur wird ohne zusätzlich Treiber von allen Betriebssystemen unterstützt und kann somit auch plattformübergreifend eingesetzt werden.       .     

Das Zstor NV24P JBOF, ausgestattet mit einer 3jährigen Systemgarantie, ist ebenso wie die nötigen NVME PCIe Host Bus Adapter der Zstor P300-Serie ab sofort bestellbar. Kapazitäten bis 24x 7.68TB=184TB lassen sich in einem JBOF realisieren. Die Produktpreise sind abhängig von der nötigen Kapazität und dem Anschluss an die jeweilige Server. Projektorientierte Angebote abgestimmt auf die nötige Nutz-Kapazität können direkt bei Zstor über die sales@zstor.de angefragt werden.

Weitere Informationen im Internet unter: www.zstor.de

About WHD.global

WHD.global is a seven-day festival celebrating digital technology and online creativity. More than 6,500 attendees come to WHD.global, located at Germany’s largest theme park, Europa-Park, to gain a clear picture of cloud services and internet infrastructure. It’s the world’s largest event of its kind. Now in its 13th year, WHD.global has always been a fun an engaging event that’s been essential in helping attendees understands how all digital technologies shape our world. This year, we have must-see presentations and exhibits, a full schedule of activities and huge musical acts. It’s all happening in Rust, Germany, at Europa-Park from March 25 to 31, 2017.

Zstor GmbH

Zstor bietet hoch performante und kostenoptimierte Rechenzentrumslösungen für Hosting-, Cloud- und Internet-Provider, Mittelstands- und Großkunden-Rechenzentren sowie Universitäten und Forschungsinstitute an. Das Zstor Team verfügt über ein sehr hohes KnowHow in den Bereichen der Server-, Storage- und Netzwerk-Technologie und bietet das komplette Produktportfolio hoch professioneller Lösungen zu kostengünstigen Konditionen an. Die Zstor Produkte kombinieren Performanz und Verfügbarkeit auf bewährter Hardware. Viele europäische Datacenter vertrauen bereits auf hoch verfügbare Server-, Storage- und Networking-Lösungen aus dem Hause Zstor und haben von Cluster-in-a-Box-Lösungen bis hin zu Systemen mit Kapazitäten von mehreren PetaByte im Einsatz, die dort auf effizienten, kompakten und kostengünstigen Plattformen eingesetzt werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.