ZF bringt erste elektrische Parkbremse für Nutzfahrzeuge im Ford F-150 auf den Markt

(PresseBox) ( Atlanta, Georgia, USA, )

Erster Einsatz einer elektrischen Parkbremse (EPB) für Nutzfahrzeuge bei größeren Pickup-Trucks in Nordamerika
Hat das Potenzial zur Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs, spart Platz im Kabineninnenraum und kann mit anderen Fahrzeugsystemen für erweiterte Funktionen kombiniert werden
Erweitert den Einsatzbereich von elektrischen Parkbremsen auf größere Pickup-Trucks, kommerzielle Transporter und SUVs


Mit der Einführung der elektrischen Parkbremse für Nutzfahrzeuge beim Ford F-150 des Modelljahrs 2017 haben ZF und Ford die Potenziale dieser Technologie – Kraftstoffeinsparungen, besseres Packaging und viele andere Funktionen – auch dem Markt der größeren Pickup-Trucks zugänglich gemacht.


"Die elektrische Parkbremse ist eine bemerkenswert flexible Technologie und somit ideal für größere, leichte Fahrzeuge geeignet", sagte Manfred Meyer, Global Vice President Braking Engineering. "Im Vergleich zu konventionellen Drum-in-Hat-Parkbremsen kann man mit dieser Technologie bei kommerziellen Transportern, größeren Trucks und SUVs bis zu 9 kg oder mehr an Gewicht einsparen. Das führt zu einem geringeren Kraftstoffverbrauch und damit zu weniger CO2-Emissionen. Außerdem wird kein Feststellbremshebel oder -pedal mehr benötigt, da das System auf Knopfdruck aktiviert wird, wodurch Platz im Kabineninneren frei wird."

"EPB bietet außerdem wichtige mögliche Sicherheitsvorteile und kann zu automatisierten Funktionen zur Unterstützung des Fahrers beitragen", so Meyer weiter. "Die elektrische Parkbremse kann zusammen mit der elektronischen Stabilitätskontrolle Notbremsungen unterstützen oder den Fahrer in Staus entlasten, indem das Fahrzeug im Stillstand gehalten und wieder vorwärts bewegt wird, wenn die Verkehrssituation dies zulässt."

ZF war 2001 durch TRW der Vorreiter bei den elektrischen Parkbremsen für leichte Fahrzeuge und ist heute mit über 100 Millionen hergestellten EPBs der Marktführer bei dieser Technologie für Pkw, leichte Nutzfahrzeuge, kommerzielle Transporter und SUVs. Bei normalen Betriebsbremsvorgängen funktioniert EPB wie eine konventionelle hydraulische Bremse; beim Parken oder bei Notbremsungen verhält sie sich wie eine elektrische Bremse.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.