100.000 mal EcoLife: Jubiläum für Nutzfahrzeug-Automatgetriebe von ZF

(PresseBox) ( Friedrichshafen, )
.


Seit Serienstart 2007 hat ZF 100.000 Einheiten des 6-Gang-Automatgetriebes EcoLife produziert
Hohe Leistung und hohe Wirtschaftlichkeit für Stadt- und Reisebusse
Weiterentwicklungen sorgen für weltweit hohe Nachfrage: Kürzlich vorgestellte Start-Stopp-Funktion spart zusätzlich Kraftstoff


Anfahren, bremsen, anfahren – für Busse im Stadtverkehr sind häufige Stopps an der Tagesordnung. Das 6-Gang-Automatgetriebe EcoLife von ZF entlastet dabei nicht nur die Fahrer von Linien- und Reisebussen, sondern trägt auch mit zahlreichen Funktionen dazu bei, den Kraftstoffverbrauch zu reduzieren. Insbesondere die neuste Innovation, eine Start-Stopp-Funktionalität, kann den Verbrauch deutlich senken. Nun feiert EcoLife ein wichtiges Produktionsjubiläum: In Friedrichshafen lief die 100.000ste Einheit vom Band.

„Sei es im Stadt- oder im Reisebus, EcoLife deckt die Anforderungen von Busanwendungen aller Art ab“, sagt Andreas Moser, Leiter des Geschäftsfelds Achs- und Getriebesysteme für Busse bei ZF. „Das Getriebe verbindet hohe Leistung mit hoher Wirtschaftlichkeit, niedrigem Geräuschniveau und geringem Kraftstoffverbrauch.“ Letzteres verstärkt ZF noch mit der aktuellen Produktinnovation für das bewährte 6-Gang-Automatgetriebe: Eine Start-Stopp-Funktion für den Stadtverkehr spart zusätzlich Kraftstoff ein.

Zu dem geringen Verbrauch trägt auch die Steuerungssoftware TopoDyn Life bei: Anhand der aktuellen Fahrwiderstände wählt sie die optimale Schaltstrategie für die jeweilige Topografie aus und passt auch die Bremskraft an – zusätzliche Kraftstoffeinsparungen von bis zu fünf Prozent können so erzielt werden. Darüber hinaus ist der integrierte Primärretarder in das Bremsenmanagement des Fahrzeuges eingebunden und ermöglicht bereits bei niedrigen Geschwindigkeiten hohe Bremsleistungen. Dadurch werden die Betriebsbremsen wirkungsvoll geschont. Verfügbar ist das Automatgetriebe in insgesamt sieben Varianten mit Eingangsdrehmomenten von 1.000 bis 2.300 Newtonmetern und sorgt damit auch in Bussen mit bis zu 32 Tonnen Gesamtgewicht für einen effizienten und leistungsstarken Antrieb.

Seit 2007 produziert ZF das Automatgetriebe. „Die Markteinführung begann parallel zur Produktion des Vorgängermodells Ecomat, die 2015 auslief“, erklärt Moser. „Weltweit hat sich EcoLife sehr gut im Markt etabliert. Dabei zahlen sich die technischen Innovationen aus, mit denen wir die Attraktivität des Produkts kontinuierlich steigern.“ So präsentierte ZF beispielsweise bei der letzten Busworld in Kortrijk mit dem EcoLife Coach eine speziell für die Anforderungen des Fernverkehrs angepasste Getriebevariante, die in Überland- und Reisebussen mit bis zu 2.300 Newtonmetern Eingangsdrehmoment überzeugt.  Auch abseits der Straße findet das vielseitige Automatgetriebe als EcoLife Offroad in Schienen- und Sonderfahrzeuge seinen Einsatz.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.