PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 588945 (ZEIT ONLINE GmbH)
  • ZEIT ONLINE GmbH
  • Buceriusstraße, Eingang Speersort 1
  • 20095 Hamburg
  • http://www.zeit.de
  • Ansprechpartner
  • Silvie Rundel
  • +49 (40) 3280-344

ZEIT KONFERENZ Schule & Bildung: Klaus Kinkel betont Bedeutung digitaler Medien im Unterricht

(PresseBox) (Hamburg, ) Bei der ZEIT KONFERENZ Schule & Bildung hat Klaus Kinkel, der Vorsitzende der Deutschen Telekom Stiftung, die Bedeutung der digitalen Medien in der Gesellschaft und insbesondere im Schulunterricht betont: "Die digitale Alphabetisierung gehört im 21. Jahrhundert zu umfassender Bildung. Und ihre Bedeutung für Wachstum und Wohlstand der Menschen nimmt ständig zu." Die Entwicklung berge "gewaltige Chancen und neue Freiheiten", aber auch viele Risiken. Dabei sei es besonders wichtig, Kinder und Jugendliche zu begleiten. Nicht nur die Bildungsinstitutionen seien gefragt, sondern "auch die Familien und Freundeskreise oder die Betreuer in Jugendzentren."

Bei der ZEIT KONFERENZ Schule & Bildung, die am 16. April 2013 in Berlin stattfand, diskutierten namhafte Referenten aus dem Bildungsbereich aktuelle Fragen zu den Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes von Medien im Unterricht. Kinkel zitierte auch aus einer neuen Studie des Allensbach-Instituts, die die Deutsche Telekom Stiftung in Auftrag gegeben hat. Danach sind die neuen Medien heute in den Schulen angekommen. Lediglich 12 Prozent der Lehrkräfte an weiterbildenden Schulen sagen, digitale Medien spielten in ihrem Unterricht keine Rolle.

Kinkel hob die Bedeutung einer modernen Ausstattung der Schulen hervor. Dies sei eine "große Herausforderung auch für die finanziell klammen Kommunen und Städte, in deren Trägerschaft sich die meisten Schulen befinden."

Der Managing Director der Intel GmbH, Hannes Schwaderer, betonte, dass sich Kreativität und Problemlösungsverhalten sowie die Verknüpfung von Inhalten über Fächergrenzen hinaus besser mit digitalen Medien entwickeln könnten. Schwaderer sagte, dabei spiele die Lehrerausbildung eine zentrale Rolle. Lehrer müssten heute lernen, Medien zielgerichtet für die Bildung einzusetzen und Medienkompetenz so in die Gesellschaft bringen.