Z-Wave Smart Home Technologie mit wachsender Präsenz auf der IFA 2017

Z-Wave Europe und Z-Wave Allianz präsentieren Z-Wave Gemeinschaftsstand in Halle 6.2, Stand 141, mit mehr als 20 führenden Smart Home Marken / Aussteller zeigen neue Produkte und demonstrieren Vielfalt des Z-Wave Ökosystems

(PresseBox) ( Hohenstein-Ernstthal, )
Die Z-Wave Europe GmbH, größter europäischer Distributor und Hersteller für Geräte mit der Z-Wave Funktechnologie, präsentiert gemeinsam mit der Z-Wave Allianz die Z-Wave Technologie als führenden Smart Home Funkstandard auf der IFA vom 1. bis 6. September in Berlin.

Mit mehr als 20 Ausstellern am Gemeinschaftsstand wird Z-Wave auch in diesem Jahr die dominierende Funktechnologie im Smart Home Bereich sein. Die Z-Wave Allianz zählt inzwischen mehr als 600 Mitgliedsunternehmen mit einem Portfolio von über 2.100 zertifizierten Geräten im weltweiten Markt.

Durch das starke Wachstum des weltweiten Smart Home Marktes fokussieren sich immer mehr Unternehmen auf zukunftsfähige Technologien, die eine Netzwerk-Vermaschung und damit ein stabileres Netz ermöglichen. Die Fokussierung auf Interoperabilität, Kompatibilität und Sicherheit wird für eine wachsende Zahl von Herstellern immer wichtiger. So erklärt sich der starke Anstieg derjenigen Unternehmen, die der internationalen Allianz beitreten und eigene Produkte mit der Z-Wave-Technologie ausrüsten.

Neue Produkte verdeutlichen Vielfalt und Herstellerunabhängigkeit

Mehr als 20 Aussteller aus unterschiedlichen Anwendungsbereichen werden im Rahmen der IFA und unter dem Dach des Z-Wave Gemeinschaftsstandes ihre Produkte und Leistungen für das intelligent vernetzte Zuhause vorstellen.

Neue Z-Wave Smart Home Produkte sind folgende:


Ein komplett neues Produkt-Portfolio wird Oomi vorstellen. Dazu gehören neben verschiedenen klassischen Smart Home Geräten wie Schaltern, Sensoren, Beleuchtungstechnik und Zwischenstecker auch eine tragbare Steuer-Einheit („Oomi Touch“) mit Touch-Display sowie eine Multifunktions-Kamera („Oomi Cube“), die als Steuerzentrale dient. Integrierte Sensoren, Lautsprecher und Mikrofon gehören genauso zur Ausstattung wie Z-Wave, Bluetooth LE und eine 360° Infrarot-Funktion, über die sich zum Beispiel TV-Geräte steuern lassen. Alle Oomi Geräte lassen sich dank Z-Wave auch mit Einzel-Geräten sowie Steuerzentralen anderer Hersteller vernetzen.
Swiid ist ein französisches Unternehmen mit Fokus auf Z-Wave Steuergeräte. In diesem Jahr wird Swiid sowohl statische als auch tragbare Geräte vorstellen. Dazu zählt unter anderem die Swiid ZURC, die erste Fernbedienung, die sowohl Z-Wave als auch Infrarot Befehle beherrscht. So wird es möglich, Z-Wave Geräte wie Beleuchtung, Heizung oder Rollläden zu schalten und gleichzeitig Infrarot-gesteuerte Geräte (z.B. Klimaanlage, TV, Radio) zu kontrollieren.
Danfoss und Eurotronic, zwei Hersteller von Heizungssteuerungen werden ihre neuesten Thermostate für das intelligente Zuhause vorstellen. Das “Spirit Z-Wave Plus” von Eurotronic ist ein Heizkörperthermostat für wassergeführte Heizungen. Das bald verfügbare Gerät besitzt ein kompaktes und modernes Design mit einem deutlich ablesbaren Display auf der Oberseite sowie lokalen Steuertasten. Das Besondere am Spirit Thermostat ist die so genannte FLIRS Funktionalität, die eine Reaktion in Echtzeit ermöglicht. Danfoss präsentiert mit dem ECO2.0 die zweite Generation seines Z-Wave Heizkörperthermostats, bei welchem sich ebenfalls das Display an der Oberseite befindet. Geprägt wird das Gerät von seiner intuitiven Bedienung, welche über Drehbewegungen wie bei einem konventionellen Heizkörperthermostat erfolgt. Außerdem können die Besucher einen Blick auf die neue Fußbodenheizungs-Steuerung werfen, welche zur neuen Heizsaison exklusiv über Z-Wave Europe vertrieben wird.
Der Smart Home Pionier POPP zeigt sein neues Keypad für die intelligente Zutrittssteuerung. Das Keypad kann sowohl an Innen- als auch Außentüren installiert werden und besitzt ein hochwertiges wasserdichtes Aluminium-Gehäuse. Das Gerät kann als Zutrittsteuerung in einem kompletten Z-Wave Haus-Netzwerk verwendet werden, ermöglicht jedoch auch eine direkte ZWave Funkverbindung zu einem elektronischen Türschloss, ohne dass dafür eine Steuerzentrale benötigt wird. POPP demonstriert diese Funktionalität an seinem IFA Stand als Zusammenspiel zwischen dem Keypad und der hauseigenen elektronischen Z-Wave Türsteuerung.
Qubino (Goap) bringt den weltweit ersten Smart Power Meter für 3-Phasige Elektro-installationen mit nach Berlin. Das Gerät, welches auf einer DIN Hutschiene im Schaltschrank montiert wird, erlaubt die Ermittlung und Überwachung des gesamten Stromverbrauches eines Hauses sowie einzelner Geräte mit 3 Phasen, wie beispielsweise Wärmepumpe, Induktionsherd oder Sauna.
Der Z-Wave Hersteller Sensative erweitert sein Portfolio und zeigt auf der IFA neben dem „Strips Guard“ erstmals zwei weitere ultra-dünne Strips-Sensoren. Der „Strips Guard“ ist ein Kontaktsensor, welcher sich nahezu unsichtbar an der Rahmen-Innenseite von Türen und Fenstern anbringen lässt, um diese zu überwachen. Der „Strips Comfort“ misst Temperatur und Helligkeit. Der „Strips Dips“ ist ein Wassersensor, der vor Überschwemmungsschäden schützt, wie sie beim Defekt einer Wasserleitung auftreten können. Dank seiner extrem dünnen Bauweise kann der Sensor direkt unter Wasch- und Geschirrspülmaschinen platziert werden.
Connection Technology Systems (CTS) stellt seine neueste IoT-Lösung mit einer Live-Demonstration vor. Herzstück der Demonstration ist das iCPE, eine mit Z-Wave Plus zertifizierte Smart Home Steuerzentrale (Gateway), welche auch die Aufgaben eines IP-Routers übernehmen kann.
Saykey Technology zeigt sein gesamtes Smart Home Produktportfolio mit verschiedenen ZWave Geräten, unter anderem mit Smart Home Gateway, Tür-/Fenstersensor, Bewegungssensor und Fernbedienung
Schwaiger präsentiert seine Smart Home Marke “Home4You” erstmals mit neuer Sprachsteuerung für seine Steuerzentrale HA101 mittels Cloud-basiertem Amazon Echo Service. Mittels Amazon Echo Lautsprechern wird es möglich, Geräte und Musik im Schwaiger „Home4You“ Heimnetzwerk durch Sprachbefehle zu steuern.
Das norwegische Unternehmen Thermo-Floor zeigt verschiedene neue Produkte seiner Smart Home Marke heat-it. Ein Highlight dabei ist der „Z-Scene Controller“, ein Wandschalter, der über sechs Einzeltasten verfügt und damit verschiedene Aktionen im vernetzten Zuhause über ZWave Funk auslöst. Das Besondere ist seine Form, die es möglich macht, handelsübliche Wandschalter und sogar „Push Sensor“ Schalter von GIRA zu ersetzen.
Vision nutzt die IFA zur Vorstellung seiner neuen U-Bell Keypad & Außensirene, einem Produkt für Alarm- und Sicherheitsanwendungen, welches zwischen verschiedenen Ereignissen unterscheiden und seine Signaltöne anpassen kann. Das Keypad ist dabei eine Szenensteuerung für smarte Sicherheitssysteme.
Gerber Home zeigt sein Plug & Play PrimeSwitch Dongle mit integriertem Bewegungs-, Temperatur- und Helligkeitssensor sowie die PrimeBox, eine unabhängige Relais-Box mit integrierten Gateway-Komponenten.


Z-Wave Europe organisiert erneut Z-Wave Gemeinschaftsstand

Gemeinsam mit der Z-Wave Allianz und Z-Wave Europe werden folgende Firmen am Gemeinschaftsstand mit Produkt- und Markenpräsentationen vertreten sein:


Aeotec (Aeon Labs)
Fibaro
Casenio
CTS
Danfoss
Eurotronic
FireAngel (Sprue)
Gerber Communication
MCO Home
Heatit (Thermo-Floor)
homee
Oomi
Popp
Philio
Qubino (Goap)
Schwaiger „Home4You“
Saykey
Sensative
Swiid
Vemmio
Vision
Zipato
Z-Wave.Me


Der Z-Wave Gemeinschaftsstand auf der IFA 2017 befindet sich in Halle 6.2, Stand 141.

Über Z-Wave

Die Z-Wave® Technologie ist ein international anerkannter ITU Telekommunikations-Standard (G.9959) und der internationale Standard für kabellose Kommunikation in sogenannten Smart Homes. Smart Home beschreibt die „intelligente“ Automation verschiedener Funktionen innerhalb von Gebäuden und auf angrenzenden Außenanlagen. Dabei werden unterschiedliche elektrische Installationen wie Lichtschalter, elektronische Türschlösser, Heizungsthermostate, Jalousiesteuerungen und andere Geräte von Sensoren, Wandschaltern, Fernbedienungen, Smartphones, Tablets sowie über Internetanwendungen gesteuert. Z-Wave® ist eine eingetragene Handelsmarke von Sigma Designs (NASDAQ SIGM) und deren Tochtergesellschaften in den USA und anderen Ländern.

Über die Z-Wave Allianz

Gegründet im Januar 2005, ist die Z-Wave Allianz heute ein Zusammenschluss führender Unternehmen für Heimelektronik, die das Ziel verfolgen, Z-Wave als führenden Technologiestandard für kabellose Hausvernetzung zu etablieren. Wesentliche Mitglieder sind dabei: ADT, Alarm.com, FIBARO, Ingersoll Rand Nexia Intelligence, Jasco Products, LEEDARSON, LG Uplus, Nortek Security & Control, SmartThings und Sigma Designs. Allianz-Mitglieder sind führend im Bereich der Heimvernetzung, entwickeln und produzieren hochmoderne Produkte und Systeme, um Komfort und Sicherheit im vernetzten Zuhause zu erhöhen und gleichzeitig den Energieverbrauch zu senken.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.