Yuneec präsentiert auf der CeBIT 2017 maßgeschneiderte Drohnenlösungen für die Wirtschaft

(PresseBox) ( Kaltenkirchen, )
Yuneec zeigt vom 20.-24. März auf der CeBIT in Halle 17/Stand A54 verschiedene maßgeschneiderte Drohnenlösungen. Im Mittelpunkt des Messeauftritts stehen die speziell für den kommerziellen Sektor entwickelten Multicopter H520 und H920 Plus, die neben zahlreichen hochwertigen, technischen Features vor allem durch ihre leichte Handhabung und ihren hohen Sicherheitsstandard überzeugen.

„Die Einsatzmöglichkeiten der beiden neuen Copter sind vielfältig – ob in der Landwirtschaft, im Energiesektor, im Baugewerbe, im Bereich der öffentlichen Sicherheit oder in der Foto- und Filmproduktion. Für verschiedene Branchen-Ansprüche haben wir eine Lösung mit passender Kameraoption“, erklärt Thomas Schommler, Produktmanager Commercial Drones bei Yuneec Europe.

So wurde beispielsweise der Tornado H920 Plus speziell für professionelle Fotografen und Filmschaffende entwickelt. Das intelligente All-in-One- und Ready-To-Fly-System ist, dank praktischer Quick-Release-Propeller, in nur wenigen Sekunden einsatzbereit und bietet seinen Piloten in der Luft viele Möglichkeiten für die kreative Arbeit. Insgesamt helfen acht verschiedene automatische Flugmodi dabei, die gewünschten Foto- und Videoaufnahmen  zu realisieren. Gefilmt wird mit dem innovativem 360 Grad-3-Achs-Gimbal und der Kamera CGO-4, die das Ergebnis der engen Zusammenarbeit von Yuneec und Panasonic® ist. Die CGO-4 ist mit einer Linse für dreifach optischen Zoom ausgestattet, nimmt 16-Megapixel-Fotos und 4K-Videos auf und besticht durch verzerrungsfreie Bildqualität.

Der H520 hingegen wurde für den anspruchsvollen gewerblichen und industriellen Gebrauch entwickelt und ist mit drei unterschiedlichen Kameraoptionen verfügbar, die je nach Bedarf modular zusammengestellt werden können.

Die drei optionalen Hightech-Kameras des H520 sind jeweils Spezialisten auf ihrem Gebiet. Die neu entwickelte CGO-CI ist eine in der Multikopter-Branche einmalige Film- und Inspektionskamera mit siebenteiliger Glaslinse und 50 mm Brennweite, die über einen leichten Zoom verfügt und bis zu 20 Grad nach oben neigbar ist.

Die CGO-ET ist eine Dualkamera, die sich besonders für Gebäude- und Industrieanlageninspektionen eignet, aber auch in anderen Sektoren wie Land- und Forstwirtschaft, Feuerbekämpfung sowie Polizei-, Such- und Rettungsaktionen eingesetzt werden kann. Sie ist mit einer Full-HD Restlicht- und einer Wärmebildkamera ausgestattet, deren Bilder getrennt, als Bild-in-Bild oder als Overlay angezeigt werden können.

Das Trio wird durch eine klassische Weitwinkelkamera komplettiert, der CGO3+. Sie ist mit einer verzerrungsfreien Glaslinse ausgestattet und zeichnet in 4K bis zu 30 Bilder pro Sekunde auf (120 fps in Full HD). Das 3-Achsen-Gimbal sorgt für ruckelfreie Bilder und dank des einziehbaren Fahrwerks und endloser 360 Grad-Drehbarkeit auch für unterbrechungsfreie Schwenks.

Eine noch weitergehende Spezialisierung auf branchenspezifische Einsatzgebiete und Anwendung ermöglicht ein Software Developer Kit (SDK) von Yuneec, das Drittanbietern ab dem zweiten Quartal 2017 erlaubt, mehrwertsteigernde Applikationen und Dienstleistungen für die H520 Plattform zu entwickeln.

Sowohl der H520 als auch der H920 Plus weisen eine hohe Flugsicherheit auf: Dafür sorgen die 5-Rotoren-Flugfähigkeit, das redundante Steuersignal über 2,4 und 5,8 GHz, einprogrammierte No Fly Zones und die innovative Kombination aus Ultrasonic- und Intel® RealSense™-Technologie (optional erhältlich für den H520), die Hindernisse nicht nur erkennt, sondern sie auch sicher umfliegen kann. Zusätzlich sorgt die überarbeitete ST16-Fernsteuerung mit Intel Quadcore-Prozessor und blendfreiem 7 Zoll-Display für eine zuverlässige und intuitive Steuerung. Außerdem verfügen beide Copter über vielfältige, intelligente Flugmodi, wie beispielsweise dem Curve Cable Cam-Mode, der eine vollständige Missionsplanung vor Ort erlaubt. Wunschrouten müssen mit dem Tornado H920 Plus aber nicht unbedingt vorab erflogen werden, sondern können dank des Waypoint-Modus auch auf Basis von Google Maps oder Amal definiert werden. Die  Wegpunkt-Programmierung erfolgt hierbei direkt auf dem Touchdisplay der ST16-Fernsteuerung. Zusätzlich kann der Pilot die Kameraausrichtung und die Höhe des Copters bestimmen und entscheiden, ob dieser an den markierten Stellen einfach weiterfliegt, schwebend verweilt, Fotos schießt oder eine Videosequenz aufnimmt. Alle Aufnahmen lassen sich per Livebildübertragung auf die Steuerung sofort begutachten. Gemeinsam mit den anderen Auto-Flugmodi (Follow Me, Orbit Me, Watch Me, Journey, Point of Interest und Return Home) können Nutzer so ganz einfach und leicht ihre Wunschaufnahme machen.

Neben den kommerziellen Multicoptern H520 und H920 Plus präsentiert Yuneec auf der CeBIT auch den High-End-Copter Typhoon H, in allen drei Marktvarianten, sowie die Consumer-Drohne Breeze 4K.

Weitere Informationen zum aktuellen Portfolio finden Sie unter: www.yuneec.com

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.