Mehr Platz im Schaltschrank

Das bewährte I/O- und Steuerungs-System SLIO wird noch kompakter

(PresseBox) ( Eschborn, )
Schaltschränken oder dezentralen I/O-Verteilern ist der Einbauplatz oft knapp bemessen und die benötigte Kanaldichte hoch. Yaskawa bietet deshalb jetzt für das bewährte I/O- und Steuerungssystem SLIO neue Module (021-1BH00 und 022-1BH00) mit jeweils 16 digitalen Ein- oder Ausgängen an. Die Module haben die gleichen Abmessungen wie bisherige Varianten mit 8 Kanälen, sparen im System also 50 % Platz und Schaltschränke oder Verteilereinheiten können deutlich kleiner dimensioniert werden. Das innovative Design mit abnehmbarem Frontstecker macht zudem die Verdrahtung besonders komfortabel, auch bei nachträglichen Änderungen.

Einfache Verdrahtung, schneller Austausch

Die 16-kanaligen I/O-Module sind modular aufgebaut. Sie bestehen aus abnehmbaren Steckern auf einem Grundmodul. Für einen schnellen Austausch lässt sich der verriegelte Stecker über einen Schwenkmechanismus einfach aus dem Grundmodul ziehen. Dabei bleibt die Verdrahtung am Stecker bestehen. Der Stecker wird dann einfach auf das Ersatzmodul gesteckt. Auch das Grundmodul lässt sich im verbauten Zustand herausziehen und gegebenenfalls austauschen. Dank der Push-In-Technologie der Steckerklemmen ist die Verdrahtung mit oder ohne Aderendhülsen möglich.

Passt sich der jeweiligen Automatisierungsaufgabe an

Damit eignet sich das extrem kompakte und modular aufgebaute SLIO-IO-System jetzt auch für Anwendungen, bei denen das Steuerungssystem nur wenig Platz beanspruchen sollte. Die Integration in einen übergeordneten Automatisierungsverbund ist einfach; für PROFINET, PROFIBUS, EtherCAT, DeviceNet, CANopen, EtherNet/IP, Modbus TCP sowie MECHATROLINK-III stehen entsprechende Feldbus-Interfaces zur Verfügung. Die Interface-Module sind mit einem Power-Modul zur Spannungsversorgung ausgestattet. Die leistungsfähigen CPUs des SLIO-Systems lassen sich "scheibchenweise" um die benötigten I/0-Module ergänzen und sind so perfekt auf die jeweilige Automatisierungsaufgabe abzustimmen. Der Rückwandbus, der mit einer Geschwindigkeit von 48 Mbit/s sehr kurze Reaktionszeiten ermöglicht, kann bis zu 64 Elektronik-Module unterstützen. Die SLIO ist mit jedem der etablierten Systeme und Systemen anderer Hersteller universell kombinier- und einsetzbar.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.