Aus Schleswig-Holstein in die Welt - Teil 4

Aus Ahrensburg um die ganze Welt

Kiel, (PresseBox) - Im Rahmen unserer Reihe „Aus Schleswig-Holstein in die Welt“ stellt die WTSH Ihnen heute ein Unternehmen aus Ahrensburg vor, das für leuchtende Sicherheit sorgt. Wir würden uns freuen, wenn Sie die Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH (WTSH) als Initiator dieser Pressesommerserie bei Ihrer Berichterstattung berücksichtigen würden.

Über den Wolken – muss nicht nur die Freiheit grenzenlos sein: die Aussage dieses Reinhard Mey Schlagers ist Unternehmer Gunnar Krokeide aus Ahrensburg nicht genug: Über den Wolken müssen die Rettungswege in den Flugzeugen jederzeit sichtbar leuchten. Darauf kam ProduktentwicklerKrokeide, als er vor vielen Jahren im Flugzeug feststellte, dass die Fluchtwege mit Lampen beleuchtet wurden. „Was lag da näher, als ultraflache Streifen zu entwickeln, die von selbst leuchten, überaus robust und außerdem wartungsfrei sind“, so Krokeide. So entstand im Unternehmen P.E.R Flucht und Sicherheitssysteme GmbH in Ahrensburg ein Sicherheitssystem namens Guideline®: dahinter verbergen sich flache Leuchtstreifen, die in der Dunkelheit sichtbar sind und jedem Passagier die Fluchtwege leuchten. Mittlerweile fliegt diese Entwicklung aus Ahrensburg in Maschinen von Airbus, Boeing, Fokker und Bombardier um die Welt. In vielen verschiedenen Farben gibt es diese leuchtenden Sicherheitsstreifen, die sich so perfekt der Teppichfarbe des jeweiligen Flugzeugtyps anpassen kann.

Doch wie funktioniert es, dassdie Streifen bei Nacht leuchten? Ganz einfach: Zinksulfide und Salze (seltene Erden aus dem chinesischen Tagebau) werden bei hohen Temperaturen und Siedung der Oberfläche derart verändert, dass ein langnachleuchtender Effekt entsteht. Doch das reicht noch nicht aus. Damit diese Zutaten auch leuchten, müssen sie erst einmal von anderen Lichtquellen angestrahlt werden. Was dann passiert, beschreibt der Erfinder Krokeide so: “Die Atome bekommen einen Tritt in den Hintern“. Es setzt ein chemisch-physikalischer Mechanismus ein, der das Selbstleuchten der Streifen hervorruft. Eine Erfindung aus Ahrensburg, die mittlerweile um den gesamten Globus fliegt.

Zur Produktpalette des Unternehmens gehören viele weitere Sicherheitsprodukte für Flucht- und Rettungswege, wie zum Beispiel elektrische und langnachleuchtende Sicherheitsschilder und Leitmarkierungen sowie Fluchtwegpläne.

Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter: www.per-gmbh.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.