Hacker School aus Hamburg online zu Gast bei Würth IT in Bad Mergentheim

(PresseBox) ( Bad Mergentheim, )
.
Am 07. und 08. November 2020 fand die erste Hacker School bei Würth IT in Bad Mergentheim statt. Vor über einem Jahr kam es bereits zu einem ersten Kontakt zwischen Würth IT und der Hacker School in Hamburg.

„Sind wirklich nur die Schulen für die digitale Bildung der heutigen Jugend ‚zuständig‘? Heutzutage surfen fast alle Kinder und Jugendlichen im Internet, spielen in der Freizeit am Computer und kommunizieren mit Freunden über das Smartphone. Sie sind tagtäglich Nutzende - nur wenige wissen jedoch, was dahinter steckt.“, so stellt die Hacker School sehr konkret die Frage, wie man gemeinsam die digitale Bildung Jugendlicher begleiten kann.

Mit ins Boot kam gleich zu Beginn der Zusammenarbeit mit der Hacker School Iris Lange-Schmalz, Jugendtechnikschule und Minthoch4 Südliches Taubertal, die über die beiden Organisationen und die Stadt Bad Mergentheim den potenziellen Teilnehmerkreis kennt und informierte. Das Interesse für die Hacker School war immens und die 20 Plätze waren schnell vergeben.

„Bei Würth IT ist Berufsorientierung in IT-Berufen schon immer ein wichtiges Thema“, so der Tenor von Karin Beier, Ausbildungsabteilung der Würth IT. Neben den klassischen schulischen Praktika und Besuch von Ausbildungsmessen sind IT-Camp, der jährliche GirlsDay und Veranstaltungen für die Hector-Akademie, das Informationstechnische Gymnasium Bad Mergentheim und die Duale Hochschule in Mosbach nur einige Aktivitäten, um den Beruf des Informatikers für junge Menschen greifbarer zu machen. 

Das Programm für die Hacker School wurde gemeinsam von Auszubildenden und Ausbildern der Würth IT entwickelt. Die erste Session ging über die Themen HTML, CSS und JavaScript und ermöglichte den Teilnehmern bereits am zweiten Tag das Spiel Tic-Tac-Toe selbst zu entwickeln. Alles fand zu Hause am eigenen Schreibtisch statt, was so nicht geplant war. Eigentlich wäre die Hacker School vor Ort bei Würth IT auf dem Drillberg in Bad Mergentheim zu Besuch gewesen aber angesichts der Corona Pandemie wurde die Veranstaltung in ein Online-Format geändert. Die neue Lernumgebung und unterschiedliche Wissensstände waren in der Kürze der Zeit sicher eine Schwierigkeit die besondere Aufmerksamkeit bei den Inspirer (so der Begriff der Hacker School für die Betreuer) forderte.

Feedback der jungen Teilnehmer war: „Hat mir gut gefallen“, „..meinem Sohn hat es gut gefallen. Toll gemacht, zeitlich ganz schön lang“ so das Feedback einer Mutter oder ein weiterer Teilnehmer schrieb „der erste Tag hat viel Spaß gemacht, ich freue mich auf morgen“.

Diese Feedback und die Verbesserungsvorschläge motivieren uns natürlich, die Hacker School 2021 wieder in den Main-Tauber-Kreis zu holen und auch den vielen Jugendlichen, die auf der Warteliste standen eine Chance zu geben, das nächste Mal dabei zu sein.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.