CEO der WR Group Holding Wadim Rosenstein wurde zum neuen Vorsitzenden der Arbeitsgruppe für Technische Regulierung der AHK Russland gewählt

(PresseBox) ( Düsseldorf, )
Am 16. Juli 2021 wurde Wadim Rosenstein, der CEO der internationalen WR Group Holding, in einer Sitzung der Arbeitsgruppe für technische Regulierung durch eine Abstimmung der Mitgliedsfirmen der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer zum Vorsitzenden der Gruppe gewählt.

Die Stimmabgabe fand im Rahmen der Online-Sitzung in Echtzeit statt. 57% der Abstimmenden gaben ihre Stimmen für Wadim Rosenstein ab.

In der Begrüßungsrede stellte Wadim Rosenstein seine Vorschläge zur Entwicklung der Tätigkeit der Arbeitsgruppe für Technische Regulierung vor. Er unterbreitete einen Vorschlag, die Durchführung von Webinaren zu den wichtigsten industriellen technischen Regelwerken der Eurasischen Wirtschaftsunion TR ZU 004/2011, TR ZU 010/2011, TR ZU 012/2011, TR ZU 020/2011 und TR ZU 032/2013 in den Arbeitsplan der Gruppe aufzunehmen. An den Webinaren können sowohl die Mitgliedsunternehmen der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer als auch andere Vertreter der deutschen Wirtschaft teilnehmen.

Der neue Vorsitzende der Arbeitsgruppe beabsichtigt, Vertreter der nationalen Regulierungsbehörden Russlands: Rosakkreditatsiya, Rosstandart, VNIIMS in die Aktivitäten der Gruppe einzubeziehen. Es ist geplant, die Zusammenarbeit mit Rosstandart im Bereich der Anwendung von europäischen Normen in Russland auszubauen. Im Dialog mit dem Föderalen Akkreditierungsdienst wird Wadim Rosenstein die Interessen ausländischer Hersteller und Investoren bei der Konformitätsbewertung neuer Gerätetypen vertreten.

Zu den von Wadim Rosenstein vorgestellten kurzfristigen Aufgaben gehört die Organisation der Teilnahme der Arbeitsgruppe-Mitglieder an thematischen Veranstaltungen von Rosstandart sowie an Veranstaltungen des Dialogs über technische Regulierung mit der EAWU.

Arbeitsgruppe Technische Regulierung

Die Arbeitsgruppe für technische Regulierung wurde im September 2020 gegründet und zielt darauf ab, die Handelsbarrieren zwischen den EU- und EAWU-Ländern, die durch die unterschiedliche nicht-tarifäre Regulierung verursacht sind, abzuschaffen. Daher besteht die vorrangige Aufgabe der Arbeitsgruppe darin, Initiativen zur Harmonisierung der technischen Regulierung zwischen der EU und EAWU zu entwickeln, zu fördern und umzusetzen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.