Der neue WITTMANN W822 Roboter für aufwändige Automatisierungen

Groß-Umstadt, (PresseBox) - Die WITTMANN Gruppe hat das lang erwartete Robotmodell W822 nun zum Verkauf freigegeben. Der W822 wurde als Einstiegsmodell für komplexere Automatisierungsaufgaben konzipiert, die höhere Traggewichte erfordern und auf Spritzgießmaschinen von kleinerer bis mittlerer Größe realisiert werden sollen.

Innerhalb der Modellreihe W82x besteht die hauptsächliche technische Besonderheit des neuen W822 in der Ausführung der vertikalen Verfahrachse, die eine Zahnstange aufweist, wodurch der W822 Roboter in der Lage ist, bei Hüben von 1.000 mm und 1.200 mm ein Traggewicht von bis zu 15 kg zu handhaben. Und sollte die als Option angebotene Länge von 1.400 mm realisiert sein, können noch immer Traggewichte von bis zu 12 kg bewegt werden. Ansonsten weist das Modell W822 die gleichen mechanischen Dimensionen auf, wie der bewährte und vielseitig einsetzbare W821. Die horizontale Achse ist in einer Länge von bis zu 4.000 mm möglich. Darüber hinaus ist das Modell W822 durch zahlreiche Optionen erweiterbar, etwa durch zusätzliche servobetriebene Rotationsachsen, E/A-Module und zusätzliche Vakuum- und Greiferkreise - um nur einige wenige zu nennen.

Der W822 wurde von WITTMANN auf besonderen Wunsch jener Kunststoffverarbeiter entwickelt, deren Anwendungen auf kleinen bis mittleren Spritzgießmaschinen bis 400 t Schließkraft laufen und die höherer Traglasten bedürfen. Als Einstiegsmodell für das Einlegen von Teilen konnte bisher der WITTMANN W832 Roboter herangezogen werden. Aufgrund seiner größeren, massiv anmutenden Mechanik wurde dieser jedoch für Maschinen von unter 200 t Schließkraft als überdimensioniert wahrgenommen. Der neue W822 ergänzt die Reihe der WITTMANN Roboter in idealer Weise, und bietet nun auch für diesen Schließkraftbereich eine bestens abgestimmte Lösung für komplexere Anwendungen.

Standardmäßig ist der WITTMANN W822 mit der universellen und leistungsfähigen R8.2 Robotsteuerung ausgestattet. Diese stellt zahlreiche Echtzeitfunktionen zur Verfügung, wie etwa das bewährte SmartRemoval, EcoMode, das intelligente Vakuumsystem iVac mit teachbaren Schaltpunkten, SoftTorque und zahlreiche weitere fortschrittliche Funktionalitäten. Alle an die Steuerung angeschlossenen Automatisierungssysteme können über die R8.2 Teachbox, die die zentrale Bedieneinheit darstellt, angesprochen und kontrolliert werden.

Martin Stammhammer, Verkaufsleiter Roboter und Automatisierungssysteme der WITTMANN Gruppe ergänzt, dass "der W822 die neueste Vorstellung im umfangreichen Entwicklungsplan der Automatisierungsgruppe von WITTMANN darstellt. Ein Großteil der Entwicklungsarbeit wird in der direkten Kommunikation mit Anwendern angestoßen; aus Gesprächen wurde ersichtlich, dass die Anwender einen wachsenden Bedarf an komplexerer Automatisierung neben der Spritzgießmaschine haben - es werden höheres Traggewicht, bessere Leistung und Flexibilität nachgefragt. WITTMANN ermöglicht es den Spritzgießern, mit ihren Automatisierungsprojekten nun noch ambitioniertere Ziele zu verfolgen - während die Anwender gleichzeitig die Sicherheit haben, dass ihr Automatisierungs-Gerät in der Lage ist, mit steigenden Ansprüchen gewissermaßen 'mitzuwachsen'. Und neben all diesen Überlegungen ist es mindestens genauso wichtig, die einfache Bedienbarkeit einer Automatisierungs-Steuerung nicht aus dem Blickfeld zu verlieren, was im Falle der WITTMANN R8.2 als auf höchstem Niveau gelungen bezeichnet werden kann."

Die Besucher der Fakuma 2012, die vom 16. bis 20. Oktober in Friedrichshafen stattfindet, können sich aus erster Hand von den Vorzügen und Möglichkeiten des neuen W822 Roboters überzeugen. WITTMANN wird auf dieser wichtigen Fachmesse noch weitere Neuheiten aus dem Bereich der Roboter präsentieren, so etwa Neuentwicklungen auf dem Gebiet des IML (In-Mold Labeling) sowie innovative Weiterentwicklungen bei dynamischen und adaptiven Antriebssystemen.

WITTMANN Robot Systeme GmbH

Das komplette Peripheriegeräteprogramm von WITTMANN umfasst Roboter und Automatisierungsanlagen, Dosiergeräte, die automatische Materialversorgung und Materialtrocknung samt Recycling der Kunststoffe sowie die Werkzeugtemperierung und Werkzeugkühlung. Mit dieser umfassenden Peripheriegerätebaureihe bietet WITTMANN den Kunststoffverarbeitern Gesamtlösungen an, die alle Bedürfnisse abdecken - von autarken Fertigungszellen mit Einzonen-Temperiergerät, Zahnwalzenmühlen, Angusspickern und integrierten Saugfördergeräten über zentral vernetzte und gesteuerte Systemlösungen mit zentralen Materialförderanlagen und zentraler Trocknung bis hin zu Robotern samt Automatisierungseinrichtungen für die flexible Weiterbearbeitung von entnommenen Spritzgießteilen.

2008 hat WITTMANN die BATTENFELD Kunststoffmaschinen GmbH. mit Hauptsitz und Produktionsstandort in Kottingbrunn (Niederösterreich) übernommen. Bei weitgehend selbstständiger Bearbeitung der Märkte für Peripheriegeräte einerseits und Spritzgießmaschinen von BATTENFELD andererseits, führt dieser Zusammenschluss zur nahtlosen Ergänzung der jeweiligen Produktlinien. - Zum Vorteil der Kunststoffverarbeiter, die in verstärktem Maß ein reibungsloses Ineinandergreifen von Verarbeitungsmaschine, Automatisierung und Peripherie nachfragen.

Das weltweit geflochtene Netz der zahlreichen Niederlassungen von WITTMANN und WITTMANN BATTENFELD garantiert einen perfekten Service vor Ort - wo auch immer auf dem Globus.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.