Proteomforschung im Sixpack: Weiterentwicklung der 2D-Gelelektrophorese

(PresseBox) ( Teltow, )
Das Forschungs- und Entwicklungsunternehmen WITA GmbH startet derzeit die Markteinführung einer neuen Version von WITAvision. Das ist ein System für die hochauflösende, zweidimensionale Gelelektrophorese (NEPHGE, nach Klose). Mit diesen Laborgeräten können bis zu 10.000 verschiedene Proteine aus nahezu allen biologischen Materialien getrennt werden.

Neu entwickelt wurde eine Apparatur für die zweite Dimension des Verfahrens, der „6pack“ zur gleichzeitigen Durchführung von sechs mittelgroßen Gelen im LGT-Format 32 x 24 cm. In sechs hintereinander angeordnete Kammern werden in einem Arbeitsschritt bis zu sechs Gele der ersten Dimension in der zweiten Dimension weiter verarbeitet. Die Handhabung der kompletten Apparatur wurde bei der Weiterentwicklung deutlich vereinfacht. Innerhalb von drei Stunden können Proteine in 32 x 24 cm großen Gelen voneinander getrennt werden. Die Teltower Hightech-Entwickler optimierten im neuen „WITAvision 6pack“ die Pufferumwälzung sowie die Kühlung und integrierten sie in das Gerät.

Bei der Entwicklung von WITAvision flossen Erfahrungen aus mehr als zehn Jahren Auftragsforschung ein. Außerdem wurde das Projekt im Rahmen der Innovationsförderung durch die Zukunftsagentur des Landes Brandenburg (ZAB) gefördert. Die Bedeutung der Proteomforschung ist seit der Entzifferung des menschlichen Genoms gestiegen. Denn es gibt zwischen 20.000 und 25.000 verschiedene menschliche Gene, aber mehr als 400.000 Proteine. Wissenschaftler weltweit versprechen sich von den Erkenntnissen über die Funktion aller Proteine neue Ansatzpunkte zur Therapie bisher unheilbarer Krankheiten.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.