Wie Wissenschaft mit der Gesellschaft ins Gespräch kommt

10. Forum Wissenschaftskommunikation - Call for Proposals für Fachtagung eröffnet

(PresseBox) (Berlin, ) „Was erreicht wen? - Techniken und Werkzeuge der Wissenschaftskommunikation“ – Das ist das Schwerpunktthema des 10. Forum Wissenschaftskommunikation. Ab sofort und bis zum 21. April 2017 können Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Wissenschaftskommunikatoren und Journalisten Vorschläge für das Tagungsprogramm einreichen. Neben Einreichungen zum Schwerpunktthema sind auch allgemeine Beiträge rund um die Wissenschaftskommunikation erwünscht und auch in englischer Sprache möglich. 

Das Forum Wissenschaftskommunikation bietet einen Überblick über aktuelle Trends und Strategien in der Wissenschaftskommunikation und lädt zum Austausch ein. Die Fachtagung bringt all jene zusammen, die sich der Kommunikation und dem Marketing von Wissenschaft verschrieben haben: Wissenschaftler, Mitarbeiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Journalisten, Vertreter von Science Centern, Schülerlaboren, Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Wissenschaftsfestivals, Marketingfachleute, Lehrer und Interessierte.  

Das 10. Forum Wissenschaftskommunikation findet vom 27. bis 29. November 2017 in Braunschweig statt. Erwartet werden rund 500 Teilnehmer. Förderer sind die Klaus Tschira Stiftung und der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft. Die Veranstaltung wird unterstützt von der Stadt Braunschweig und Braunschweig Stadtmarketing. 

Einreichungen und ausführliche Informationen, auch in englischer Sprache, unter www.forum-wissenschaftskommunikation.de.

Wissenschaft im Dialog gGmbH

Wissenschaft im Dialog (WiD) möchte bei Menschen aller Altersgruppen und jedes Bildungsstandes Interesse an Forschungsthemen wecken und stärken. Dafür organisiert WiD Diskussionen, Schulprojekte, Ausstellungen und Wettbewerbe rund um Forschung und Wissenschaft - für alle Zielgruppen und in ganz Deutschland. Ziel dabei ist, dass sich möglichst viele Menschen auch mit kontroversen Themen der Forschung auseinandersetzen und an aktuellen Diskussionen beteiligen. Die gemeinnützige Organisation wurde 1999 auf Initiative des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft von den großen deutschen Wissenschaftsorganisationen gegründet. Als Partner kamen Stiftungen hinzu. Maßgeblich unterstützt wird WiD vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

www.wissenschaft-im-dialog.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.