Her mit den besten Videos über Wissenschaft!

Der Webvideo-Wettbewerb Fast Forward Science 2017 startet

Berlin, (PresseBox) - Für den Wettbewerb „Fast Forward Science“ sucht die Initiative Wissenschaft im Dialog Webvideos zu aktueller Forschung und Wissenschaft: die unterhaltsamsten Geschichten aus dem Labor, die kreativste Erklärung zukunftsweisender Forschungsergebnisse oder den emotionalsten Videotagebucheintrag eines Althistorikers. Thema und Genre können frei gewählt werden. Bei dem mit insgesamt 21.000 Euro dotierten Webvideo-Wettbewerb können Forscher, Schüler, wissenschaftsinteressierte Bürger, eingefleischte Webvideomacher oder Kommunikationsprofis bis zum 31. Juli 2017 Videos zu aktuellen Forschungsthemen aus allen Disziplinen einreichen. Die Herausforderung: Sie sollen zugleich unterhaltend, wissenschaftlich fundiert und verständlich sein.

Der Webvideo-Wettbewerb Fast Forward Science wurde von Wissenschaft im Dialog und dem Stifterverband initiiert, um Webvideos stärker als Kommunikationsmittel für wissenschaftliche Themen sichtbar zu machen. Er wird 2017 zum fünften Mal ausgerufen und seit 2016 von der Carl Zeiss AG gesponsert. Neu als Partner der Kategorie VISION wurde der Deutsche Zukunftspreis gewonnen. Informationen und Teilnahmebedingungen: www.fastforwardscience.de

Barcamp vermittelt Tipps rund um Webvideos für die Wissenschaft

Ideen und Tipps rund um die Produktion von Webvideos für die Wissenschaft werden beim Fast Forward Science-Barcamp am 24. Juni 2017 in Berlin ausgetauscht. Webvideomacher und solche, die es werden wollen, fachsimpeln dabei über die besten Formen der Zuschaueransprache und die Feinheiten eines gelungenen Storytelling. Die Teilnahme am Barcamp ist kostenfrei.

Infos und Anmeldung unter: www.fastforwardscience.de/barcamp

Wissenschaft im Dialog gGmbH



Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.