GTE und WISAG holen Großauftrag

Erstes gemeinsames Projekt im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft (ARGE)

Mannheim, (PresseBox) - GTE Gebäude- und Elektrotechnik (GTE) und WISAG werden die neue Produktionsstätte der Solar-Fabrik Sunfilm in Großröhrsdorf / Sachsen ausstatten. Der Auftrag hat für beide Unternehmen ein Volumen von rund zehn Millionen Euro. Davon entfallen fast fünf Millionen auf die Elektrotechnik und 2,5 Millionen Euro auf den Bereich Luftund Klimatechnik der GTE sowie rund zwei Millionen Euro auf die WISAG HiServ Gebäude- und Industrieservice.

„Es handelt sich hierbei um den ersten gemeinsamen Auftrag für WISAG und die Schwestergesellschaft GTE, den wir im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft haben gewinnen können“, freut sich Bernd Jacke, Vorsitzender der WISAG Service Holding. Die WISAG-Gruppe hatte die GTE im April 2007 erworben; seitdem firmiert GTE als „ein Unternehmen der WISAG-Gruppe“. Weiterer ARGE-Partner wird AXIMA sein. „Wir konnten hier erneut als Dienstleister mit Errichterkompetenz überzeugen. Auch nach dem Verkauf sind wir als Anlagenbauer mit Tradition im Markt gefragt; unser ABBKnow-how spielt dabei nach wie vor eine wichtige Rolle. Kombiniert mit den WISAGKompetenzen bieten wir ein attraktives Gesamtpaket mit vielen Vorteilen für die Kunden“, ergänzt Karl-Otmar Giesler, Vorsitzender der Geschäftsführung der GTE.

Bis zum Frühjahr 2008 sollen in Großröhrsdorf bei Dresden neue Maßstäbe in der Solarindustrie gesetzt werden. Am 1. Juni war Baubeginn für eine der größten Produktionsstätten für Dünnschicht-Photovoltaik-Module, die 180 Arbeitsplätze schaffen soll. Sunfilm will als weltweit erster Hersteller Tandem-Dünnschicht-Photovoltaikmodule auf 5,7 Quadratmeter großen Glasträgermaterialien produzieren. Das Unternehmen wird hierzu eigene Vertriebs-, Forschungs- und Entwicklungsteams sowie einen kompletten kaufmännischen und technischen Bereich aufbauen.

GTE liefert unter anderem 25 Mittelspannungsfelder, acht Transformatoren, 80 Felder Niederspannung sowie diverse Elektroinstallationen. Im Bereich Lüftung wird GTE neben fünf großen Klimaanlagen auch mehrere Prozessabluft- und Entrauchungsanlagen installieren. Auch Mess-, Steuer- und Regeltechnik, sechs Brückenkrane, Stahlbau sowie Nachrichtentechnik gehören zum Liefer- und Leistungsspektrum der GTE. WISAG HiServ ist für die vollständige Errichtung der Reinräume sowie der zugehörigen Anlagentechnik zuständig; AXIMA wird für Kältetechnik und Heizung/Sanitär verantwortlich zeichnen. Bis Jahresende sollen die Gebäude und die erforderliche Infrastruktur soweit fertig gestellt sein, dass die Ausrüstungen angeliefert und noch im ersten Quartal 2008 montiert und getestet werden können. Produktionsstart ist für den Beginn des zweiten Halbjahres 2008 vorgesehen.

Auch nach dem Errichten bewerben sich GTE und WISAG unter anderem als Betreiber der Haustechnik bei Sunfilm. Beide Unternehmen wollen ein Komplettpaket im Facility Management (FM) abgeben. „Unser Ziel ist es, dem Kunden alle FM-Leistungen aus einer Hand – quasi aus einer Familie - anzubieten. Das erhöht den Komfort für den Kunden. Er kann sich auf dieser Weise besser auf sein Kerngeschäft konzentrieren, was bei einer neuen Fabrik besonders wichtig ist“, erklärt Karl-Otmar Giesler.

WISAG Elektrotechnik GmbH & Co. KG

GTE Gebäude- und Elektrotechnik statt ABB Gebäudetechnik GmbH: Seit dem Verkauf im April 2007 ist GTE ein eigenständiges Unternehmen innerhalb der WISAG-Gruppe, einem investitionsstarken Unternehmensverbund aus über 22.600 Mitarbeitern und 120 Niederlassungen in Deutschland. Kerngeschäft der WISAG ist technisches und infrastrukturelles Gebäudemanagement, das nahezu ausschließlich mit eigenen Mitarbeitern durchgeführt wird. Durch den Erwerb der GTE wird das WISAG-Portfolio im technischen Anlagenbau verstärkt.

Im Geschäftsjahr 2006 erwirtschaftete die ABB Gebäudetechnik GmbH, aus der die GTE Gebäude- und Elektrotechnik GmbH & Co. KG hervorging, mit rund 1.100 Mitarbeitern an 25 Standorten einen Umsatz von über 240 Millionen Euro. Das Unternehmen ist in die Geschäftsbereiche Elektrotechnik, Facility Management & Service sowie Luft- und Klimatechnik unterteilt. Zusätzlich gibt es seit 2006 das neue Geschäftfeld „Innovationen“ mit Public Lighting (Digitale Straßenbeleuchtung) und Building Automation over IP (Internetbasierte Gebäudeautomation). Die GTE-Mitarbeiter sind spezialisiert in den Bereichen Stromversorgung, elektrische Installationen, Heizungs- und Klimaanlagen, Facility Management, Energiemanagement sowie Service. Nach wie vor bietet GTE auch bei Großprojekten - zum Beispiel Stadien - ihre gebäudetechnischen Speziallösungen an.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.