Presse-Statement zur dpa-Meldung "DIHK rechnet mit BIP-Rückgang von mindestens zehn Prozent"

(PresseBox) ( Freiburg, )
„Durch den Lockdown haben wir den größten wirtschaftlichen Einbruch in der Geschichte der Bundesrepublik selbst ausgelöst. Das andauernde Ausmalen von Weltuntergangsszenarien bringt uns aber ebenso wenig weiter wie enthemmtes Schuldenmachen. Der Staat muss die marktwirtschaftlichen Kräfte wieder entfesseln, denen wir unseren Wohlstand zu verdanken haben. Hilfspakete wie Kaufprämien oder staatliche Unternehmensbeteiligungen alleine reichen nicht aus. Die Wirtschaft steht bereit!“
- Thomas Burger, Präsident, wvib Schwarzwald AG
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.