Verleihung des STARTUP UN Gründerpreises 2017

(PresseBox) ( Kreis Unna, )
In Kooperation mit dem Radiosender Antenne Unna und Kemna Druck Kamen verleiht das bei der Wirtschaftsförderung Kreis Unna (WFG) angesiedelte STARTERCENTER NRW Kreis Unna in diesem Herbst den STARTUP UN Gründerpreis. Mehr als 40 Jungunternehmen aus den zehn Städten und Gemeinden haben sich um die begehrte Trophäe, die alle zwei Jahre ausgelobt wird, beworben.

Die Jury um Raimund Kasper (Kunsthaus Kasper), Andrea Agner (Atelier Andrea Agner), Andrea Göbel (First Lady Studio Einrichtungen), Daniel Krahn und Daniel Marx (UNIQ) einigte sich in einem mehrstufigen Verfahren auf die beiden Erstplatzierten, die sich über Geldpreise in Höhe von 5.000 bzw. 3.000 Euro freuen dürfen. Über den dritten Platz entscheiden die Besucher der Gründermesse, die am 13. Oktober ab 10:00 Uhr in den Räumen von Kemna Druck Kamen stattfindet, bei einer Abstimmung vor Ort.

Zur Preisverleihung durch Landrat Michael Makiolla, der als WFG-Aufsichtsratsvorsitzender die Schirmherrschaft für den STARTUP UN Gründerpreis übernommen hat, laden wir Sie für

Freitag, 13. Oktober, 2017 um 14:00 Uhr in die Räume von Kemna Druck Kamen, Gutenbergstraße 1, 59174 Kamen ein.

Wir würden uns freuen, Sie zu dem Termin begrüßen zu dürfen.

Zum Hintergrund: Ziel des STARTUP UN Gründerpreises 2017 ist es, vorbildliche Gründerpersönlichkeiten, die ihre innovativen Geschäftsideen im Laufe der vergangenen drei Jahre im Kreis Unna erfolgreich in marktfähige Produkte und Dienstleistungen umgesetzt haben, für ihr unternehmerisches Engagement auszuzeichnen. Zwischen Mitte Mai und Mitte August 2017 hatten Gründerinnen und Gründer die Möglichkeit, sich zu bewerben. Auf die ersten drei Platzierten warten Geldpreise in Höhe von insgesamt 10.000 Euro. Zudem loben die Kooperationspartner interessante Sachpreise, wie beispielsweise eine Autobeschriftung oder die Entwicklung eines Unternehmenslogos aus. 20 Gründerinnen und Gründer, die die Jury mit ihren innovativen Idee überzeugten, werden sich zudem bei der Gründermesse am 13. Oktober präsentieren. Dazu sind auch interessierte Bürgerinnen und Bürger willkommen. Wirtschaftsförderung für den Kreis Unna mbH Die zentrale Aufgabe der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Unna mbH (WFG) besteht seit mehr als 50 Jahren in der Entwicklung und Bereitstellung von Gewerbeflächen in den zehn Städten und Gemeinden des Kreises Unna. Dabei deckt die WFG den kompletten Entwicklungsprozess von der Planung über den Grunderwerb bis hin zur Erschließung und Vermarktung der Grundstücke ab. Die WFG versteht sich darüber hinaus als moderner Dienstleister. Ob Hilfestellung bei der Erweiterung oder Verlagerung eines Betriebs über die Mediation von behördlichen Genehmigungsprozessen bis hin zu Gründungs-, Innovations- und Fördermittelberatung: Die Mitarbeiter stehen den Unternehmen bei sämtlichen Fragen beratend zur Seite. Eine weitere Aufgabe der WFG besteht darin, Fachkräfte für die Region zu gewinnen bzw. im Kreis Unna zu halten und sich gezielt für deren Weiterbildung einzusetzen.

STARTERCENTER NRW Kreis Unna

Das bei der WFG angesiedelte STARTERCENTER NRW Kreis Unna unterstützt Existenzgründer aus dem Kreis Unna als zertifizierte Beratungsstelle auf dem Weg in die Selbstständigkeit. Das Team steht Gründungsinteressierten und jungen Unternehmern bei allen Fragen rund um die Selbstständigkeit beratend zur Seite. Die Mitarbeiter bieten regelmäßig Infoveranstaltungen, Seminare und Coachingangebote sowie die Vor-Ort-Beratung in den zehn Kommunen des Kreises Unna an. Neben der Wirtschaftsförderung Kreis Unna als Dachorganisation gehören auch die Bio-Security-Management GmbH, die TECHNOPARK Kamen GmbH, die TechnoPark und Wirtschaftsförderung Schwerte GmbH sowie die Wirtschaftsförderungszentrum Lünen GmbH (WZL) zum STARTERCENTER.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.