Ein starkes Netzwerk für Frauen: Auftaktveranstaltung des Arbeitskreises Frau und Beruf Kreis Freudenstadt für chancengleiche digitale Zukunft

(PresseBox) ( Pforzheim, )
Unter dem Motto „Digitale Zukunft – chancenreich und chancengleich“ startet am 8. März 2021 die aktuelle Veranstaltungsreihe des Arbeitskreises Frau und Beruf Kreis Freudenstadt. Der Arbeitskreis begleitet den beruflichen (Wieder)einstieg von Frauen, verbessert die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und sichert so das wichtige Potenzial weiblicher Fachkräfte für die Region Nordschwarzwald.

Passenderweise hat der Arbeitskreis den Internationalen Frauentag für die Auftaktveranstaltung der digitalen Themenreihe gewählt. Spätestens seit der Corona Pandemie ist die digitale Transformation nicht mehr aus Berufs- und Arbeitswelt wegzudenken. Die Sensibilisierung für die Digitalisierung ist unabdingbar, um Herausforderungen zu bewältigen und Potenziale zu nutzen. Gefördert und unterstützt wird die Veranstaltung durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg.

Die virtuelle Veranstaltung am Montag, den 8. März 2021 von 16.oo bis 19.oo Uhr behandelt relevante Themen der Digitalisierung mit Impulsvorträgen und Beiträgen von Podiumsgästen des Arbeitskreises: 

Elke Maria Rosenbusch, selbständige Trainerin, Beraterin, Mentorin und Coach u. a. für Motivation, Führung, Konflikt und Mediation wird durch die Veranstaltung führen und den Impulsvortrag „Digitale Transformation“ halten. Silke Hamann vom Institut für Arbeitsmarkt und Berufsforschung, Erika Bock, Beauftragte für Chancengleichheit IT Baden-Württemberg in Stuttgart, Melanie Heinzelmann, Personalerin bei Wagon Automotive, Nagold, Liza Huber, Soloselbständige, Mareike Schmid, Social Media affine Gründerin im Nebenerwerb und Nadja Hermann, Mitarbeiterin der Agentur für Arbeit Nagold-Pforzheim stehen bei der nachfolgenden Podiumsdiskussion für individuelle Fragen und Anregungen der Teilnehmerinnen zur Verfügung. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zum Austausch und Netzwerken mit den Mitgliedern des Arbeitskreises Frau und Beruf.

Programmablauf

16.00 - 16.10 Uhr             Begrüßung

16.10 - 16.25 Uhr             Impulsvortrag „Digitale Transformation“:

Elke Maria Rosenbusch

16.25 - 16.55 Uhr            Kurze Vorstellung der Podiumsgäste durch Frau Rosenbusch.
Danach Vorstellung der individuellen Statements der Gäste zum Thema „„Digitale Zukunft - chancenreich und chancengleich“

16:55 – 17:50 Uhr           Podiumsdiskussion        

17:50-18:00 Uhr               Pause

18:00-19:00 Uhr               Austausch & Netzwerken mit den Mitgliedern des Arbeitskreises Frau & Beruf in Breakt Out Sessions

Anmeldung zur Veranstaltung unter www.frauundberuf-fds.de bis spätestens 06.03.2021.

Ziele und Zielgruppen des Events
Netzwerkpartnerinnen und Netzwerkpartner aus unterschiedlichen Institutionen bündeln ihre Aktivitäten und ihr Fachwissen und verfolgen gemeinsame Ziele: Die intensive Unterstützung von Existenzgründerinnen, Alleinerziehenden, Frauen mit und ohne Migrationshintergrund, Arbeitgeberinnen von Unternehmen oder öffentlicher Hand, Erwerbstätige oder nicht Erwerbstätige und Familien. Alle NetzwerkpartnerInnen bringen Informationen und Anregungen je nach ihrem Fachwissen und den Kenntnissen der regionalen Wirtschafts- und Arbeitsmarktsituation in den Arbeitskreis mit ein. Sie sind MultiplikatorInnen für ihre Arbeitsbereiche und beteiligen sich am fachlichen Austausch im Rahmen der Arbeitskreissitzungen, an Vorbereitung und Mitwirkung bei gemeinsamen Veranstaltungen und Aktivitäten sowie der Planung von Jahresprojekten.

Über den Arbeitskreis Frau und Beruf Kreis Freudenstadt
Der Arbeitskreis Frau und Beruf Kreis Freudenstadt wurde im Jahr 2018 von Vertreterinnen der Arbeitsagentur Nagold-Pforzheim, der Kontaktstelle Frau und Beruf Nordschwarzwald und der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Freudenstadt gegründet. Er besteht aus insgesamt 12 Mitgliedern: Landkreis Freudenstadt, Agentur für Arbeit Nagold-Pforzheim, Kontaktstelle Frau und Beruf Nordschwarzwald, Jobcenter Landkreis Freudenstadt, IHK Nordschwarzwald, Stadt Freudenstadt, Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald (WFG), Stadt Horb, Netzwerk Fortbildung, Kreishandwerkerschaft Freudenstadt, Frauen Netzwerk Freudenstadt und der Kreisvolkshochschule Freudenstadt.

Ziel des Arbeitskreises ist es, durch geeignete Maßnahmen die Chancengleichheit von Frauen und Männern am Arbeitsmarkt zu erhöhen und eine Verbesserung der Rahmenbedingungen von berufstätigen Frauen zu erreichen. Durch die Zusammenarbeit der einzelnen Organisationen, Verbände und Institutionen können Aktivitäten gebündelt, gemeinsame Veranstaltungen durchgeführt und Synergien geschaffen werden. Dem Arbeitskreis liegt es zudem am Herzen, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu unterstützen und fördern und dafür die Hemmschwellen für den Wiedereinstieg in den Beruf abzubauen. Zur Fachkräftesicherung sollen „stille Reserven“ sichtbar gemacht und zurück ins Berufsleben geholt werden, qualifizierte weibliche Führungskräfte für Unternehmen gewonnen und Existenzgründerinnen gefördert werden.

Die jeweiligen Kontaktdaten der Mitglieder des Arbeitskreises finden Sie unter folgendem Link:
www.frauundberuf-fds.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.