Digital Hub Nordschwarzwald, Hochschule Pforzheim und KI-Lab Nordschwarzwald informieren am Digitaltag 2021 über die Nutzung Digitaler Transformation und Künstlicher Intelligenz als Instrumente für die Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit

(PresseBox) ( Pforzheim, )
Digitalisierung für BürgerInnen und UnternehmerInnen erlebbar und verständlich machen, das Ziel des bundesweiten Aktionstags am 18. Juni 2021 mit mehr als 1.400 angemeldeten Veranstaltungen verschiedenster Akteure. Der Digital Hub Nordschwarzwald mit seinen drei Standorten in Pforzheim/Enzkreis, Nagold und Horb, die Hochschule Pforzheim und das KI-Lab Nordschwarzwald bieten in einer Online Veranstaltung gemeinsam Einblicke in die zielgerichtete Nutzung der Digitalen Transformation und Künstlichen Intelligenz.

Digitale Transformation und künstliche Intelligenz (KI) schreiten in großen Schritten voran. Die damit verbundenen Technologien und Veränderungen gelten für Unternehmen verschiedener Branchen gleichermaßen und gehen mit beträchtlichen Chancen der zukünftigen Entwicklung der Unternehmen einher. Dennoch sind die Eintrittsbarrieren noch sehr hoch. Bedenken und Unwissenheit über die Voraussetzungen und betrieblichen Einsatzmöglichkeiten verhindern noch zu oft den Zugang.

Im Rahmen des bundesweiten Digitaltags 2021 findet die Online-Veranstaltung „Zukunftssicherheit durch Digitale Transformation und Künstliche Intelligenz“ am Freitag den 18. Juni 2021 von 10:00 – 12:00 Uhr statt.  Die Referenten Prof. Dr. Bernhard Kölmel und Prof. Dr. Thomas Schuster, beide Hochschule Pforzheim, stellen unter anderem vor, wie kleine und mittelständische Unternehmen strukturiert Innovationsprozesse vorantreiben und sich flexibel gegenüber disruptiven Innovationen aufstellen können. Welchen Beitrag KI bei der Prozessoptimierung sowie bei der Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen leisten kann, wird ebenso beleuchtet wie Notwendigkeit und Nutzen der Digitalen Transformation und Künstlichen Intelligenz insgesamt. Platz für individuelle Fragestellungen gibt es reichlich.

Programmablauf im Detail Freitag, 18.06.2021:

10.00 – 10:10 Uhr:         

Begrüßung durch Patrice Glaser (Digital Hub Nordschwarzwald)  und Daniel Fissl (KI-Lab Nordschwarzwald) 

10.10 – 10:40 Uhr:         

Vortrag durch Prof. Dr. Bernhard Kölmel (Hochschule Pforzheim):  Wie können KI-basierte Produkte und Dienstleistungen strukturell und organisatorisch im Unternehmen verankert sowie neue Geschäftsmodelle frühzeitig gestaltet werden?

10:50 – 11:20 Uhr:  Vortrag durch Prof. Dr. Thomas Schuster (Hochschule Pforzheim): Welchen Beitrag leistet KI bei der Prozessoptimierung und welche Aufgaben kann sie übernehmen?

Zwischen den Vorträgen: Raum für Fragen und Austausch. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.
Anmeldung über folgenden Link: https://bit.ly/2ScGaH7
Die Zugangsdaten zur Veranstaltung erhalten Sie rechtzeitig nach Ihrer Anmeldung.

„Der Digitaltag 2021 ist ein guter Anlass, sich aus erster Hand über die Chancen und Einsatzmöglichkeiten des Wachstumstreibers Nr. 1, der Digitalen Transformation und Künstliche Intelligenz zu informieren. Die Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald hat in enger Zusammenarbeit mit der Hochschule Pforzheim eine ganze Reihe von Projekten und Ideen im Köcher, die den Unternehmen der Region bei den massiven Herausforderungen konkret helfen kann“, so Jochen Protzer, Geschäftsführer der WFG.

Über den Digital Hub Nordschwarzwald und das KI-Lab Nordschwarzwald

Mit dem Ziel, Baden-Württemberg auch im digitalen Zeitalter als führenden Innovations- und Wirtschaftsstandort zu erhalten, unterstützt das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus die beiden Förderprojekte Digital Hub Nordschwarzwald und KI-Lab Nordschwarzwald.

Der Digital Hub Nordschwarzwald ging im Oktober 2018 als einer von zehn regionalen Digital Hubs an den Start. Das Projekt wird getragen von 11 Konsortialpartnern und steht in der Projektträgerschaft der Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald. Mit seinen drei Standorten Pforzheim, Nagold und Horb bietet der Digital Hub passgenaue Informations- und Unterstützungsangebote für kleine und mittelständische Unternehmen sowie für Existenzgründer und Start-ups und agiert als Plattform für Erfahrungsaustausch, Wissenstransfer, Beratung und Kollaboration. Als zentrale Anlaufstelle für alle Themen im Bereich Digitalisierung eröffnet er Netzwerkmöglichkeiten und bietet einen Mehrwert für die regionale Wirtschaft.

Das KI-Lab Nordschwarzwald, eines von 19 Einrichtungen im Land, hat das Ziel, in der Region die Künstliche Intelligenz als eine Schlüsseltechnologie für die Wertschöpfung der Zukunft zu fördern. Das Projekt steht in der Projektträgerschaft der Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald. In enger Zusammenarbeit mit dem Projekt Digital Hub Nordschwarzwald soll das KI-Lab Anwendung und Kommerzialisierung von KI im Mittelstand branchenübergreifend unterstützen. Insbesondere kleine und mittlere Unternehmen in der Region Nordschwarzwald sollen das Potenzial von KI erkennen und für konkrete Einsatzmöglichkeiten in ihrem Umfeld sensibilisiert werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.