Bochum baut Position als Referenzmarkt digitaler Technologien in der Medizin weiter aus

Healthbank und SomaView: Zwei Beispiele für digitale Innovation im Gesundheitswesen

(PresseBox) ( Bochum, )
Bochum baut seine Position als Referenzmarkt digitaler Technologien für neue medizinische Verfahren und Produkte in Nordrhein-Westfalen weiter aus: Mit der deutschen Tochter des Schweizer Unternehmens healthbank Genossenschaft und healthbank innovation AG hat sich in Bochum ein Unternehmen niedergelassen, das die Speicherung, Nutzung und den Austausch von persönlichen Gesundheitsdaten massiv verändern wird. „Die Ansiedlung ist der Beweis dafür, dass die Unternehmen Bochum als bedeutenden Standort der medizinischen IT in Deutschland wahrnehmen“, sagt Johannes Peuling, Leiter der Agentur GesundheitsCampus Bochum.Die healthbank Gruppe betreibt eine Gesundheitsdatenplattform unter Obhut der healthbank Genossenschaft, die es Usern erlaubt, Gesundheitsdaten sicher zu speichern und mittels Autorisierung mit Ärzten, Krankenhäusern und forschenden Institutionen zu teilen. „Wir sind der Überzeugung, dass unser Modell einer neutralen und unabhängigen Gesundheits-Datenplattform nicht nur ein Modell für die Schweiz ist, sondern sich überall auf der Welt durchsetzen wird“, begründet Karsten Stampa, CEO von healthbank Deutschland, den Schritt, sich auch am Standort Bochum anzusiedeln.Tochtergesellschaft in Berlin gegründetMitte 2018 hatte healthbank bereits in Berlin eine Tochtergesellschaft gegründet. Ziel von healthbank sei es, in naher Zukunft die Möglichkeit zu bieten, persönliche Gesundheitsdaten immer und überall nutzen zu können, so Stampa weiter. So könnten etwa bei einem medizinischen Notfall im Ausland Ärzte sofort die Krankenhistorie eines Menschen verstehen und die Versorgungsqualität unmittelbar verbessern. Ein weiteres Beispiel für die Innovationsfähigkeit des Standorts Bochum ist das Unternehmen SomaView. Die Firma entwickelt ein Verfahren, das Augmented Reality mit Ultraschall kombiniert. Damit ist ein direkter Einblick in den Menschen möglich. BabyAR bietet werdenden Eltern mit ihrem eigenen Smartphone einen einzigartigen Blick auf ihren noch ungeborenen Nachwuchs. Mit Hilfe von AuRIS und einer Augmented-Reality Brille erhalten Mediziner bei Nadelinterventionen alle relevanten Informationen am Ort des Geschehens. „Unser Verfahren ermöglicht es, dass der Arzt alle nötigen Informationen direkt im Blick hat und seinen Blick nicht mehr zwischen Patienten und Ultraschallgerät wechseln lassen muss“, sagt Stefan Maas, Geschäftsführer von SomaView. Die Agentur GesundheitsCampus Bochum kooperiert mit zahlreichen regionalen Partnern. So gewinnt die Agentur gemeinsam mit den Partnern neue Unternehmen für den Standort Bochum, unterstützt Ausgründungen und entwickelt innovative Projekte. Die enge Vernetzung aller Akteure des Gesundheitssektors stellt sicher, dass sich zu interessanten Projekten in kürzester Zeit geeignete Mitstreiter finden und Teilarbeiten auf die jeweils kompetentesten Schultern verteilt werden. „Bochum ist Innovationsraum und Referenzmarkt für medizinische Verfahren, Produkte und Prozesse. Hier treten öffentliche Einrichtungen, Wissenschaft, Unternehmen und Institutionen in den Austausch und schaffen Synergien“, sagt Johannes Peuling.   Mehr Infos zur Agentur GesundheitsCampus Bochum finden Sie auf:www.gs-bo.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.