Börsengang der Wire Card AG

Führender Anbieter für Zahlungsabwicklung im Internet entsteht -– hervorragende Wachstumsaussichten – Reverse IPO – Listing im Prime Standard

(PresseBox) ( Berlin, München, )
Während der gestrigen außerordentlichen Hauptversammlung der InfoGenie AG folgten die Aktionäre dem Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat, die Wire Card AG in die InfoGenie AG im Zuge einer Kapitalerhöhung gegen Sacheinlage einzubringen. Dabei wird das Kapital um 42,1 Millionen Euro auf 52,7 Millionen Euro erhöht. Die Einbringung erfolgt mit Wirkung zum 1. Januar 2005. Weiterhin beschloss die Hauptversammlung, die InfoGenie AG in Wire Card AG umzubenennen. Damit wird die Wire Card AG im Zuge eines Reverse IPO eine börsennotierte Aktiengesellschaft und künftig im Prime Standard an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert sein (ISIN DE0007472060).

Dr. Markus Braun, Sprecher des Vorstandes der neuen Wire Card AG: „Ich freue mich über die Zustimmung unserer Aktionäre. Sie haben den Startschuss für die neue Wire Card AG gegeben, die als börsennotierte Gesellschaft ihre bedeutende Marktstellung im Bereich Zahlungsabwicklung im Internet international ausbauen wird.“

Kennzahlen

Der pro-forma-Konzernumsatz der neuen Wire Card AG für 2004 beträgt ca. 40 Millionen Euro. Die Wire Card AG geht davon aus, den konsolidierten Umsatz im Geschäftsjahr 2005 um über 30 Prozent erhöhen zu können. Die EBIT-Marge liegt voraussichtlich bei 15 Prozent. Die InfoGenie AG setzte im Geschäftsjahr 2003 rund 4,6 Millionen Euro um.

In Abhängigkeit vom Börsenumfeld plant die Wire Card AG 2005 eine Bar-Kapitalerhöhung durchzuführen. Ziel ist die Erhöhung des Free Float auf über 25 Prozent und die Aufnahme in den TecDax.

Attraktive Produkte

Durch die Einbringung der Wire Card AG in die InfoGenie AG entsteht ein neues Unternehmen, dessen strategische Ausrichtung sich genauso erheblich verändert wie die Umsatz- und Gewinnsituation: Bislang war die InfoGenie AG in den Bereichen Call-Center-Dienstleistungen, Online-Marketing und Internet-Bezahlsysteme tätig. Diese Geschäftsfelder werden ihren wichtigen Stellenwert in der neuen Gesellschaft behalten und synergetisch mit dem Kerngeschäft der Wire Card vernetzt. Die bisherigen InfoGenie Kunden können zukünftig von den Services eines Komplett Anbieters profitieren. Das Kerngeschäftsfeld der neuen Wire Card AG ist die Echtzeit-Zahlungsabwicklung im Internet mit Risikomanagement-Funktionen.

Bei Echtzeit-Bezahlsystemen laufen Bestellung, Risikomanagement und Zahlungsabwicklung simultan ab.

• Über die Wire Card-Plattform legen Unternehmen den gesamten Prozess der Zahlungsabwicklung und Bonitätsprüfung in die Hände der Wire Card. Das System beinhaltet Risikomanagement, das die Wahrscheinlichkeit des Zahlungsausfalls deutlich reduziert – ein Service, der international erhebliche Bedeutung hat. Die Integration einer Vielzahl von Bezahllösungen und Währungen ist ein weiteres Alleinstellungsmerkmale der Wire Card-Plattform. Außer der Zahlungsabwicklung über das Internet unterstützt Wire Card auch die Zahlungsabwicklung für den Vertrieb über Call Center wie z.B. TV-Shopping und im stationären Handel.

• Click2Pay ist eine alternative Bezahllösung, die speziell für die Abwicklung von Online-Transaktionen entwickelt wurde. Hierbei tritt die neue Wire Card AG als Dienstleister gegenüber den Endkunden auf. Nach deren Registrierung und Validierung können Zahlungen im Internet bei den angeschlossenen Unternehmen schnell und einfach durchgeführt werden. Click2Pay stellt eine Alternative zur Zahlung im Internet per Kreditkarte oder Lastschrift dar. Derzeit ist Click2Pay in folgenden Ländern eingesetzt: USA, England, Deutschland, Frankreich, Spanien, Niederlande, Norwegen, Schweden, Dänemark, Italien, Finnland, Österreich, Schweiz, Polen.


Wachstumsmarkt

Unabhängige Institute wie Forrester Research prognostizieren ein jährliches Wachstum von über 25 Prozent für den internetbasierten Handel. Treiber dieses Booms sind die steigende Anzahl der Internetnutzer und die wachsende Bereitschaft der Internetnutzer zum Online-Kauf. Wire Card profitiert darüber hinaus von der zunehmenden Auslagerung der Zahlungsabwicklung sowie von steigenden Sicherheitsanforderungen.

Die Wire Card AG ist mit ihren Produkten hervorragend positioniert, um von diesem Wachstum zu profitieren. Bereits heute nutzen rund 2000 Unternehmen die Wire Card Plattform und rund 200 Click2Pay. Zu den derzeitigen Kunden gehören Pro7Sat1, AuktionMaster, Betandwin.com, Flydba.com, QVC, Sony Styleshop Europe, Tiscali, HSE24.de und Yellowworld.ch.

Beratend unterstützt wurde die Gesellschaft bei der Strukturierung, der Vorbereitung und der Durchführung der Transaktion von der in München ansässigen Beratungsgesellschaft Blue Corporate Finance GmbH & Co KG (www.bluecf.com).
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.