PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 644555 (Diebold Nixdorf GmbH)
  • Diebold Nixdorf GmbH
  • Heinz-Nixdorf-Ring 1
  • 33106 Paderborn
  • http://www.wincor-nixdorf.com
  • Ansprechpartner
  • +49 (5251) 693 30

Sicherer Weiterbetrieb von SB-Terminals nach Support-Ende von Windows XP

(PresseBox) (Paderborn, ) Derzeit läuft die Mehrzahl aller weltweit installierten Geldautomaten und Kontoauszugdrucker mit Windows XP. Am 8. April 2014 stellt Microsoft den Support für dieses Betriebssystem ein. Das Ende des Supports bedeutet, dass Microsoft ab diesem Zeitpunkt keine sicherheitsrelevanten Patches mehr für Windows XP zur Verfügung stellt. Dadurch setzt Microsoft auch die Betreiber von Geldautomaten und SB-Terminals deutlich erhöhten Risiken aus. Dabei geht es sowohl um Sicherheitsrisiken als auch um das Risiko der Nichteinhaltung von Compliance-Anforderungen.

Vor allem Betreiber von SB-Systemen, die die Migration auf Windows 7 nicht rechtzeitig schaffen, müssen aktiv werden. Sie müssen die Sicherheitsrisiken aus dem fehlenden Support von Windows XP selbst eindämmen. Nur durch geeignete Kompensationsmaßnahmen können sie ihre SB-Systeme gegen Angriffe wie Datenklau, Cybercrime und Schadsoftware wie Viren, Würmer und Trojaner schützen.

Ohne zusätzlichen Schutz erfüllen die Geldautomaten-Betreiber auch die Compliance-Anforderungen nicht mehr. Denn fällt der Windows XP-Support weg und bleiben damit die Sicherheitspatches aus, sind auch die Sicherheitsanforderungen - unter anderem des PCI-DSS Standards - nicht mehr erfüllt. Eine dieser Anforderungen ist, die Software immer auf den aktuellsten Stand zu halten. Ist dies nicht der Fall, müssen die Betreiber für Betrugsfälle mit Kreditkarten an ihren SB-Systemen haften.

Eine neue Software von Wincor Nixdorf sorgt dafür, dass die Banken auch nach kommendem April für die Sicherheitsstandards ihrer Geldautomaten sorgen und das Risiko minimieren können. Wincor Nixdorf hat die Software "PC/E Terminal Security" entwickelt, die auch ohne Microsoft-Support den sicheren Betrieb der Geldautomaten mit Windows XP sicherstellt und damit als wirksames Mittel zur Reduzierung der Sicherheits- und Compliance-Risiken eingesetzt werden kann. Durch einen weitreichenden Einbruchs- und Zugangsschutz wird das Betriebssystem mittels PC/E Terminal Security gehärtet. So werden die Geldautomaten auch gegen bislang unbekannte Angriffsszenarien umfassend geschützt. Dies hat Wincor Nixdorf durch ein externes, auf diese Art Fragestellungen spezialisiertes Unternehmen auditieren lassen. Ein unabhängiges Auditverfahren hat bestätigt, dass die PC/E Terminal Security-Software höchstmögliche Sicherheit bietet.

"Damit schafft Wincor Nixdorf eine Brücke zwischen dem weit verbreiteten Windows XP und den Sicherheitsanforderungen durch PCI DSS", erklärt Stefan Wahle, Vice President Software Solutions bei Wincor Nixdorf. "Mit der neuen PC/E Terminal Security Software geben wir unseren Kunden die Zeit, den Übergang auf Windows 7 sorgfältig zu planen und umzusetzen. Der Einsatz von PC/E Terminal Security zahlt sich auch später noch aus, da der umfangreiche Sicherheitsschutz für Geldautomaten auch nach der Migration auf Windows 7 bestehen bleibt."

Diese Information enthält zukunftsbezogene Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Einschätzungen der Unternehmensleitung der Wincor Nixdorf AG beruhen. Diese Aussagen sind nicht als Garantien dafür zu verstehen, dass sich diese Erwartungen auch als richtig erweisen. Die zukünftige Entwicklung sowie die von der Wincor Nixdorf AG und seinen verbundenen Unternehmen tatsächlich erreichten Ergebnisse sind abhängig von einer Reihe von Risiken und Unsicherheiten und können daher wesentlich von den zukunftsbezogenen Aussagen abweichen. Verschiedene dieser Faktoren liegen außerhalb des Einflussbereichs von Wincor Nixdorf und können nicht präzise vorausgeschätzt werden, wie z.B. das künftige wirtschaftliche Umfeld sowie das Verhalten von Wettbewerbern und anderen Marktteilnehmern. Eine Aktualisierung der zukunftsbezogenen Aussagen ist weder geplant noch übernimmt Wincor Nixdorf hierzu eine gesonderte Verpflichtung.