Messeneuheit zur Motek

Hebeförderer – Gerade bei zu Verknäulung neigenden Schrauben

Bielefeld, (PresseBox) - Das patentierte, in der Neigung verstellbare Transportband macht den brandneuen Hebeförderer der Böllhoff Schraubtechnik aus Bielefeld zu einem einzigartigen Zuführ- und Vereinzelungsgerät der Schraubautomatik.

Das im Bunker zwischen 25° und 45° im Winkel verstellbare Förderband, bestehend aus einem profilierten Kunststoffgurt, isoliert eine überschaubare Menge von Verbindungselementen aus dem Bunker in einen darüber liegenden Sumpf. Von dort aus hebt das Gerät die Schrauben mit Hilfe von Kunststoffsegmenten auf eine Linearschiene. Durch das Mikrowurfverfahren werden die ausgerichteten Schrauben zur Vereinzelung weiterbefördert. Daraufhin werden sie mit Druckluft dem Endgerät zugeschossen.

Der futuristische Hebeförderer wurde besonders für die Vereinzelung und Zuführung langer, zur Verknäulung neigender Schrauben entwickelt. Bis zu 20 Kilo Schrauben finden im Bunker Platz. Der Hebeförderer zeichnet sich durch seine überaus zuverlässige Arbeitsweise aus. Darüber hinaus werden durch die optimale Materialbeschichtung der Baugruppe unnötige Betriebsgeräusche ausgeschlossen. Durch das neuartige Hebeverfahren werden alle Verbindungselemente schonend gefördert, so dass der Qualitätserhalt der Teile gewährleistet ist.

Die Firma Böllhoff Schraubtechnik stellt den UNIQUICK Hebeförderer auf der Motek-Messe 2007 zum ersten Mal der Öffentlichkeit vor.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weitere Informationen zum Thema "Industrial Engineering":

Oracle baut IoT Cloud weiter aus

Ne­ben be­reits vor­han­de­nen Fea­tu­res wie Aug­men­ted Rea­li­ty, Ma­chi­ne Vi­si­on, Di­gi­tal Twin und au­to­ma­ti­sier­ter Da­ta Sci­en­ce er­wei­tert Or­a­c­le sei­ne IoT Cloud um ei­ne Viel­zahl an wei­te­ren In­du­s­trie-4.0-Funk­tio­nen.

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.