Erstmalig CSR-Bericht für das Handwerk vorgelegt

WHKT dokumentiert gesellschaftliche Verantwortung von Handwerksunternehmen

(PresseBox) ( Düsseldorf, )
Dass das Handwerk der bedeutendste und vielseitigste Wirtschaftszweig in NRW ist und es mit hochwertigen und individuellen Leistungen überzeugt, ist bekannt. Dass sich Handwerksbetriebe aber auch ohne jegliche staatliche Vorgaben freiwillig in gesellschaftlich wichtigen Fragestellungen engagieren, bleibt oftmals verborgen.

Als in seiner Region verwurzelt, achtet der inhabergeführte Mittelstand auf den Ruf seines Betriebs und seiner Person nicht nur im betrieblichen Umfeld, sondern auch in der Nachbarschaft. Für viele Betriebe ist dies Grund genug, sich gesellschaftlich zu engagieren und Verantwortung zu übernehmen. Kurz: Im Handwerk findet »Corporate Social Responsibility« (CSR) tagtäglich statt.

Um dieses Engagement darzustellen hat der Westdeutsche Handwerkskammertag einen Bericht zum Thema »Corporate Social Responsibility im Handwerk: Handwerksunternehmen und ihre gesellschaftliche Verantwortung« herausgegeben, der die vielfältigen Bereiche sozialen Engagements darstellt und beispielhaft an Betrieben illustriert.

Der Bericht des WHKT zeigt auf, wie weitreichend kleine und mittelständische Betriebe des Handwerks gesellschaftliche Verantwortung übernehmen und so das aktuell auf europäischer und deutscher Ebene diskutierte Thema »Corporate Social Responsibility« (CSR) bereits seit Jahren aktiv praktizieren.

Der Bericht steht zum Download bereit unter: www.handwerk-nrw.de/publikationen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.