PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 231102 (Weitkämper Technology GmbH)
  • Weitkämper Technology GmbH
  • Dorfstraße 42
  • 82418 Seehausen am Staffelsee
  • http://www.weitkamper.de
  • Ansprechpartner
  • Norbert H. Weitkämper
  • +49 (8841) 48824-22

HitEngine schlägt ein wie der Blitz

HitEngine zum Produkt des Jahres 2008 gekürt

(PresseBox) (Seehausen , ) Die HitEngine wurde nach ihrer Premiere auf der Online Information in London prompt zum Produkt des Jahres gewählt.

Password, die führende Zeitschrift für Information Professionels im deutschsprachigen Raum, vergibt diese Auszeichnung immer zum Jahresende für herausragende Entwicklungen und Trendprodukte der Informationsbranche.

In London interviewte Herr Dr. Willi Bredemeier, Chefredakteur von Password, Norbert Weitkämper zu diesem Anlass. Das in Ausgabe 01/2009 veröffentlichte Interview können Sie hier downloaden: Interview Password 01/2009

Search Analyst Stephen E. Arnold berichtet über die HitEngine

Search Analyst Stephen E. Arnold war bei seinem Besuch in London begeistert von unserer HitEngine - und nahm die Gelegenheit gleich war, um ebenfalls ein Interview mit Norbert Weitkämper über die XSEARCH Produkte zu führen. Stephen E. Arnold, Autor des "Enterprise Search Reports", gilt als der weltweit anerkannte Spezialist im Bereich Suchtechnologien.

Das Interview können Sie auf seiner Webseite "BeyondSearch" lesen: http://www.arnoldit.com/search-wizards-speak/xsearch.html

Zeitschrift IWP Information - Wissenschaft und Praxis schreibt über die HitEngine

Weitkämper's HitEngine: Das spannendste Produkt der Londoner ONLINE INFORMATION

(...) Die Vorstellung der XSEARCH HitEngine der Weitkämper Technology GmbH aus dem bayrischen Seehausen am Staffelsee (war) ein absoluter Höhepunkt und konkurrenzlos die spannendste technische Neuentwicklung auf der Messe. "Mit unserer Engine schaffen wir die Return-Taste ab", erklärte Norbert Weitkämper, Geschäftsführer der Suchtechnologieschmiede. Die gigantisch schnelle Suchmaschine liefert fließenden Respons auf die Eingabe, das heißt, mit jedem Buchstaben, der eingegeben wird, verändert sich die in Echtzeit angezeigte Trefferliste näher zum gesuchten Ergebnis hin. Zum Eingabebegriff werden automatische Wortvervollständigungen ebenfalls in Echtzeit vorgeschlagen. Mit der Verarbeitung von 37.500 Anfragen pro Sekunde beschleunigt die Maschine nach Angaben von Weitkämper die Suche um den Faktor 20. "Wir haben uns vier Jahre mit der Indexstruktur beschäftigt und im Oktober 2008 endlich den Knackpunkt gefunden und das Problem gelöst", erzählte der Suchmaschinenforscher in London. Er rechnet damit, dass die neue Technologie das Nutzerverhalten verändern wird.