STADTPERLE: Edgarcard-Kampagne des ADAC ist Jahressieger 2016

Hamburg, (PresseBox) - Liebe macht blind - oder zumindest kann sie Autofahrer so sehr ablenken, dass es zu Unfällen im Straßenverkehr kommt. Doch zum Glück gibt es ja die Gelben Engel des ADAC. Auf augenzwinkernde und frische Art greift eine Edgarcard das Thema Pannen- und Unfallhilfe des ADAC auf – und wird damit prompt Jahressieger 2016 im Out-of-Home-Kreativwettbewerb STADTPERLE von Jost von Brandis.

Das Siegermotiv erzählt die Gelbe-Engel-Story ganz ohne Worte – als reine Emoticons-Bildergeschichte, die laut ADAC vor allem junge Menschen und potenzielle Mitglieder bis zum 23. Geburtstag ansprechen soll. „Ich freue mich, dass diese charmante Kreation mit ihrem tollen Storytelling nicht nur die STADTPERLE-Jury beim Monatsentscheid, sondern auch das Fachpublikum beim Jahres-Voting begeistern konnte“, sagt Udo Schendel, CEO Jost von Brandis, bei der Verleihung der STADTPERLE-Siegerurkunden in der Zentrale des ADAC in München.

Für die Werbeexperten des ADAC ist der STADTPERLE-Jahressieg eine Bestätigung, auch künftig mit überraschenden Werbemotiven zu arbeiten, die das Thema Mobilität aus unterschiedlichsten Perspektiven darstellen: „Die Basis jeder überraschenden Idee ist eine überzeugende Geschichte. Deswegen wird gutes Storytelling rund um das Thema Mobilität beim ADAC auch weiterhin eine große Rolle spielen“, so die Kampagnenverantwortlichen des ADAC.

Zur Wahl des STADTPERLE-Motivs 2016 standen alle Sieger des letztjährigen Monatswettbewerbs „STADTPERLE – Auf der Straße das Beste“. Das Motiv des ADAC, Monatssieger im Oktober 2016, ist übrigens die erste Edgarcard-Kreation, die ein STADTPERLE-Jahres-Voting gewinnt.

Während bei den monatlichen STADTPERLE-Contests eine Fachjury entscheidet, wird der Jahressieger durch Publikums-Voting entschieden. Beim Wettbewerb „STADTPERLE – Auf der Straße das Beste!“, initiiert und veranstaltet von der Out-of-Home-Spezialagentur Jost von Brandis mit Unterstützung von UAM Media Group GmbH und Walldecaux, kürt jeden Monat eine hochkarätige Jury mit Experten wie Götz Ulmer (Kreativvorstand Jung von Matt), Ute Poprawe (Managing Director Publicis Pixelpark), Marcus Weischer (Chairman Weischer.Media) und Kai Röffen (Gründer und Geschäftsführer thjnk) die stärkste Kreation auf Out-of-Home-Medien. Die STADTPERLE bildet alle Bereiche der Out-of-Home-Werbung ab – also klassische Plakat-Medien ebenso wie digitale Werbeträger, Ambient Media oder Transportmedien.

Unter allen Teilnehmern des STADTPERLE-Jahres-Votings wurde auch in diesem Jahr ein attraktiver Preis verlost. Glückliche Gewinnerin ist Dagmar Koutschan von der Mediaplus Media 2 GmbH & Co. KG – sie gewinnt ein Amazon Echo.

Weitere Infos zur STADTPERLE: www.jvb.de/unternehmen/stadtperle/galerie/jahr/2017

Über Jost von Brandis

Jost von Brandis ist eine der führenden unabhängigen Spezialagenturen für Außenwerbung in Deutschland und unterstützt an seinen Standorten Hamburg und Köln seit über 40 Jahren Werbekunden und Marktpartner durch umfassende Beratung, strategische Konzepte, zielgerichtete Planung und effizienten Einkauf bei der erfolgreichen Umsetzung von Out-of-Home-Kampagnen. Die rasante Entwicklung bei Digital Out-of-Home wird von Jost von Brandis maßgeblich mitgeprägt. Kunden von Jost von Brandis können zahlreiche praxiserprobte, selbst entwickelte Tools zur Planung und Optimierung von Bewegtbild im öffentlichen Raum für ihre Kampagnen nutzen. Jost von Brandis betreibt zudem intensive Forschung zur Wirkungsweise klassischer wie auch digitaler Outdoor-Kanäle. Jost von Brandis ist ein Tochterunternehmen von Weischer.Media, dem Werbevermarkter für Kino-, Außen- und Onlinewerbung in Deutschland mit Standorten in Hamburg, Frankfurt, Köln, Zürich und Wien. Weitere Infos unter www.jvb.de / www.weischer.net      

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.