Webroot Sicherheitswarnung: Hacker infizieren Computer mit gefälschten Verizon Multimedia-Nachrichten

Die bösartigen Dateien werden aktiviert, wenn PC-Benutzer Spam-Mails öffnen

(PresseBox) ( Boulder, Colorado, )
Webroot, ein führender Anbieter von Sicherheitslösungen für Verbraucher, KMUs und Großunternehmen, hat jetzt einen neuen bösartigen Download entdeckt, der sich als legitimer Multimedia Message Service (MMS) tarnt.

"Wir stellen fest, dass Hacker jetzt den Namen Verizon Wireless zum Versand von Spam-Mails an PC-Benutzer missbrauchen, die unwissentlich eine gefälschte MMS öffnen, welche einen Trojaner startet. Dieser Trojaner installiert dann infizierte Dateien auf den Rechnern", erklärte Paul Piccard, Director of Threat Research bei Webroot. "Typischerweise nutzen Hacker solche Downloads, um persönliche Informationen der Benutzer auszuspionieren - ganz abgesehen davon, dass sie zugleich auch noch erheblich Bandbreite von deren Rechnern abziehen."

PC-Benutzer, die Zielscheibe dieser böswilligen Spam-Mails werden, erhalten eine MMS, die nach dem Öffnen den Download einer Datei namens "VerizonMMS.4837192" aktiviert. Sobald diese Datei heruntergeladen ist, infiziert sie den PC unverzüglich mit Malware und stellt außerdem Verbindungen zu externen Websites her, die den Computer mit weiteren Schadprogrammen verseuchen.

"Dass Hacker ihre Strategien zum Angriff auf PC-Nutzer laufend fortentwickeln, überrascht nicht weiter. Die schiere Anzahl von Verizon Wireless-Kunden, die dieser neuen Bedrohung zum Opfer fallen könnten, bedeutet jedoch, dass die Auswirkungen womöglich erheblich sein werden", sagte Paul Lipman, Senior Vice President und General Manager of Consumer Business bei Webroot. "Webroot tut alles, um den Benutzern zu helfen, eine Kompromittierung durch diese und alle sonstigen Bedrohungen zu verhindern. Wir identifizieren neue Bedrohungen und bringen sie ans Licht. Darüber hinaus raten wir PC-Benutzern stets, eine aktuelle Best-in-Class-Software für Spyware-, Viren- und Firewall-Schutz auf dem Rechner zu haben, um die Sicherheit ihrer persönlichen und vertraulichen Daten zu gewährleisten."

Webroot empfiehlt den Benutzern eine Reihe von Vorsichtsmaßnahmen, um sich vor Malware-Angriffen dieser Art zu schützen:

1) Sorgen Sie dafür, dass Sie stets die aktuelle Version eines Antispyware-, Antivirus- und Firewall-Produkts installiert haben;

2) Halten Sie Ihren Computer auf dem neuesten Stand, indem Sie stets die aktuellsten Sicherheits-Updates von Microsoft bzw. Apple installieren;

3) Laden Sie niemals kostenlose oder zum Kauf angebotene Produkte von unbekannten Websites oder bei unbekannten Anbietern bzw. Peer-to-Peer-Netzwerken herunter;

4) Laden Sie Videos und andere Multimedia-Dateien nur von Websites oder Blogs herunter, die Sie kennen und denen Sie vertrauen;

5) Verwenden Sie zum Einkaufen eine Kreditkarte mit ausreichendem Betrugsschutz.

Weitere Informationen sowie Lösungen finden Sie unter www.webroot.de oder besuchen Sie Webroot auf der SYSTEMS in Halle B3, Stand 617.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.