Webasto Spannungsbogen auf der IAA 2011: von 25 Jahren Cabriodach-Kompetenz bis zu Dach- und Heizlösungen von morgen

Elektrofahrzeug mit weltweit erster CO2-neutraler Fahrheizung und Leichtbau-Panoramadach mit Solarfunktion

(PresseBox) ( Stockdorf/München, )
Webasto präsentiert in Halle 8.0, Stand D26 Neuheiten aus den Bereichen Dach-, Cabriodach- und Heizsysteme im Rahmen der Internationalen Automobilausstellung (IAA), die vom 15. - 25. September 2011 in Frankfurt / Main stattfindet. Das Highlight in diesem Jahr: ein Elektrofahrzeug, das mit einer CO2-neutralen Fahrheizung und einem stromproduzierenden Leichtbau-Dachmodul ausgestattet ist. Abgerundet wird der Messeauftritt durch das 25-jährige Cabriodach-Jubiläum von Webasto-Edscha. Ausgestellt werden dazu das erste produzierte Cabriodach-System, das 1986 für das 3er BMW Cabrio gefertigt wurde, sowie das aktuelle VW Golf Cabriolet.

Erhalt der Reichweite von Elektrofahrzeugen dank Webasto Fahrheizung

Elektrofahrzeuge sind umweltfreundlich, haben aber eine begrenzte Reichweite. Elektrisches Heizen im Fahrzeug verbraucht in der kalten Jahreszeit bis zu 50 Prozent der Batteriekapazität. Als Weltpremiere zeigt Webasto auf der IAA sein neu entwickeltes Heizgerät Thermo Top Evolt, eine mit CO2-neutralem Bioethanol betriebene Fahrheizung für die Dauerbeheizung von Elektrofahrzeugen. Das erhöht die Alltagstauglichkeit und Attraktivität umweltfreundlicher Strom-Fahrzeuge sehr, da die Reichweite, auch bei tiefen Außentemperaturen, erhalten bleibt.

Konzeptstudie: Leichtbau-Dachmodul mit Solarfunktionalität

Mit dem neu entwickelten Dachmodul gibt Webasto einen Ausblick auf künftige Entwicklungen im Dachbereich. Besonderer Fokus: Kombination aus Leichtbau und Komfort. Das Dachmodul ist rund 1,8 m² groß und wiegt, durch den Einsatz der Leichtbaumaterialien Polycarbonat und einem Kunststoff-Verbundstoff mit Papierwabenkern, nur rund 20 kg. Erstmals ist es gelungen, ein zu öffnendes Schiebedach mit einer beweglichen Scheibe aus Polycarbonat zu realisieren. Dazu haben die Ingenieure einen neuen Öffnungsmechanismus entwickelt. Webasto hat in das Dachmodul Hochleistungssolarzellen mit einem Wirkungsgrad von 20 % integriert. Sie liefern rund 100 Watt-Peak Leistung. Sie reicht aus, um beispielsweise eine Standentlüftung, Sitzkühlung oder Kühlbox zu betreiben. Auch eine Einspeisung des solaren Stroms in die Antriebsbatterie von E-Fahrzeugen ist möglich.

Pressekonferenz: 13. September 2011, 15.45 - 16.15 Uhr, Webasto Stand: Halle 8, Stand D26.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.