MSSP-Programm von WatchGuard bietet mehr Flexibilität

Monatliches Kostenmanagement und angepasste Leistungsabrechnung

(PresseBox) ( Hamburg, )
Der Netzwerksicherheitsspezialist WatchGuard Technologies arbeitet aktuell an der Erweiterung seines Managed Security Services Provider (MSSP)-Programms. Die Änderungen werden im vierten Quartal 2012 in Kraft treten und es den Anbietern ermöglichen, ihre Investitionen noch besser in Einklang mit den erzielten Erträgen zu bringen. Gleichzeitig lassen sich die Vorleistungen bei jährlichen Dienstleistungsverträgen reduzieren. Denn MSSP-Partner können die gewünschten Sicherheitsfunktionen im Rahmen des "LiveSecurity"- Services oder der Security Suite künftig für jede genutzte WatchGuard-Appliance monatlich spezifizieren. Gezahlt wird über Pre Pay Points - exakt für die tatsächlich in Anspruch genommenen Leistungen. Je nach Umfang der vom MSSP ausgewählten Services verbrauchen sich die im Vorfeld bezahlten Punkte entweder schneller oder langsamer. Auf diese Weise kann der MSSP die Kundenabrechnung und Kostenstrukturen entsprechend seines Geschäftsmodells anpassen und muss nicht mehr für Services in Vorleistung gehen, die er seinen Kunden erst viel später in Rechnung stellt. "Wir arbeiten kontinuierlich an Verbesserungen und wollen unseren MSSP-Partnern helfen, ihre Einkünfte innerhalb bestimmter Zeiträume besser mit den Ausgaben vereinbaren zu können", bekräftigt Michael Haas, Area Sales Director Central EMEA bei WatchGuard Technologies. "Mit der Einführung einer flexibleren Aktivierungs- und Zahlungsstruktur unterstützen wir die Provider beim Kostenmanagement. Sie können ihren Kapitalfluss sowie die Profitabilität verbessern und ein umfassenderes Dienstleistungsportfolio anbieten."

Beim Unternehmen New Global Solutions hat das neue Modell bereits zur Optimierung der Services sowie der Abrechnungsstruktur beigetragen. Geschäftsführer und Vorsitzender Sandro Alvarez bestätigt: "Wir rechnen mit geringeren Vorauszahlungen beim Sicherheitsmanagement unserer Kunden. Mithilfe des Programms können wir unsere Kundenbasis jetzt flexibel erweitern und den Umsatz steigern, während unsere Kosten überschaubar bleiben." Sobald das neue Programm im laufenden vierten Quartal ausgerollt wird, können der Bezug und die Nutzung der Pre Pay Points über das sichere MSSP-Kundenportal verwaltet werden. Ein intuitives Dashboard zeigt hier alle MSSP-Geräte sowie die verfügbaren Punkte des Kunden an und gibt Auskunft, welche Services zum aktuellen Zeitpunkt auf jedem einzelnen Gerät aktiv sind.

Neues RapidDeploy hilft bei der Kostenkontrolle des MSSP

Bereits Ende Oktober hat WatchGuard darüber hinaus neue Funktionalitäten für seine UTM-Appliances angekündigt. Sie ermöglichen MSSP-Partnern eine schnellere Inbetriebnahme der Plattformen bei gleichzeitiger Kostenkontrolle und Steigerung der Profitabilität. So wurden die bewährten WatchGuard XTM-Lösungen (Extensible Threat Management) um das Cloud-basierte Konfigurationsprogramm "RapidDeploy" erweitert. Dank dieser Neuerung müssen IT-Sicherheitsverantwortliche eine Appliance ab sofort nicht mehr vorkonfigurieren oder persönlich für eine Installation vor Ort sein. Statt der manuellen Einrichtung der Geräte im Vorfeld können IT Security Service Provider die jeweiligen Konfigurationsdaten in der Cloud bereitstellen - ob es sich um einen privaten oder öffentlichen Cloud-Dienst handelt spielt dabei keine Rolle. Ein Gerät ist so unmittelbar versandfertig. Nach der Ankunft am Bestimmungsort und Anschluss an die Steckdose lädt es die Konfigurationsdaten sicher aus der Cloud herunter und richtet sich eigenständig ein.

WatchGuard Management für MSSP

Die Managementsoftware von WatchGuard ist so gestaltet, dass Serviceanbieter mehrere Geräte gleichzeitig schnell und einfach verwalten können. Anstatt Änderungen für jeden Kunden einzeln durchzuführen, bietet die XTM-Management-Konsole die Möglichkeit zur zentralisierten „one-touch“ Konfiguration beziehungsweise zum parallelen Einspielen von Firmware Updates auf allen bestehenden Appliances. So lassen sich Zeit und Kosten sparen. Ein Echtzeit-Monitoring gibt Überblick über Netzwerkaktivitäten. Anhand der umfassenden historischen Daten können Berichte generiert werden, die Compliance Audits vereinfachen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.