PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 521457 (WAN-IFRA)
  • WAN-IFRA
  • Rotfeder-Ring 11
  • 60327 Frankfurt am Main
  • http://www.wan-ifra.org
  • Ansprechpartner
  • Larry Kilman
  • +33 (1) 474285-07

Was verbinden Sie mit "Experience"?

(PresseBox) (Darmstadt, ) Die meisten englischsprachigen Unternehmen versehen die Titel ihrer Führungskräfte in der Mitte mit unterschiedlichen Begriffen wie "executive" (chief executive officer), "financial" (chief financial officer), "information" (chief information officer), etc. Aber "chief experience officer"? Die bei der Washington Post Company neu geschaffene hochrangige Führungsposition klingt fast so, als hätte die Unternehmensführung zu viel psychedelische Rockmusik gehört. Tatsächlich aber ist diese Bezeichnung ein Zeichen dafür, wie ernst es der renommierten Zeitung mit ihrem Bezug zu ihrem Publikum ist.

Laut der Beschreibung ihrer neuen Position ist Laura Evans "leitende Verantwortliche für das Kundenerlebnis". Damit bedürfen sämtliche neuen Produkte und wesentlichen Änderungen bestehender Produkte der Washington Post ihrer Zustimmung und Genehmigung. Während ihrer 9-jährigen Unternehmenszugehörigkeit war sie über lange Zeit Leiterin des Bereichs Research und verantwortete die Festlegung der Unternehmensziele und Leistungskennzahlen, mit deren Hilfe ein jährlicher Anstieg des Traffics um 25 Prozent erzielt werden konnte.

Evans wird beim 64. Weltkongress der Zeitungen, 19. World Editors Forum und der Info Services Expo 2012, die vom 2. - 5. September in der ukrainischen Hauptstadt Kiew stattfinden, bei der Session zum Thema Zielgruppenentwicklung unter dem Titel "Leser und Werbetreibende wirksam erreichen" als Referentin vertreten sein. Auch John Cruickshank, Herausgeber des Toronto Star, Kanada, wird bei dieser Themensession sprechen.

Zu dem vom Weltverband der Zeitungen und Nachrichtenmedien (WAN-IFRA) organisierten Kongress und Editors Forum kommen alljährlich mehr als 1000 Zeitungsverleger, Chefredakteure und andere Führungskräfte der Branche aus über 100 Ländern. Nähere Informationen zu den Veranstaltungen, zum Programm und zur Anmeldung sind unter http://www.wan-ifra.org/de/node/52498 abrufbar.

Im Vorfeld der Veranstaltungen hat WAN-IFRA einen Blog für Kongress und Forum eingerichtet, in dem Sie Hintergrundinformationen über Referenten, den Veranstaltungsort und einige der zentralen Themen des Programms abrufen können: http://www.wan-ifra.org/kiev2012_blog

Weitere Sessions finden zu den folgenden Themen statt:

- In 60 Minuten um die Welt - die neuesten Medientrends aus aller Welt, mit Tomas Brunegård, CEO von Stampen AB in Schweden, Carlos Fernando Lindenberg Neto, CEO von Rede Gazeta in Brasilien, Mohamad Alayyan, Herausgeber und Geschäftsführer von United Jordan Press in Jordanien, Pichai Chuensuksawadi, Chefredakteur der Bangkok Post in Thailand, Trevor Ncube, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Zeitung Mail & Guardian in Südafrika, und Maxim Melnikov, CEO, Media3, Russland.

- Erfolgreiche Akteure gestalten die Zukunft - ein Überblick über erfolgreiche neue Geschäftsmodelle, neue Technologien und neue Formen des Journalismus, mit Michael Golden, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der New York Times Company, Greg Hywood, CEO von Fairfax Media mit Sitz in Australien, Gwen Lister, Gründerin und Chefredakteurin der namibischen Zeitung The Namibian, und Vidar Herre, Fotojournalist bei der Zeitung Avisa Hordaland in Norwegen.

- Leadership: Neugestaltete Nachrichtenunternehmen führen, mit Anna Kirah, Leitende Anthropologin im Bereich Design & Innovation bei Steria AS in Norwegen, Earl Wilkinson, Geschäftsführer und CEO der International Newsmedia Marketing Association (INMA), Bill McDonald, Präsident und Herausgeber von Metro English in Kanada, und John Filippaki, Herausgeber der Zeitung Dimokratia in Griechenland.

- Neue Erlösstrategien - Wege zu neuem und nachhaltigem Wachstum, mit Jacob Møller, Leiter des Bereichs M&A bei Schibsted in Schweden, Florian Bauer, Geschäftsführer bei Vocatus in Deutschland, sowie weiteren Referenten, die in Kürze bekanntgegeben werden.

- Aussichten für Print, die weiterhin wichtigste Einnahmequelle für Zeitungsverlage, mit Dr. Rainer Esser, Geschäftsführer beim Zeitverlag in Deutschland, Johan Malmsten, Mitgründer und CEO der Zeitung European Daily mit Sitz in den Niederlanden, sowie weiteren Referenten, die in Kürze bekanntgegeben werden.

- Digitale Entwicklung - ein Überblick über die neuesten Entwicklungen in den Bereichen Bezahlinhalte, Tablets, Mobile und Video sowie die branchenführenden Bezahl-Apps, mit Annelies van den Belt, CEO, SUP, Russland, Simon Regan-Edwards, Leiter im Bereich Neue Technologien bei der Times und der Sunday Times in Großbritannien, Tor Jacobsen, Geschäftsführender Direktor bei Verdens Gang AS in Norwegen, sowie weiteren Referenten, die in Kürze bekanntgegeben werden.

- Innovations in Newspapers 2012, die alljährlich beim Kongress und Editors Forum stattfindende Vorstellung des von WAN-IFRA in Auftrag gegebenen internationalen Reports über die interessantesten Entwicklungen in der Zeitungsbranche, präsentiert von Juan Señor, Partner bei Innovation Media Consulting.

- World Press Trends, der jährliche Branchenreport mit aktuellen Zahlen über die nationalen und internationalen Entwicklungen bei Auflagen, Leserzahlen, Einnahmen und Werbung im Digital- und im Printbereich, vorgestellt von Larry Kilman, stellvertretender CEO von WAN-IFRA.

- Nähere Informationen zu den weiteren Sessions sowie zur Anmeldung sind unter http://www.wan-ifra.org/kiev2012 abrufbar.

Begleitend zum Weltkongress der Zeitungen und dem World Editors Forum wird die Info Services Expo innovative Lösungen aus dem Kreise der internationalen Lieferanten vorstellen. Diese Messe bietet Besuchern die Möglichkeit, direkt mit führenden Lieferanten der Zeitungsbranche in Kontakt zu treten und sich über deren zukunftsweisende Produkte, Dienstleistungen und Technologien zu informieren.

Auch in diesem Jahr umfasst das Konferenzprogramm eine Reihe von Abendveranstaltungen, Galadiners und Mittagessen, die eine hervorragende Möglichkeit bieten, Kontakte mit Fachkollegen aus aller Welt zu knüpfen und zu pflegen.

WAN-IFRA

WAN-IFRA, mit Sitz in Paris, Frankreich, und Darmstadt, Deutschland, sowie Regionalbüros in Singapur, Indien, Spanien, Frankreich und Schweden, ist der Weltverband der Zeitungen und Nachrichtenmedien und vertritt mehr als 18.000 Publikationen, 15.000 Online-Sites und über 3000 Unternehmen in mehr als 120 Ländern. Vorrangiges Ziel des Verbandes ist die Verteidigung und Förderung von Pressefreiheit, Qualitätsjournalismus und redaktioneller Integrität sowie die Entwicklung von erfolgreichen Geschäftsaktivitäten.

Erfahren Sie mehr über WAN-IFRA unter http://www.wan-ifra.org oder durch das WAN-IFRA Magazine unter http://www.wan-ifra.org/...