PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 432553 (WAN-IFRA)
  • WAN-IFRA
  • Rotfeder-Ring 11
  • 60327 Frankfurt am Main
  • http://www.wan-ifra.org
  • Ansprechpartner
  • Larry Kilman
  • +33 (1) 474285-00

Jurymitglieder für XMA Cross Media Awards bekanntgegeben

(PresseBox) (Paris und Darmstadt, ) Verlage aus aller Welt reichen derzeit im Rahmen der XMA Cross Media Awards ihre neuesten Bezahl-Apps für eine Begutachtung durch eine Jury aus führenden Medienfachleuten ein. Beim diesjährigen Crossmedia-Wettbewerb des Weltverbandes der Zeitungen und Nachrichtenmedien (WAN-IFRA) werden die besten Smartphone- und Tablet-Apps von Zeitungs- und Zeitschriftenverlagen ausgezeichnet.

Noch ist Zeit, sich mit eigenen Beiträgen zu beteiligen: Die Anmeldefrist wurde bis zum 15. Juli verlängert. Nähere Informationen zum Wettbewerb sind unter http://www.wan-ifra.org/xma abrufbar.

Bei dem jährlich stattfindenden WAN-IFRA-Wettbewerb werden kreative Beispiele für medienübergreifendes Publizieren auszeichnet. In diesem Jahr sind ausschließlich Bezahl-Apps zugelassen: neben überzeugenden Inhalten und nützlichen Dienste müssen die erfolgreichen Wettbewerbsbeiträge auch gut durchdachte Geschäftsmodelle vorweisen können.

Zu den Mitgliedern der Jury für den 6. XMA-Wettbewerb zählen: Mario Garcia, CEO der Garcia Media Group; Chris Courtney, Designer bei apptivate.me und Mitglied der Society of News Design; Matt McAlister, Leiter für Digitalstrategie bei der Guardian Media Group; Roger Fidler, Leiter für Digitales Publizieren am Reynolds Journalism Institute; Matthias Kretschmer, Geschäftsführer des Online-Beratungsunternehmens Xalmiento; Meinolf Ellers, Geschäftsführer von dpa-infocom, der Multimedia-Tochter der dpa; Mariam M. Mathew, COO von Manorama Online in Indien; und Stig Nordqvist, Executive Director Emerging Digital Platforms & Business Development bei WAN-IFRA.

Der Wettbewerb steht allen Zeitungs- und Zeitschriftenverlagen offen. Die Apps können nachrichten- oder serviceorientiert ausgerichtet sein oder beide Aspekte umfassen. Die Jury beurteilt folgende Aspekte: Design, Inhalt, Multimedia-Integration, Navigation, Ergebnisse und Geschäftsmodell.

"Smartphone- und Tablet-Apps stellen eine einmalige Chance dar, Leser zurückzugewinnen und die Leserbindung zu stärken", erklärte Christoph Riess, CEO von WAN-IFRA. "Apps bieten auch die Gelegenheit, einer neuen Generation zu vermitteln, dass Inhalte einen echten Wert darstellen - und daher auch bezahlt werden sollten."

Die zehn besten Wettbewerbsbeiträge werden bei der XMA-Preisverleihung ausgezeichnet, die am 10. Oktober 2011 in Wien im Rahmen der IFRA Expo, der führenden Messeveranstaltung von WAN-IFRA für die Zeitungs- und Medienbranche, stattfinden wird. Alle prämierten Apps werden darüber hinaus in einer Sonderausstellung in der Messehalle präsentiert. Detaillierte Informationen über die Branchen-Events der "Internationalen Woche der Zeitungswelt" - IFRA Expo, Weltkongress der Zeitungen und World Editors Forum - finden Sie unter http://www.worldnewspaperweek.org

Nähere Informationen zum XMA-Wettbewerb sind unter www.wan-ifra.org/xma abrufbar.

WAN-IFRA

WAN-IFRA, mit Sitz in Paris, Frankreich, und Darmstadt, Deutschland, sowie Regionalbüros in Singapur, Indien, Spanien, Frankreich und Schweden, ist der Weltverband der Zeitungen und Nachrichtenmedien und vertritt mehr als 18.000 Publikationen, 15.000 Online-Sites und über 3000 Unternehmen in mehr als 120 Ländern. Vorrangiges Ziel des Verbandes ist die Verteidigung und Förderung von Pressefreiheit, Qualitätsjournalismus und redaktioneller Integrität sowie die Entwicklung von erfolgreichen Geschäftsaktivitäten.