Ifra-Konferenz „Geschäftsmodelle für Zeitungsverlage“ am 25. und 26. Oktober 2007 in Lissabon

„Where NEWS?“-Projekt erklärt Zukunft und Aktualität der Medienindustrie

Darmstadt, (PresseBox) - Am 25. und 26. Oktober 2007 werden in Lissabon die Ergebnisse aus Ifras "WhereNEWS?"-Forschungsinitiative im Rahmen der internationalen Konferenz "Geschäftsmodelle für Zeitungsverlage" einem breiten Publikum vorgestellt (www.ifra.com/businessmodels2007). In einer interaktiven Veranstaltung diskutieren die Ifra-Projektleiter mit dem Publikum die herausragenden Punkte der bisherigen Forschungsberichte.

Durch seine wissenschaftliche Annäherung an die möglichen Zukünfte für die Medienlandschaft ist das Ifra-Forschungsprojekt "Where NEWS?" bemerkenswert (www.ifra.com/wherenews). Aus den identifizierten Einflussfaktoren werden Szenarien entwickelt und mögliche zukünftige Situationen konkret beschrieben. Zukunft meint in diesem Fall eine in fünf Jahren höchstwahrscheinliche Situation.

Dass im Hotel Sofitel Lisboa Fragen mit globaler Reichweite angesprochen werden, zeigt auch die aktuelle Teilnehmerliste. Top-Manager aus 22 Ländern und vier Kontinenten werden Ende Oktober nach Portugal reisen. Die Teilnehmer gewinnen durch diesen internationalen Ansatz wertvolle Erkenntnisse, die einen Vergleich mit der eigenen Marktsituation ermöglichen – der ideale Ansatzpunkt für die Erarbeitung einer unternehmensspezifischen Strategie. Mit den nötigen Zahlen im Kopf steht zu erwarten, dass sich die Optimierung des Kerngeschäftes, die Erschließung neuer Geschäftsfelder, die Vorbereitung von Investitionsentscheidungen und die Einstellung auf disruptive Veränderungen für die Teilnehmer zu lösbaren Aufgaben wandeln.

Die Konferenz stellt in einem zweiten Schritt die Verbindung zwischen Forschung und Zukunft einerseits sowie Aktualität der Medienindustrie andererseits her. Sie bietet zum einen Wegweiser und Werkzeugkasten für die Entwicklung der Zukunft und präsentiert zum anderen Lösungen, die Kollegen bereits heute gefunden haben. Unternehmen wie Agora, Chicago Tribune, Le Figaro, Jordan United Press, Wegener oder Yahoo erläutern, wie sie in ihren Unternehmen jeweils erfolgreich die Zeichen auf Zukunft gestellt haben.

Durch die beiden Tage führt Niko Ruokosuo, President von Sanoma Kaupunkilehdet aus Finnland. Mit seiner breit gefächerten internationalen Geschäftserfahrung ist er eine Idealbesetzung. Heute steht er an vorderster Front einer der sich am schnellsten entwickelnden Bereiche der Branche: Gratiszeitungen.

Informationen zur Konferenz Weitere Auskünfte zur Ifra-Konferenz "Geschäftmodelle für Zeitungsverlage", die simultan ins Deutsche, Englische und Spanische gedolmetscht wird, gibt es unter www.ifra.com/businessmodels2007 und von Christiane Schmidt, Business Development Manager (Events) bei der Ifra: Telefon +49.6151.733-771 und +49.173.9882444, Telefax +49.6151.733-832 sowie E-Mail schmidt@ifra.com und events@ifra.com.

WAN-IFRA

IFRA (www.ifra.com) ist die weltweite Forschungs- und Serviceorganisation für die Zeitungsindustrie. Seit 1961 ist der Verband mit Hauptsitz in der Wissenschaftsstadt Darmstadt die Plattform für Entscheider aus der Zeitungswelt. Ihre Dienstleistungen bietet IFRA vorrangig ihren mehr als 3100 Mitgliedern in rund 80 Ländern an. Ein aus Verlegern zusammengesetzter Vorstand sowie zentrale, regionale und fachliche Mitgliederkomitees lenken die Aktivitäten der internationalen Zeitungsgemeinschaft. Grundlage hierfür bildet die Forschungsarbeit der IFRA, aus der Standardisierungsprojekte sowie internationale und regionale Ausstellungen, Konferenzen, Workshops, Studienreisen und Trainingsveranstaltungen sowie Newsplex-Beratung und internationale Wettbewerbe resultieren. Die jährlich in europäischen Großstädten veranstaltete Leitmesse "IFRA Expo - Das Jahresereignis der Zeitungsindustrie" gilt als die weltweit wichtigste Fachausstellung für Zeitungsunternehmen und deren Partner. Die IFRA Expo 2008 wird vom 27. bis 30. Oktober in Amsterdam unter dem Motto "Get the Big Picture!" stattfinden (www.ifraexpo.com). IFRAs internationales Magazin für Zeitungsstrategie, Business und Technologie IFRA Magazine erscheint in mehreren Sprachen als voll integrierte Print/Online-Publikation (www.iframagazine.com). IFRA betreibt darüber hinaus mit IFRA Search eine vertikale Suchmaschine für die Zeitungsindustrie (www.ifrasearch.com).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.