Kostengünstige NFC-Etiketten im neuen "touch2go" Webshop

(PresseBox) ( Bad Berleburg, )
RFID-Spezialist Winckel eröffnet einen Webshop für preiswerte NFC- Label für Marketing und Social Media. UPM RFID ist exklusiver Lieferant der NFC-Etiketten für den Webshop "touch2go", der ab sofort unter www.touch2go.biz zu finden ist.

Winckel, einer der führenden RFID-Hersteller und Systemintegratoren, und UPM, Weltmarktführer im Bereich RFID-Inlays, stellen heute ihren neuen Online-Shop "touch2go" vor. Das Webangebot richtet sich an kleine und mittelständische Unternehmen, die Near Field Communication (NFC) für ihre Produkte und Dienstleistungen nutzen möchten. Winckel und UPM RFID haben sich zusammengeschlossen, um die Verbreitung von NFC-Technologie in Europa voran zu treiben. Die beiden Unternehmen bieten im Webshop ein umfangreiches Sortiment an NFC-Produkten von UPM RFID. Die Zusammenarbeit hat auch zum Ziel, NFC-Labels in größerem Umfang für Marketing-Kampagnen, Promotions oder öffentliche Großveranstaltungen bereitzustellen.

Mit dem Internetshop "touch2go" sollen die vielseitigen NFC-Einsatzfelder auch solchen Firmen eröffnet werden, die aufgrund kleiner Budgets oder technischer Bedenken bislang vor diesem Trend zurückgeschreckt sind. Bei "touch2go" können Kunden unterschiedlichste NFC-Produkte in kleinen Stückzahlen und bereits für wenige Euro erwerben. Für größere Serien bietet das Unternehmen die NFC-Produkte der identytag-Serie an. Darüber hinaus offeriert Winckel im Geschäftsbereich identysys auch Beratung zu möglichen Anwendungen.

NFC-Medien ermöglichen es Unternehmen, Kunden und anderen Interessenten Informationen bereitzustellen, die diese dann via Smartphone oder Tablet-PC abrufen können. Die NFC-Produkte von Winckel sind flexibel einsetzbar. Sie eignen sich für verschiedenste Szenarien wie Markenschutz, Marketing, ortsbasierte Dienste oder mobiles Bezahlen. Für das Produktportfolio des Webshop "touch2go" verarbeitet Winckel ausschließlich hochwertige und zuverlässige Inlays von UPM RFID.

Die Analysten von IMS Research gehen davon aus, dass 2016 mehr als 700 Millionen Mobiltelefone ausgeliefert werden, die die Nahfunktechnik NFC unterstützen. 2011 wurden bereits 40 Millionen NFC-fähige Handys verkauft. Im kommenden Jahr soll sich die Zahl laut IMS Research auf 100 Millionen Stück erhöhen. "touch2go" möchte auch kleine Firmen, Start-Ups oder Selbständige an dieser zukunftsweisenden Technologie teilhaben lassen. Je nach Bedarf können sie im Shop verschiedene NFC-Produkte als selbstklebende oder hängende Etiketten, Poster oder Metalltags für ihre Marketing-, Bezahl- oder Kundenaktionen bestellen.

Diese Chancen bietet Near Field Communication: Durch NFC-Chips können Unternehmen ihre Kunden genau dann erreichen, wenn sie sich aktiv mit der Marke beschäftigen. So enthalten beispielsweise Verpackungen und Werbematerialien direkte Links auf aktuelle Sonderaktionen, künftige Veranstaltungen oder zusätzliches Informationsmaterial. NFC-Chips, die an bestimmten Orten wie Museen, Sehenswürdigkeiten oder Touristenattraktionen installiert sind, ermöglichen zudem eine schnelle und unmittelbare Interaktion mit den Smartphones von Besuchern. Markenprodukte, die mit einem NFC-Label versehen sind, lassen sich außerdem von Händlern und Verbrauchern eindeutig als Originalware identifizieren. Dies unterstützt den Markenschutz.

Jörg Bald, Geschäftsführer von Winckel, kommentiert: "NFC ist in aller Munde. Doch viele fragen sich, wie sie diese Technologie für ihre Zwecke nutzen können. Unser neues Webangebot befeuert die Entwicklung der Near Field Communication: Unsere Label kann sich jeder leisten - auch kleine Restaurants, Webshops oder Handwerker." Die verwendeten NFC-Medien können auf Internetseiten, Videos, Musikstücke bis hin zu spezifischen Produktinformationen verlinken - oder auch einfach nur Informationen über Orte oder Gegenstände speichern.

"Die neuartigen Einsatzmöglichkeiten in Verbindung mit der wachsenden Anzahl an NFC-fähigen Endgeräten wie Smartphones oder Tablets machen die NFC-Technologie zu einem großen und stetig wachsenden Markt. NFC wird sich zum 'berührendsten', spannendsten, messbaren und gleichzeitig sehr vorteilhaften Marketing-Tool für Unternehmen jeglicher Größenordnung entwickeln. Durch die ausgereiften Lösungen von Winckel und den neuen NFC-Label-Webshop wird die Technologie europaweit für Unternehmen zugänglich", erklärt Mikko Nikkanen, Business Development Director bei UPM RFID.

Über UPM - The Biofore Company

UPM RFID ist ein weltweit führender Anbieter von RFID-Tags und -Inlays. UPM RFID ist bereits seit 1997 auf dem Gebiet der RFID-Entwicklung tätig. Innerhalb von zehn Jahren hat sich UPM zu einem führenden Hersteller von passiven HF- und UHF-Tags und -Inlays in hohen Stückzahlen für die Arzneimittel-, Transport- und Ticketindustrie entwickelt. Die Produkte werden aus erneuerbaren Rohstoffen hergestellt und sind wiederverwertbar. Der Konzern besteht aus drei Business Groups: Energy and Pulp, Paper und Engineered Materials. Das Unternehmen beschäftigt rund 24.500 Mitarbeiter und betreibt Produktionsstätten in 16 Ländern. Die Umsatzerlöse von UPM liegen bei über zehn Milliarden Euro pro Jahr. Weitere Informationen unter: www.upm.com/de und www.upmrfid.com
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.