Absolventen für ausgezeichnete Ausbildungsergebnisse geehrt

(PresseBox) ( Minden, )
.


Landrat Dr. Ralf Niermann und Prof. Dr.-Ing. Oliver Nister, Dekan der FH Bielefeld/Campus Minden, gratulieren 37 Preisträgern.
WAGO-Stiftung würdigt herausragende Ausbildungsleistungen schon seit über 20 Jahren.


Zur 21. Ehrungsveranstaltung der WAGO-Stiftung kamen neben Gästen aus Politik und Wirtschaft auch die Angehörigen der 37 erfolgreichen Absolventen, um diese gebührend zu feiern. Das Grußwort hielt der Landrat des Kreises Minden-Lübbecke, Dr. Ralf Niermann: „Die duale Berufsausbildung ist die wichtigste Quelle für den Fachkräftenachwuchs und daraus folgend für die Stabilität und den wirtschaftlichen Erfolg der Unternehmen. Das weltweit als Gütesiegel respektierte „Made in Germany“ – dahinter stehen letztlich Sie, liebe Prüfungsbeste: Hochqualifizierte, sehr gut ausgebildete und später durch Weiterbildung stets auf dem neuesten Stand stehende Fachkräfte.“ Durch den Abend im WAGO Communication Center führte Christian Sallach, Chief Marketing & Chief Digital Officer des Unternehmens. Die musikalische Begleitung übernahm die WAGO Big Band, die Cage Clamps.

Prof. Dr.-Ing. Oliver Nister, Dekan der FH Bielefeld/Campus Minden, gab den Preisträgern in seiner Festrede den Tipp: „Schauen Sie genauer hin“ und riet Ihnen, sich umfassend über Schlagzeilen hinaus zu informieren und auch Experten zu Themen zu befragen. „Versuchen Sie, dazu zu lernen, sich unbequemen Dingen zu stellen, sich weiterzuentwickeln, sich anzustrengen.“ Im Anschluss folgte die Ehrung der ehemaligen Auszubildenden, die in ihrer Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer beziehungsweise der Handwerkskammer ein Prüfungsergebnis von 2,0 oder besser erreicht haben. Stellvertretend für die Preisträger sprach Mick Koch, ausgelernter Konstruktionsmechaniker bei MINDA Industrieanlagen, der Stiftung, Angehörigen und Betrieben seinen Dank aus und erinnert sich an seine Ausbildung: „Die Praxis hat gezeigt: Man lernt viele neue Leute kennen, die zu Freunden werden, entwickelt Leidenschaft für seine Tätigkeit, wächst über sich hinaus und übernimmt Verantwortung.“

Die mit bis zu 1.000 Euro dotierten Preise der WAGO-Stiftung gehen an Absolventen aus insgesamt 14 kaufmännischen und technischen Ausbildungsberufen wie zum Beispiel Werkzeugmechaniker, Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik, Maschinen- und Anlagenführer oder Industriekaufleute. Allein in diesem Jahr wurden Förderpreise mit einem Gesamtvolumen von über 27.500 Euro in Minden vergeben.

Ziel der 1998 vom langjährigen Geschäftsführer der WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG, Wolfgang Hohorst, ins Leben gerufenen WAGO-Stiftung ist die Förderung der praxisnahen dualen Ausbildung und die Unterstützung junger Menschen beim Start ins Berufsleben. Seit der Gründung konnten sich schon mehrere hundert Auszubildende über Preisgelder für ihre herausragenden Leistungen freuen. Geehrt werden jährlich die Absolventen aus den Kreisen Minden-Lübbecke, dem Kyffhäuser Kreis und dem Kreis Nordhausen – den Regionen der deutschen WAGO-Standorte.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.