PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 591498 (Vtion Wireless Technology AG)
  • Vtion Wireless Technology AG
  • Westhafen Plaza 1
  • 60327 Frankfurt am Main
  • http://www.vtion.de
  • Ansprechpartner
  • Kay Baden
  • +49 (40) 609186-0

Vtion Wireless Technology: Profitabilität auch 2012 beibehalten

(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) .
- Umsatzerlöse in Höhe von 75,6 Millionen Euro
- EBIT-Marge bei 9 Prozent
- Kerngeschäft Mobile Datenendgeräte bleibt stark, erwirtschaftet rund 85 Prozent der Umsatzerlöse
- Nettoliquidität bei aktuell 113,5 Millionen Euro
- Vtion gibt Gesamtjahresprognose 2013 mit Umsätzen zwischen 60 und 70 Millionen Euro und einer EBIT-Marge zwischen 8 und 10 Prozent bekannt
- Nettogewinn in Höhe von 5,35 Millionen Euro, Gewinn je Aktie bei 0,37 Euro
- Vtion wird eine Dividendenzahlung in Höhe von 15 Prozent des Nettogewinns vorschlagen, die am Tag nach der HV des Unternehmens erfolgen soll

Die Vtion Wireless Technology AG, einer der führenden Anbieter von Mobilfunk-Datenlösungen für die mobile Computernutzung in China, veröffentlicht ihre Zahlen für das Geschäftsjahr 2012: Das Unternehmen erzielte Umsatzerlöse in Höhe von 75,6 Millionen Euro und eine EBIT-Marge von 9 Prozent. Den Großteil seiner Umsatzerlöse 2012 - rund 85 Prozent - erwirtschaftete Vtion in seinem Kerngeschäft "mobile Datenendgeräte". Das Unternehmen schloss das Geschäftsjahr mit einer hohen Nettoliquidität von 113,5 Millionen Euro ab, dies entspricht 7,83 Euro je Aktie. Die zuvor beschlossene Dividendenpolitik des Unternehmens wird mit einer Auszahlung von 15 Prozent des Vorjahresgewinns weiter fortgeführt.

Nachfrage und Profitabilität im Kerngeschäft stabil

Vtions Umsatzerlöse 2012 entstammen in erster Linie dem langjährigen Kerngeschäft des Unternehmens "mobile Datenendgeräte", das sich aus Hardware-Komponenten wie Mobilfunk-Datenkarten, Embedded-Module-Produkten und Wireless Routern zusammen-setzt. Das Geschäft mit mobilen Datenendgeräten betrug rund 85 Prozent des Gesamtumsatzes - ein Anteil auf dem Niveau des Vorjahres 2011. Nachdem das Unternehmen im Geschäftsjahr 2011 einen signifikanten Rückgang der Umsätze und Margen im Segment der mobilen Datenendgeräte verzeichnete, haben sich die Nachfrage und die Margen in diesem Segment stabilisiert. Dank der starken Lieferanten- und Kundenbeziehungen des Unternehmens sowie der schlanken Kostenstruktur war es Vtion möglich, in diesem Segment - trotz des Rückgangs im Gesamtmarkt - weiter profitabel zu bleiben.

"Wir sind sehr erfreut darüber, dass unser langjähriges Kerngeschäft weiter profitabel ist", so Chen Guoping, Vorstandsvorsitzender von Vtion.

"Obwohl es mit der Einführung von Smartphones und Tablet-PCs zu einer Kannibalisierung im Markt für Mobilfunk-Datenkarten kam, können wir nun beobachten, dass eine Basis-Nachfrage für Mobilfunk-Datenkarten bestehen bleibt, da sich viele Nutzer im Geschäftsleben weiterhin gern über ihre Laptops mit dem Internet verbinden. Darüber hinaus hat uns auch der unerwartet starke Absatz von Wireless Routern geholfen, den Absatzrückgang bei Mobilfunk-Datenkarten zu kompensieren. Auch in Zukunft erwarten wir, in diesem Segment profitabel zu bleiben - Wachstum wiederum wird aus unseren neuen Geschäftsfeldern generiert werden müssen."

Schwieriges Marktumfeld bleibt bestehen

Vtion hat Anfang 2011 grundlegende Veränderungen in seinem Kernmarkt erfahren und passt das Geschäftsmodell des Unternehmens seitdem Schritt für Schritt an die neuen Herausforderungen an. Darüber hinaus haben sich makroökonomische Faktoren wie die allgemeine Abschwächung des chinesischen Wirtschaftswachstums und die Bemühungen der Politik, ein "Soft Landing" - ein moderates Wirtschaftswachstum ohne nennenswerte Inflation - zu gestalten, als Gegenwind für die Mehrheit der im chinesischen Markt tätigen Unternehmen erwiesen. Vtion hat sich strategisch vor allem auf Software-Lösungen sowie kombinierte Hard- und Software-Lösungen konzentriert. Dabei hat sich gezeigt, dass mit diesem Geschäft deutlich langsamer als ursprünglich erwartet Geld verdient werden kann.

"Erfreulicherweise ist die Profitabilität unseres Segments 'mobile Datenendgeräte' weiterhin stabil", erklärt Chen Guoping, Vorstandsvorsitzender von Vtion. "Dies gibt uns ein Polster verlässlicher Erträge und Profitabilität während wir unser Geschäftsmodell weiter an das veränderte Marktumfeld anpassen. Auch wenn diese Entwicklung langsamer voranschreitet als erwartet, haben wir bereits große Fortschritte gemacht und werden dabei von stabilen Ergebnissen unseres Kerngeschäfts getragen."

Ausblick für 2013

Für das Geschäftsjahr 2013 rechnet Vtion gegenüber 2012 mit einer leichten Abnahme der Umsatzerlöse und Margen im Segment der mobilen Datenendgeräte, was in erster Linie auf die kontinuierlichen Rückgänge im Markt für Mobilfunk-Datenkarten zurückzuführen ist. Diese werden die Ergebnisse mit Wireless Routern leicht übersteigen. Obwohl das Unternehmen ständig Fortschritte in seinen neuen Geschäftsfeldern macht, ist zu erwarten, dass die Erlöse mit mobilen Datenendgeräten weiterhin rund 80 Prozent der Ergebnisse im Geschäftsjahr 2013 ausmachen werden. Für das laufende Geschäftsjahr erwartet das Unternehmen Umsatzerlöse zwischen 60 und 70 Millionen Euro bei einer EBIT-Marge zwischen und 8 und 10 Prozent.

Dividendenzahlung

Vtion wird der Hauptversammlung des Unternehmens die Zahlung einer Dividende in Höhe von 15 Prozent des Nettogewinns 2012 am ersten Werktag nach der Hauptversammlung 2013 vorschlagen. Dies entspricht einer Dividende von 0,055 Euro je Aktie. Damit wird die bisherige Dividendenpolitik des Unternehmens fortgeführt.

Vtion Wireless Technology AG

Die Vtion-Gruppe ist ein führender Anbieter von mobilen Datenendgeräten und verwandten Dienstleistungen für die mobile Breitband-Computernutzung über Mobilfunknetze in der Volksrepublik China. Das Unternehmen bietet in seinem Geschäftssegment der intelligenten Mobilfunk-Datenstationen Tablet-PC Produkte und Support Services sowohl für den Verbrauchermarkt als auch für branchenspezifische Kunden an. Über die hundertprozentige Tochtergesellschaft Vtion Anzhuo bietet das Unternehmen Online-Anwendungen für das Android-Betriebssystem an. Der Umsatz des Unternehmens belief sich im Jahr 2012 auf 75,6 Millionen Euro, die EBIT-Marge lag bei 9 Prozent. Die Aktien der Vtion Wireless Technology AG werden im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse unter der ISIN DE000CHEN993 gehandelt. Das Ticker-Symbol des Unternehmens lautet V33.