31 neue Auszubildende in der VSE-Gruppe

Neuer Studiengang Energiemanagement / Rekordzahl in der Ausbildung

(PresseBox) ( Saarbrücken, )
Am 12. August starten 31 junge Leute ihre Erstausbildung in der VSE-Gruppe. Damit befinden sich zurzeit allein im Saarland 80 Auszubildende in den Unternehmen VSE, energis, VSE NET, FAMIS, prego services und VOLTARIS. Wie in den Jahren zuvor bildet die VSE-Gruppe weit über Bedarf aus und bietet jungen Menschen attraktive und zukunftsorientierte Ausbildungsplätze.

Das Ausbildungsangebot der VSE-Gruppe umfasst die gewerblichtechnischen Berufe Elektroniker für Betriebstechnik, Anlagenmechaniker Versorgungstechnik und Fachinformatiker für Systemintegration. Hier starten 14 junge Menschen. Die VSE, die Stadtwerke Saarbrücken und Siemens haben ihre Kräfte gebündelt und führen die Erstausbildung im technischen Bereich gemeinsam durch.

Die kaufmännischen Berufsbilder sind Informatikkaufmann/frau, Industriekaufmann, Kauffrau für Bürokommunikation und für Dialogmarketing sowie die Bachelorausbildungen zum Betriebswirt und Wirtschaftsinformatiker. Im kaufmännischen Bereich beginnen 17 neue Azubis. Eigenes Ausbildungspersonal mit langjähriger Erfahrung, Praxisbezug von Anfang an mit individueller Betreuung, ein eigenes Weiterbildungsprogramm, die Fortbildung zum Energiefachwirt und vielversprechende Einsatzmöglichkeiten mit Zukunftsperspektiven machen die Ausbildung in der VSE-Gruppe für junge Menschen interessant. Neben der Erstausbildung bieten die Unternehmen der VSE-Gruppe Praktika für Fachoberschüler, Fachhochschulabsolventen und Diplomanden sowie Traineeprogramme an. Jedes Jahr nutzen rund 100 junge Menschen dieses Angebot.

Neuer Bachelorstudiengang Energiemanagement

Neu ist der berufsbegleitende Bachelorstudiengang Energiemanagement, den die beiden Kooperationspartner VSE AG und die Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes ab Oktober anbieten. Der Studiengang wurde vor dem Hintergrund entwickelt, dass die Wirtschaft im Allgemeinen und die Energiewirtschaft im Besonderen gut ausgebildete Mitarbeiter braucht, die sich in der komplexer gewordenen Energiewelt mit den Themen Klimaschutz, Ressourcenknappheit und Liberalisierung auskennen.

Wer sich für eine technische Erstausbildung in der VSE-Gruppe interessiert, kann sich für das Jahr 2011 bis zum 31. Oktober dieses Jahres beim VSE-Aus- und Fortbildungszentrum, Kurt-Kessler-Straße 1, 66806 Ensdorf, bewerben. Die Bewerbungsfrist im kaufmännischen Bereich endet bereits am 10. September 2010.

Weitere Infos zu den Ausbildungsmöglichkeiten gibt es unter www.vse.de, bei Denise Böhle, Telefon 0681/ 607 6805. Interessenten sind auch gerne eingeladen auf den VSE-Stand bei den Ausbildungsmessen am 11. September in Göttelborn und in der Saarbrücker Congresshalle am 27. und 28. September dieses Jahres.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.