Sind Sie technischer Dienstleister in der Veranstaltungstechnik?

Beschäftigen festangestellte Mitarbeiter? 2x Ja? / Dann sollten Sie unbedingt dabei sein

(PresseBox) ( Langenhagen, )
Der Countdown läuft für die VPLT Gehaltsstudie 2016

Zwei Wochen haben Akteure der Entertainment-Technologie-Branche noch Zeit, um an der VPLT Gehaltsstudie 2016 teilzunehmen (eine Mitgliedschaft im Verband ist keine Voraussetzung).

Die Ergebnisse werden im April auf der Prolight + Sound in Frankfurt/Main präsentiert.

Welche Gehälter werden in dieser Branche gezahlt? An welchen Werten kann sich der Arbeitgeber und der Arbeitnehmer orientieren? Mit welchen Argumenten kann ich meinem Kunden mein Angebot begründen? Die VPLT Gehaltsstudie 2016 will diese Werte erheben und fordert alle Dienstleitungsunternehmen auf, sich an der Studie beteiligen. Bis zum 15. Februar haben die Firmen noch Zeit, ihre Daten zu übermitteln. Alle Details zu der Studie gibt es unter www.vplt.org/gehaltsstudie.

Die Ziele dieser Studie sind die Wertigkeit der Leistungen, die von technischen Dienstleistern in der Veranstaltungswirtschaft erbracht werden, denen auch zur individuellen Nutzung zur Verfügung zu stellen und durch belastbare Zahlen öffentlich darzustellen. Auch soll die Bezahlung fest angestellter Mitarbeiter in Unternehmen der technischen Dienstleister in der Veranstaltungsbranche transparent und nachvollziehbar gemacht werden. Interessierte an einem Arbeitsplatz in der Veranstaltungswirtschaft erhalten so einen Überblick über die Gehaltsentwicklung in den jeweiligen Tätigkeitsfeldern. Unternehmer bekommen dagegen auch einen repräsentativen Querschnitt der in der Branche gezahlten Vergütungen und positionsspezifischen Nebenleistungen. Und für Auftraggeber, Kunden und/oder Veranstalter werden die Personalkosten einer Produktion nachvollziehbar. Zielgruppe sind alle Unternehmen und Mitarbeiter, die als technische Dienstleister in der Veranstaltungsbranche tätig sind und deren Kunden.

Die Daten werden anonymisiert an die Gesellschaft Schomerus & Partner Steuerberater ∙ Rechtsanwälte ∙ Wirtschaftsprüfer übermittelt und von dieser ausgewertet.

Der VPLT rät allen Dienstleistern der Veranstaltungsbranche, sich an der Studie zu beteiligen. Diese ist bis zum 15. Februar unter http://vplt.org/gehaltsstudie aufrufbar. Die Ansprechpartnerin ist Ellen Kirchhof aus der VPLT Geschäftsstelle. Bei Fragen ist sie unter Telefon (05 11) 270 74 744 und per E-Mail ellen.kirchhof@vplt.org erreichbar.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.