Volocopter Series C Finanzierungsrunde über EUR 50 Millionen unterzeichnet

(PresseBox) ( Bruchsal/Frankfurt, )

Rund EUR 50 Millionen im ersten Closing der Series C sollen für die Serienreife des VoloCity Flugtaxi eingesetzt werden
Die Runde wurde von Zhejiang Geely Holding Group Co., Ltd angeführt. Neue und bestehende Investoren aus Europa, Amerika und Asien beteiligten sich daran
Geely Holding und Volocopter wollen ein Joint Venture eingehen, um Urban Air Mobility nach China zu bringen
Gründerbleiben zusammengenommen weiterhin der größte Anteilseigner


Heute hat Volocopter, Pionier der Urban Air Mobility, die Unterzeichnung des ersten Closings seiner Series C Finanzierungsrunde bekannt gegeben, die von Zhejiang Geely Holding Group (Geely Holding) angeführt wird. Die neuen Gelder werden für die Weiterentwicklung des VoloCity Volocopters zum kommerziellen Markteintritt in den nächsten drei Jahren genutzt. Volocopter ist bereits mit weiteren Investoren für ein zweites Closing im Gespräch. Dieses erste Closing erhöht die Summe des in Volocopter investierten Kapitals auf ca. EUR 85 Millionen.  

Volocopter entwickelt elektrisch angetriebenen senkrecht startenden Flugtaxis, um Passagiere sicher, leise und direkt an ihr Ziel zu fliegen. Die Unternehmensstrategie von Volocopter ist es, Menschen Zeit zu sparen und Megastädten dabei zu unterstützen ihre Transportsysteme nachhaltig weiterzuentwickeln, indem sie ihren Einwohnern eine neue Mobilitätsalternative anbieten. Seit der Gründung im Jahre 2011 und mit einer bisherigen Gesamtinvestitionssumme von EUR 35 Millionen, hat die Firma drei Generationen von Volocopter Flugzeugen gebaut, von denen zwei Zulassungen für den bemannten und unbemannt Flug erhalten haben. Volocopter hat mehrfach Demonstrationsflüge ihrer elektrisch angetriebenen Senkrechtstarter (eVTOL) durchgeführt, um deren technologische Reife zu zeigen; zuletzt während eines Fluges am internationalen Flughafen in Helsinki.  

“Urbane Mobilität muss sich in den nächsten Jahren weiterentwickeln, um die steigende Nachfrage zu bedienen. Mit unseren Volocopter Flugtaxis bieten wir eine neue Form von Mobilität, und zwar in der Luft”, sagt Florian Reuter, CEO von Volocopter. “Die Finanzierungsrunde erlaubt es uns mit großer Dynamik die Realisierung von Urban Air Mobility voranzutreiben und weiterhin zielführend mit dem Geld unserer Investoren umzugehen.”   

Die Series C Finanzierungsrunde wird von der in Hangzhou, China, ansässigen Geely Holding angeführt. Die Automobilgruppe ist nicht börsennotiert und führt in ihrem Portfolio globale Marken wie Geely Auto, Volvo Autos und Lotus, sowie weiteren Automarken. Neben den aktuellen Investoren wie Daimler, wird die Geely Holding ein weiterer Minderheiteninvestor. Damit bleiben die Gründer, Stephan Wolf und Alexander Zosel, gemeinsam die größten Anteilseigner der Firma.   

Geely Holding unterstreicht das strategische Kooperationspotential mit Volocopter. Die Unternehmen wollen ein Joint Venture eingehen, um Urban Air Mobility in den wichtigen chinesischen Markt zu bringen. Li Shufu, Geely Holding Chairman, sagt: “Geely transformiert sich gerade vom Automobilhersteller hin zu einer Mobilitätstechnologie Gruppe, die Zukunftstechnologien entwickelt und in diese investiert. Unsere neueste Kooperation mit Daimler, die Zusammenarbeit bei den Themen intelligente, Premium Ride-Hailing-Services, und das geplante Joint Venture mit Volocopter unterstützen unsere Zuversicht in Volocopter Flugtaxis als ambitionierten nächsten Schritt in unseren Expansionsthemen Elektrifizierung und neue Mobilitätsdienstleistungen.”   

Ola Källenius, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG: "Wir freuen uns, dass unsere Partner bei Geely ebenfalls in Volocopter investieren und Anteilseigner werden, so wie wir seit 2017. Daimler unterstützt die Entwicklung neuer, innovativer Mobilitätsdienste. Volocopter und seine Idee für den städtischen Luftverkehr ist ein spannendes Beispiel dafür.“  

Volocopter bereitet ein zweites Closing der Series C Finanzierungsrunde vor. Für dieses weitere Closing ist Volocopter bereits in Verhandlungen sowohl mit strategischen wie auch reinen Finanzinvestoren. Das aufgenommene Kapital wird Volocopter für den Zertifizierungsprozess ihres VoloCity mit der Europäischen Agentur für Flugsicherheit (EASA) verwenden.   

Letzten Monat hat Volocopter das Design für das neueste Fluggerät, den VoloCity, vorgestellt. Dieser wurde nach den Spezifikationen für Flugtaxis von der EASA entwickelt. Ebenfalls im August 2019 hat Volocopter einen pilotieren Flug durchgeführt, in dem das Fluggerät in die Flugsicherung des internationalen Flughafens in Helsinki eingebunden war. Somit konnte Volocopter die Kompatibilität von Flugtaxis und existierenden Flugsicherungssystemen demonstrieren. Vom 22.-25. Oktober 2019 wird Volocopter seinen VoloPort, den ersten Prototypen für die Start- und Landeinfrastruktur für Flugtaxis auf dem ITS WC in Singapore vorstellen.   

Über Geely Holding
Die Zhejiang Geely Holding Group( ZGH) ist weltweit Eigentümerin verschiedener Marken im Automotive Bereich. Gleichzeitig ist sie in der kompletten value chain von Forschung und Entwicklung über Design bis hin zur Produktion tätig.

Die Gruppe wurde 1986 von Li Shu Fu in der Stadt Taizhou in China’s Zhejiang Provinz gegründet. Die Geely Holding begann 1997 , sich auf das automotive business zu konzentrieren und hat seitdem ihre Firmenzentrale in Hangzhou, China. Zur Gruppe gehören fünf zentrale Geschäftsfelder: Geely Auto Group Volvo Car Group Geely New Energy Commercial Vehicle Group Geely Technology Group und Mitime Group.

Marken sind: Geely Auto, Lynk& Co,Volvo Cars, Polestar, London Electric  Vehicle Company( LEVC), Farizon Suto Proton, Lotus and Terrafugia. ZGH verkaufte global über 2,15 Millionen Fahrzeuge in 2018. Die Verkaufszahlen vom Volvo Cars kletterten auf von 642.251 Fahrzeugen weltweit. Die Geely Auto Group Verkäufe wuchsen über 20 % auf 1,5 Millionen Fahrzeuge. In der ersten Hälfte von 2019 verkaufte ZGH insgesamt über 1,1 Millionen Fahrzeuge weltweit.

Daimler im Überblick 
Daimler ist eines der erfolgreichsten Automobilunternehmen der Welt. Mit den Geschäftsfeldern Mercedes-Benz Cars, Daimler Trucks, Mercedes-Benz Vans, Daimler Buses und Daimler Financial Services gehört der Fahrzeughersteller zu den größten Anbietern von Premium-Pkw und ist der weltgrößte Hersteller von Lkw über sechs Tonnen. Daimler Financial Services bietet Finanzierung, Leasing, Flottenmanagement, Geldanlagen, die Vermittlung von Kreditkarten und Versicherungen sowie innovative Mobilitätsdienstleistungen an. Die Firmengründer Gottlieb Daimler und Carl Benz haben mit der Erfindung des Automobils im Jahr 1886 Geschichte geschrieben. Als Pionier des Automobilbaus ist es für Daimler Motivation und Verpflichtung, die Zukunft der Mobilität sicher und nachhaltig zu gestalten. Dabei setzen wir auf innovative und grüne Technologien sowie auf sichere und hochwertige Fahrzeuge, die faszinieren und begeistern. Daimler investiert konsequent in die Entwicklung effizienter Antriebe, um langfristig das lokal emissionsfreie Fahren zu ermöglichen: von Hightech-Verbrennungsmotoren über Hybridfahrzeuge bis zu reinen Elektroantrieben mit Batterie oder Brennstoffzelle. Darüber hinaus treibt das Unternehmen die intelligente Vernetzung seiner Fahrzeuge, das autonome Fahren und neue Mobilitätskonzepte mit Nachdruck voran. Denn Daimler betrachtet es als Anspruch und Verpflichtung, seiner Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt gerecht zu werden. Daimler vertreibt seine Fahrzeuge und Dienstleistungen in nahezu allen Ländern der Welt und hat Produktionsstätten in Europa, Nord- und Südamerika, Asien und Afrika. Zum Markenportfolio zählen neben Mercedes-Benz, der wertvollsten Premium-Automobilmarke der Welt (Quelle: Interbrand-Studie, 4.10.2018), sowie Mercedes-AMG, Mercedes-Maybach und Mercedes me, die Marken smart, EQ, Freightliner, Western Star, BharatBenz, FUSO, Setra und Thomas Built Buses und die Marken von Daimler Financial Services: Mercedes-Benz Bank, Mercedes-Benz Financial Services, Daimler Truck Financial, moovel, car2go und mytaxi. Das Unternehmen ist an den Börsen Frankfurt und Stuttgart notiert (Börsenkürzel DAI). Im Jahr 2018 setzten wir mit insgesamt rund 298.700 Mitarbeitern 3,4 Mio. Fahrzeuge ab. Der Konzernumsatz lag bei 167,4 Mrd. Euro, das EBIT betrug 11,1 Mrd. Euro.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.