Voith Antriebskomponenten auf der Busworld in Istanbul

(PresseBox) ( Heidenheim, )
Vom 24. bis 27. April präsentiert Voith im Rahmen der Busworld in Istanbul (Halle 1, Stand D50) unter dem Motto "Efficiency on the Road" effiziente und innovative Antriebskomponenten für Linien- und Reisebusse. Im Fokus stehen das DIWA.6 Getriebe, die Voith Luftkompressoren sowie der Aquatarder SWR (Sekundär-Wasserretarder).

Zusammen mit dem DIWA Effizienzpaket spart das neue DIWA.6 Automatikgetriebe gegenüber seinem Vorgängermodell noch einmal bis zu fünf Prozent Kraftstoff. Möglich wird dies, neben dem topografieabhängigen Schaltprogramm SensoTop, durch die bedarfsgerechte Absenkung des Arbeitsdrucks und einem intelligenten Anfahrmanagement, das ein Anfahren gegen die aktive Betriebsbremse vermeidet. Die optimierte Automatische Neutralschaltung (ANS) kann das Getriebe länger vom Motor abkoppeln, was ebenfalls Kraftstoff spart.

Das DIWA Effizienzpaket kommt mit Einführung der Euro 6 Abgasnorm 2014 in Europa in den Markt. Unter anderem haben sich bereits die Wiener Linien wie auch die belgischen Verkehrsbetriebe SRWT (Société Régionale Wallonne du Transport), VVM-De Lijn und MIVB für Fahrzeuge mit DIWA.6 entschieden.

Auch zahlreiche Verkehrsbetriebe in der Türkei setzen auf das zuverlässige und wirtschaftliche DIWA Getriebe. Voith lieferte kürzlich das eintausendste Voith DIWA.5 Automatikgetriebe für den türkischen Fahrzeughersteller Otokar, das bei dem Istanbuler Verkehrsunternehmen İETT zum Einsatz kommen wird.

Voith Luftkompressoren serienmäßig in Euro 6-Fahrzeugen

Voith präsentiert außerdem seine zweistufigen 2- und 3- Zylinder Luftkompressoren. Auf dem Messestand sind Varianten für die Mercedes Euro 6-Motoren OM 471, OM 473 und OM 936 zu sehen, die serienmäßig sowohl im Linienbus als auch Reisebus zum Einsatz kommen. Die Voith Luftkompressoren zeichnen sich vor allem durch eine hohe Energieeffizienz aus. Vorteile sind ein niedriges Temperaturniveau, mit dem eine Ölverkokung verhindert wird sowie die gewichtsreduzierende Voll-Alu-Bauweise. Euro 3- bis Euro 5-Fahrzeuge können zudem auf einen zweistufigen Luftkompressor umgerüstet werden. Seit 2008 sind 250 Mercedes-Benz CapaCity mit dem derzeit größten Luftkompressor, der LP 700, im anspruchsvollen Bus Rapid Transit-System Metrobüs in Istanbul im Einsatz. Mercedes-Benz Türk rüstet bereits serienmäßig seine Busreihe Conecto mit Luftkompressoren von Voith aus.

Aquatarder SWR von Voith

Auf der Busworld 2014 wird auch der Aquatarder SWR ausgestellt. Als Betriebsmedium fungiert beim SWR das Kühlmittel des Motors. Gegenüber Öl-Retardern ist der SWR wartungsfrei, erspart Betreibern jährlich bis zu 12 Liter Öl und die Altölentsorgung. Durch sein extrem kompaktes Design benötigt er 50 Prozent weniger Bauraum und ist um 33 Kilogramm leichter. Der SWR ist damit ein Gewinn für Sicherheit, Wirtschaftlichkeit und Umwelt.

Betreiber, deren Fahrzeuge mit dem SWR ausgerüstet sind, können auf eine 30 Prozent höhere Dauerbremsleistung und Verfügbarkeit dieser modernen Bremskomponente setzen. Bremsstaubemissionen bei Bussen werden durch den SWR um bis zu 80 Prozent gesenkt.

Diese Vorteile des SWR wurden auch schon mit zwei Auszeichnungen bedacht. So bekam der SWR den ECW Innovation Label Award auf der Busworld in Kortrijk 2013 und den Europäischen Transportpreis 2012 für Nachhaltigkeit verliehen. In der Türkei sind seit November 2013 die ersten Setra Fahrzeuge mit dem Aquatarder SWR unterwegs.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.