Mehr Netz zum Kirchentag in Wittenberg und auf dem Lutherweg

(PresseBox) ( Wittenberg, )
.
• Kirchentag: Vodafone erhöht Netzkapazität für hunderttausende Besucher
• Fünf mobile Basisstationen auf den Elbwiesen – Anbindung über Glasfaser
• Netzverstärkung entlang des 2.000 Kilometer langen Lutherwegs und an Luthergedenkstätten

Vodafone erhöht die Netzkapazität für hunderttausende Besucher, die zum Festwochenende des Kirchentags (24. bis 28. Mai) in der Lutherstadt Wittenberg erwartet werden. Das Telekommunikationsunternehmen baut auf dem Festgelände fünf zusätzliche mobile Stationen auf, die die Besucher mit einem stabilen Draht nach oben versorgen. Auch Sende- und Empfangsanlagen entlang des Lutherwegs sowie die Netzversorgung der Luthergedenkstätten hat Vodafone verstärkt.

Posten, twittern, liken, teilen und telefonieren – die Kommunikation via Smartphone und Tablet steigt bei Großveranstaltungen wie dem Kirchentag-Festwochenende enorm an. Das ist eine echte Herausforderung für das Mobilfunknetz, da enorme Datenmengen transportiert werden. Nicht immer reicht die reguläre Mobilfunkversorgung dafür aus.

Fünf mobile Stationen für Wittenberg

Fünf mobile Stationen schaffen nun temporär zusätzliche Kapazitäten für hunderttausende Besucher und somit ein stabiles Mobilfunknetz für das Festwochenende in der Lutherstadt Wittenberg. Vier dieser Anlagen werden auf zwölf Meter hohen Gittermasten installiert, welche auch für Licht- und Klangtechnik genutzt werden. Eine fünfte Station findet Platz auf einem Technikcontainer. Die Anbindung der mobilen Stationen erfolgt über Glasfaserkabel auf die andere Seite der Elbe – durch einen eigens für die Veranstaltung geschaffenen Medientunnel unterhalb des Flusses. Mit den fünf Stationen werden die Mobilfunk-Netzkapazitäten auf den Wittenberger Elbwiesen signifikant verstärkt und hunderttausende Besucher können gleichzeitig in hervorragender Qualität mit ihren Smartphones kommunizieren und telefonieren.

Mehr Netz für Lutherweg und Luthergedenkstätten

Parallel dazu hat Vodafone rechtzeitig zum Lutherjahr 2017 mehr Netz für den Lutherweg und Luthergedenkstätten geschaffen. Eigens für das Lutherjahr 2017 hat Vodafone rund 850 Sende- und Empfangsanlagen aufgerüstet und mit Deutschlands modernster Mobilfunk-Technologie ausgestattet. Der Wander- und Bildungsweg auf den Spuren des Reformators führt auf etwa 2.000 Kilometern durch Bayern, Hessen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Überall auf diesem Lutherweg hat Vodafone sein Mobilfunknetz jetzt praktisch lückenlos für die Wanderer, Radler, Motorrad- und Autofahrer ausgebaut. Zudem wurde für die Luther-Fans die Netzkapazität um weitere 35 Prozent aufgestockt. Darüber hinaus steht an den Luthergedenkstätten jetzt schnelles LTE zur Verfügung.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.