Kontrolle und Sicherheit im Internet der Dinge: VMware stellt neue IoT-Management-Lösung vor

Mit VMware Pulse IoT Center können Kunden ihre vernetzten Geräte einfach und sicher verwalten - vom Edge über den Core bis in die Cloud

Unterschleißheim / Lohhof, (PresseBox) - VMware, führendes Unternehmen für Cloud-Infrastruktur und Unternehmensmobilität, hat heute eine neue Lösung für das Internet der Dinge vorgestellt: VMware Pulse IoT Center. Mit der sicheren IoT-Infrastruktur-Management-Lösung auf Enterprise-Niveau erhalten sowohl Information Technology (IT) als auch Operational Technology (OT)-Teams die volle Kontrolle über die gesamte IoT-Infrastruktur sowie über intelligente, vernetzte Dinge und Endgeräte. VMware Pulse IoT Center ist die erste Lösung einer neuen IoT-Produktfamilie von VMware. Sie soll Kunden helfen, ihre IoT-Projekte effizienter zu verwalten, betreiben, skalieren und zu sichern – vom Edge bis zur Cloud.

Gartner schätzt, dass bis 2020 90 Prozent der IoT-Projekte eine Form von IoT-Gateway verwenden werden (1). Zudem erwartet IDC, dass die weltweit installierte Basis von IoT-Endpunkten von 12,1 Milliarden Ende 2015 auf mehr als 30 Milliarden im Jahr 2020 wachsen wird (2). Da IoT-Technologien in Unternehmen auf dem Vormarsch sind, benötigen sie einen vereinfachten Ansatz für Verwaltung, Monitoring sowie zur Sicherung ihrer Infrastrukturen und Daten.

„Heute entwickeln sich Firmen immer mehr zu digitalen Unternehmen, was es IT- und OT-Teams ermöglicht bei der Umsetzung von IoT-Projekten enger zusammenzuarbeiten, den Geschäftsbetrieb zu verbessern und neue Einnahmequellen zu schaffen“, sagte Mimi Spier, Vice President, IoT bei VMware. „Unsere Expertise und unseren Erfolg im Bereich Internet of Things wenden wir auf die IoT-Infrastruktur und über alle ‚Dinge‘ hinweg an. VMware Pulse IoT Center liefert IT-Teams die nötige Sichtbarkeit und Kontrolle über ihre IoT-Anwendungsfälle und bietet gleichzeitig Sicherheit in der gesamten IoT-Wertschöpfungskette.“

Eine neue IoT-Lösung auf Basis bewährter Enterprise-Produkte
Kunden, die in IoT investieren, stehen bei dem Schritt vom Proof of Concept zur Produktion vor erheblichen Herausforderungen. Daher suchen sie nach einem  einfachen Weg, hunderttausende verschiedene Arten von Edge-Systemen und vernetzten Endgeräten zu beobachten, virtualisieren, überwachen und zu sichern.

1. Gartner “Exploring the Rules of IoT Gateways in Five Edge Use Cases,” August 2016
2. IDC, Worldwide Internet of Things Forecast Update, 2016-2020: December 2016

VMware Pulse IoT Center vereinfacht das komplexe Management von IoT-Infrastrukturen und vernetzten IoT-Endgeräten – und zwar so, als ob es sich nur um ein Endgerät handeln würde. Die Lösung trägt dazu bei, die Zuverlässigkeit der Infrastruktur zu verbessern, indem sie eine präzise Echtzeitüberwachung der vernetzten IoT-Geräte ermöglicht. Auf diese Weise können Kunden auf mögliche Sicherheitsrisiken und Systemabweichungen schnell reagieren oder diese gar komplett verhindern. Darüber hinaus hilft VMware Pulse IoT Center den Return on Investment (ROI) zu beschleunigen, indem sie zur Straffung von Betrieb und Skalierung der Pilotprojekte beiträgt. Außerdem ermöglicht die Lösung die Sicherung über Endgeräte, Edge und Applikationen hinweg, um die IoT-Infrastruktur vor unbefugtem Zugriff auf Daten zu schützen.

VMware Pulse IoT Center – speziell für IoT-Projekte auf Enterprise-Niveau konzipiert –  integriert bereits bewährte VMware-Technologien: VMware AirWatch für die Geräteverwaltung sowie VMware vRealize Operations für die Infrastrukturüberwachung und Fehlerbehebung. Entwickelt wurde die Lösung, um den spezifischen und komplexen Anforderungen, die IT- und OT-Teams an das Internet der Dinge stellen, gerecht zu werden und das breite Spektrum an Systemen und vernetzten Endgeräten zu unterstützen. VMware Pulse IoT Center ist bereits bei Kunden in der  Automobil- und Entertainmentindustrie, im Handel sowie im Finanz- und Gesundheitswesen und bei der herstellenden Industrie als private Beta-Version im Einsatz. Zukünftig wird die Lösung sowohl als einfach zu implementierendes On-Premise- als auch als Service-Angebot zur Verfügung stehen.

VMware IoT Pulse Center bietet Kunden folgende Vorteile:

Umfassende Verwaltung von vernetzten Geräten bzw. Dingen durch:


eine einfache Integration, Verwaltung und Absicherung unterschiedlicher IoT-Edge-Systeme, vernetzter Geräte und Applikationen über eine einzige Konsole;
die Interoperabilität zwischen heterogenen Edge-Systemen und vernetzten Geräten mit unterschiedlicher Hardware, Betriebssystemen und Kommunikationsprotollen;
eine flexible Rules Engine, die definiert und beobachtet, wann und wo „Over the Air (OTA)“-Updates vorgenommen oder Änderungen an den vernetzten Geräten durchgeführt werden sollen.


Intelligenter Betrieb und die Fähigkeit auf Sicherheitsrisiken in Echtzeit bzw. bereits im Vorfeld zu reagieren durch: 


eine Echtzeit-Infrastrukturanalyse und Echtzeit-Monitoring;
die Visualisierung aller Edge-Systeme, vernetzter Geräte und deren Beziehungen (d.h. Status, Standort, Abhängigkeiten) und Gruppierung in IoT-Anwendungsfälle;
die Definition von KPIs, Alerts und Maßnahmen.


Optimierter Schutz der IoT-Infrastruktur über vernetzte Geräte bzw. Dinge, Netzwerke und Applikationen hinweg durch:


die Minimierung der Anzahl von gefährdeten Daten mithilfe eines Tunnels vom Datenpunkt zur Applikation durch den Einsatz von VMware NSX als Zusatz;
das unternehmensweite Löschen von Daten auf Geräten bei Sicherheitsbedrohungen; 
die Verwaltung und laufende Aktualisierung der Firmware- und Sicherheits-Patches sowie die Aktualisierung der Software OTA über eine integrierte Richtlinien-Engine.


Schnellere und bessere Innovationskraft durch eine einheitliche Implementierung und Skalierung von IoT-Geräten basierend auf:


einem einfachen Betrieb mit nur einem einzigen Verwaltungstool für alle vernetzten  IoT-Geräte bzw. Dinge;
einer einfachen und schnelleren Integration und Aktualisierung von IoT-Geräten;
der Bereitstellung der richtigen Informationen zur richtigen Zeit auf dem richtigen IoT-Gerät mithilfe von Software Lifecycle Management – von Edge-Systemen bis hin zur Cloud.


Dell Technologies erweitert seine IoT-Kundenprojekte 
Kunden müssen in der Lage sein, wichtige Daten an die Peripherie des Netzwerks sicher zu übertragen und sie dort zu analysieren, um Informationen in Echtzeit zu erhalten und intelligentere Geschäftsentscheidungen treffen zu können. Dies gilt beispielsweise für ein Fahrzeug, eine entfernte Ölpumpe, eine Fertigungsfabrik oder eine HVAC-Einheit. Dell EMC wird VMware Pulse IoT Center als bevorzugte Enterprise Management- und Monitoring-Lösung für Dell Edge Gateways anbieten, um Kunden dabei zu helfen, alle IoT-Geräte einfach über ein einziges Tool zu verwalten. Dell Technologies bietet Kunden eine umfassende IoT-Infrastruktur, mit der sie die digitale Transformation bewältigen können.

VMware hat bereits zahlreiche Partnerschaften im Bereich IoT, unter anderem mit Deloitte, EuroTech, Fujitsu, HARMAN, ThingWorx und Viz Explorer. 2016 startete VMware mit Liota (Little IoT Agent), einem herstellerneutralen Open-Source-Software-Entwicklungskit (SDK) für die Entwicklung sicherer Anwendungen für IoT-Daten sowie Kontroll-Orchestrierungsanwendungen.

Zitate
„Unsere Kunden verlangen nach einer schnelleren Echtzeit-Analyse der massiven Datenmengen, die von Geräten in ihren Netzwerken produziert werden, um innerhalb kürzester Zeit fundierte Entscheidungen treffen zu können. Wir wissen, dass intelligentes Computing an der Peripherie des Netzwerks entscheidend für die Verbesserung der Kundenerfahrung und die Beschleunigung des Geschäftswachstums ist“, sagte Andy Rhodes, Vice President und General Manager, Internet of Things, Dell. „VMware Pulse IoT Center wird unseren Kunden dabei helfen, ihre Daten und Geräte einfacher und effizienter zu verwalten – und somit die digitale Transformation Realität werden zu lassen.“

„Fujitsu begrüßt die Einführung des VMware Pulse IoT Centers, das wir in unsere OTA Reprogramming-Lösung für vernetzte Autos integrieren werden“, sagte Shikou Kikuta, SVP, Head of Mobility IoT Business Unit, Fujitsu Limited. „Fujitsu und VMware werden ihre Zusammenarbeit in Zukunft noch vertiefen, um sicherere und effizientere IoT-Lösungen vor allem im Mobility-Bereich zu entwickeln."

„Wir freuen uns sehr, Teil des VMware Pulse IoT Center zu sein“, sagte Sanjay Dhawan, President von HARMAN Connected Services. „Sämtliche Branchen weltweit treiben IoT-Initiativen voran. Durch die Partnerschaft von VMware und HARMAN konnten wir unsere Angebote ergänzen und IoT-Implementierungen vereinfachen, so dass Unternehmen in einer Reihe vertikaler Märkte anspruchsvollere und innovativere Dienstleistungen und Produkte anbieten können.“

Preise und Verfügbarkeit
VMware Pulse IoT Center wird voraussichtlich noch 2017 verfügbar sein. Die Preise werden bei der Ankündigung der allgemeinen Verfügbarkeit bekannt gegeben. Die Lösung wird sowohl als eigenständige Lösung von VMware und Partnern als auch als Paketangebot über Partner wie Dell EMC und weitere angeboten.

VMware Pulse IoT Center Demo auf der Dell EMC World
VMware zeigt VMware Pulse IoT Center an Stand #1143 – Sands Expo Hall C auf der Dell EMC World 2017.

Weiterführende Informationen: 


Weitere Ankündigung auf der Dell EMC World 2017: VMware and Google Expand Partnership to Accelerate the Adoption of Chromebooks
Weitere Ankündigung auf der Dell EMC World 2017: VMware Introduces Integrations With Dell EMC to Accelerate Workforce Transformation
Blogbeitrag VMware: Harnessing the Power of the Internet of Things
Weitere Informationen: VMware Pulse IoT Center
Folgen Sie VMware Deutschland auf Twitter und lesen Sie den VMware EMEA Blog

VMware Global, Inc

VMware, weltweit führendes Unternehmen für Cloud-Infrastruktur und Unternehmensmobilität, unterstützt Unternehmen dabei, die digitale Transformation zu beschleunigen. Durch die Cross-Cloud-Architektur und Lösungen in den Bereichen Rechenzentrumsinfrastruktur, Mobility und Security sind Kunden von VMware in der Lage, mittels eines Software-definierten IT-Modells ihr Geschäft voranzutreiben. Mit einem Umsatz von mehr als 7 Milliarden US-Dollar im Jahr 2016 verfügt VMware über 500.000 Kunden und über ein globales Partnernetzwerk aus 75.000 Partnern. Das IT-Unternehmen hat seinen Firmenhauptsitz im kalifornischen Silicon Valley mit Niederlassungen über den ganzen Globus. Die deutsche Geschäftsstelle befindet sich in München-Unterschleißheim. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.vmware.com/de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weitere Informationen zum Thema "Sicherheit":

API-Kommunikation von Microservices absichern

Mi­cro­ser­vices-Ar­chi­tek­tu­ren un­ter­lie­gen an­de­ren Si­cher­heits­ri­si­ken als mo­no­li­thi­sche Ar­chi­tek­tu­ren. Des­halb ist es wich­tig, sich mit die­sen The­men zu be­schäf­ti­gen, be­vor man Mi­cro­ser­vices in sei­ne IT-Um­ge­bung in­te­griert.

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.