Kommunikationsdienstleister weltweit wählen die 5G-fähige NFV-Plattform von VMware als Grundlage für ihre Telco-Cloud-Strategie

VMware erweitert sein Telco Cloud-Portfolio mit Innovationen in Telco Core-, Edge- und RAN-Angeboten von VMware

(PresseBox) ( München, )
VMware verzeichnet einen weltweit großen Zuspruch für seine Telco-Cloud-Plattform: Communication Service Provider (CSPs) wie das in Südamerika operierende Unternehmen Millicom, das asiatische Singtel, Telecom Italia, die skandinavische Telia Company sowie TIM Brasil setzen auf die VMware Telco-Cloud-Plattform, um Umsätze schneller zu erzielen, den Service-Lifecycle zu automatisieren sowie das Betriebsmanagement zu vereinfachen. Zudem stellt VMware neue Funktionen in seinem Telco- und Edge-Cloud-Produktportfolio vor, darunter Innovationen für seine Telco-Cloud-, Edge- und RAN-Angebote.

„5G ist die Zukunft, und um an der neuen Cloud-Ökonomie teilzunehmen und Anbieter digitaler Dienste zu werden, müssen sich die CSPs weiterentwickeln. Telcos aus der ganzen Welt entscheiden sich für VMware, um ihre digitale Transformation voranzutreiben, indem sie eine softwaredefinierte, automatisierte und virtualisierte Infrastruktur auf der Grundlage von NFV einführen“, so Shekar Ayyar, Executive Vice President und General Manager, Telco und Edge Cloud, VMware. „Wir geben bei unseren Innovationen weiter Gas, um ein umfassendes Telco- und Edge-Cloud-Portfolio anzubieten, das den Herausforderungen unserer Kunden von heute gerecht wird und sie zugleich auf die Chancen von morgen vorbereitet.“ VMware NFV-Kunden weltweit Die VMware-Plattform für die Virtualisierung von Netzwerkfunktionen (NFV) wird von mehr als 100 Betreibern genutzt, um ihre Telekommunikationsdienste für 800 Millionen Abonnenten weltweit bereitzustellen. Unter den Kunden, die sich für die Telco-Cloud-Plattform von VMware als Grundlage für ihre digitale Transformation entschieden haben, sind namhafte Unternehmen dabei, wie:


Millicom, ein führender Anbieter von Kabel- und Mobilfunkdiensten für aufstrebende Märkte in Lateinamerika.
Singtel, eine der führenden Kommunikationstechnologiegruppen Asiens, die eine breite Palette von Dienstleistungen anbietet, darunter Festnetz, Mobilfunk, Daten, Internet, Fernsehen, Infocomms-Technologie (ICT) und digitale Lösungen.
Telecom Italia, das größte Telekommunikationsunternehmen in Italien, das mehr als 31 Millionen Mobilfunkkunden im ganzen Land bedient.
Die Telia Company, der führende Anbieter für Skandinavien und das Baltikum, der täglich Millionen von Kunden in einer der digital führenden und am stärksten vernetzten Regionen der Welt bedient. 
TIM Brasil, eine Tochtergesellschaft von Telecom Italia und einer der am schnellsten wachsenden Mobilfunkanbieter in Brasilien, der mehr als 54,5 Millionen Mobilfunkkunden im ganzen Land bedient


VMware erweitert sein Telco- & Edge-Cloud-Portfolio

DVMware verbessert sein Telco Cloud-Angebot in allen Bereichen des Telco-Netzwerks – einschließlich Core, Edge und RAN – um Kunden bei ihrer langfristigen strategischen 5G-Vision und ihren unmittelbaren Geschäftszielen im Bereich 4G zu unterstützen.

VMware Telco Cloud Automation, das bereits auf der VMworld 2019 Europe als Project Maestro angekündigt wurde, ist eine Softwarelösung für die Orchestrierung und Automatisierung von Telco-Clouds. Heute gibt VMware die allgemeine Verfügbarkeit dieser Cloud-First-Lösung bekannt.  VMware Telco Cloud Automation hilft CSPs bei:  


der Markteinführung von virtuellen Netzwerkfunktionen (VNFs): Durch einen vereinfachten, herstellerneutralen und standardkonformen Ansatz für den Entwurf und das Onboarding von virtuellen Netzwerkfunktionen (VNFs), nativen Cloud-Netzwerkfunktionen (CNFs) oder Netzwerkdiensten wird die Time-to-Revenue verkürzt.
der Automatisierung von Operations mit Multi-Cloud-Flexibilität: Mithilfe einer umfassenden Decision Engine zur Automatisierung von Day Zero bis hin zu komplexeren Day Two-Operationen lassen sich Richtlinien einfach definieren und ausführen.
einer verbesserten Customer Experience: Die Lösung kombiniert Echtzeit-Entscheidungsfunktionen mit einem gesunden Bewusstsein für die Telco-Cloud und ermöglicht so optimale Close-Loop-Aktionen, die zu einer verbesserten Servicequalität beitragen.
der Transformation in Cloud-native Netzwerke: So lassen sich Netzwerkarchitekturen von OpenStack zu Cloud-nativen Anwendungen entwickeln – mit nahtlosem Onboarding und Orchestrierung über VMs und eine Container-basierte Infrastruktur für eine zukunftssichere Servicebereitstellung. Verteilen Sie Workloads im Core und am Edge, von Privaten zu Public Clouds für eine moderne, einheitliche Netzwerkorchestrierung.
beim Streamlining der Orchestrierung: Durch die native Integration in VMware-Cloud-Technologien und Virtualized Infrastructure Managers (VIMs) lässt sich die Orchestrierung optimieren und ein einfacheres Deployement bei gleichzeitiger maximaler Ausnutzung aller Infrastruktur-Ressourcen erreichen.
für eine einfachere Interoperabilität: Die als modulare und modellgesteuerte Lösung aufgebauten Komponenten Generic VNF Manager (G-VNFM) und NFV Orchestrator (NFVO) lassen sich in jede konforme ETSI-MANO-Architektur integrieren. Telco Cloud Automation ermöglicht die standardbasierte Integration mit OSS/BSS-Systemen und Service-Orchestratoren über ETSI-konforme Schnittstellen. VMware verbessert weiter die Interoperabilität und erleichtert das Onboarding durch die Erweiterung der VNF-Zertifizierungen der Partner, um die Infrastruktur und Orchestrierung durch das VMware Ready for NFV-Programm abzudecken. Bis heute wurde Telco Cloud Automation mit VNFs und CNFs von Affirmed Networks, Metaswitch, Altiostar, Altran, Avi Networks, Mavenir, Nokia und VeloCloud und getestet sowie in deren VNFs und CNFs integriert. 


Mehr zu Telco Cloud Automation erfahren Sie in diesem Blog Post. 

Außerdem gaben VMware und MobiledgeX bekannt, dass das MobiledgeX Edge-Cloud R2.0-Angebot jetzt für die Ausführung auf der Telco-Cloud-Plattform von VMware zertifiziert ist. Damit können CSPs und ihre Kunden Services und Anwendungen nahtloser am Edge ausführen. Durch die Einführung der Cloud und die Integration in die Mobilfunk-Infrastruktur erhalten Betreiber und ihre Kunden neue, verbesserte Möglichkeiten schaffen. Darüber hinaus werden die Unternehmen mit führenden ISVs und Vertriebspartnern zusammenarbeiten, um führende branchenspezifische Anwendungen in diese Lösung zu integrieren. 

VMware und Deutsche Telekom arbeiten an einer gemeinsamen, offenen vRAN-Plattform 

VMware und Deutsche Telekom arbeiten gemeinsam mit Intel an einer offenen und intelligenten virtuellen RAN-Plattform (vRAN) auf der Grundlage von O-RAN-Standards, um die Agilität von Radio Access Networks (RANs, dt: Funkzugangsnetze) sowohl für bestehende LTE- als auch für künftige 5G-Netze zu erhöhen. Die Lösung, die von VMware und Intel entwickelt wurde und auf Intels FlexRAN-Architektur basiert, wird derzeit in der Zentrale der Deutschen Telekom in Bonn getestet und validiert. Die Open RAN-Architektur nutzt standardbasierte Intel-Prozessoren und FlexRAN, eine vRAN-Software-Referenzplattform, um vRAN-Workloads auf der Telco-Cloud-Plattform von VMware auszuführen, die für Echtzeit- und Niedriglatenz-Workloads optimiert ist.

Cloud und Edge Networking für heute und die Zukunft

VMware nimmt eine Vorreiterrolle bei Service Providern ein, indem es diese bei der Weiterentwicklung ihres Cloud- und Netzwerk-Service-Portfolios und bei der Generierung neuer Einnahmequellen unterstützt sowie die WAN-Transformation ihrer Kunden beschleunigt. VMware SD-WAN von VeloCloud hilft den Kunden von Service Providern dabei, eine schnellere WAN-Bereitstellungen bei geringeren Kosten und zugleich einer höheren Anwendungs- und Netzwerk-Performance als bei ihrem bestehenden WAN zu erreichen.  Lesen Sie in dieser Pressemitteilung, wie bei zahlreichen Kunden SD-WAN von VeloCloud eine entscheidende Rolle bei der Transformation ihrer Netzwerke spielt. Mehr über die Initiativen von VMware im Telco-Umfeld erfahren Sie auf telco.vmware.com.

Weitere Informationen finden Sie auf:



VMware Telco NFV Blog
Twitter, LinkedIn und Facebook    
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.