PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 726945 (VISUS Health IT GmbH)
  • VISUS Health IT GmbH
  • Gesundheitscampus-Süd 15-17
  • 44801 Bochum
  • http://www.visus.com
  • Ansprechpartner
  • Christiane Debbelt
  • +49 (234) 93693-0

Positive Marktresonanz: VISUS Produkte in 2014 stark nachgefragt

(PresseBox) (Bochum, ) Als erster Kunde im neuen Jahr entschieden sich ganz aktuell die Alb-Fils-Kliniken in Göppingen für den Einsatz von JiveX Enterprise PACS zur Optimierung der radiologischen Prozesse. Damit knüpft VISUS nahtlos an das aus Unternehmenssicht extrem erfolgreiche Jahr 2014 an. Über 90 neue Kunden, etwa 50 davon in Deutschland, entschlossen sich im vergangenen Jahr für eine Lösung des Bochumer Experten für das Bild- und medizinische Patientendatenmanagement.

Im Trend liegen dabei die smarten Technologien für den Einsatz außerhalb der Radiologie: Mit JiveX Integrated Imaging und dem JiveX Medical Archive trifft VISUS offenkundig den Nerv der Anwender, der IT-Manager und der Geschäftsführer gleichermaßen. Die Lösungen zur Einbindung krankenhausweiter Daten innerhalb eines Systems und unabhängig des Datenformats überzeugte alleine im letzten Jahr rund ein Viertel aller Klinikneukunden in Deutschland. "Diese Zahl und die Gespräche, die wir derzeit führen, zeigen uns, dass der Bedarf für eine Vereinheitlichung und Konsolidierung der IT-Infrastruktur in den Krankenhäusern enorm ist. Die Einbindung aller medizinischen Daten in ein Archiv auf der Basis von international anerkannten Formatstandards wie DICOM oder PDF/A sowie der Zugriff auf diese über einen einheitlichen Viewer schien längst überfällig", resümiert Rudolf Heupel, Vertriebsleiter Deutschland bei VISUS.

Aber auch innerhalb der Radiologie bleibt VISUS mit JiveX Enterprise PACS auf der Überholspur. Ein neues Release mit erweiterten und optimierten Funktionen trug seinen Teil dazu bei, dass rund drei Viertel der Neukunden aus Klinik und Praxis zu JiveX als Lösung für die Radiologie wechselten. Themen wie die Standortvernetzung und die Workflowoptimierung standen bei den Ausschreibungen im Fokus, wie Rudolf Heupel betont: "Nahezu jede Radiologie sieht sich heute mit der Aufgabe konfrontiert, ihre Daten mit anderen Abteilungen und/oder anderen Klinikstandorten zu teilen. Gefragt sind darum schnelle und sichere Lösungen zur Vernetzung, die sich nahtlos in unterschiedliche Szenarien und die vorhandenen KIS-Lösungen integrieren lassen. JiveX konnte auch hier durch die strikte Verwendung von Standards, beispielsweise der Umsetzung von IHE-Profilen, punkten."

Ein besonderer Erfolg in 2014 war auch die Gewinnung mehrerer neuer Mammographie-Screening-Einheiten, die beweist, dass JiveX Mammography den hohen Anforderungen an die diagnostische Qualität und der Einbindung in den Screeningkontext gerecht wird.

Auch international ein starkes Jahr

Ebenfalls erfreulich waren die Entwicklungen außerhalb Deutschlands. Allein im vergangenen Jahr konnte VISUS fünf neue Partnerunternehmen gewinnen, die JiveX in den Ländern Südafrika, Saudi Arabien, Kanada, Israel, Singapur, Indien, Malaysia, Australien und Neuseeland künftig vertreiben werden. Darüber hinaus gewann VISUS 40 neue Kunden und realisierte gemeinsam mit seinen Partnern große Installationen, beispielsweise im President Medical Center in Astana, Kasachstan, im Blaauwberg Hospital in Kapstadt, Südafrika oder im tschechischen Hospital Liberec.

Einen großen Sprung wagte VISUS in die benachbarte Schweiz: Um die hohe Resonanz der Eidgenossen auf die JiveX Produkte künftig noch besser bedienen zu können, wurde die VISUS Schweiz AG gegründet. Neben den bereits vorhandenen Kunden in der deutschsprachigen Schweiz konnten außerdem die Clinic Grangettes in Genf sowie das Centro di Radiologia et Senologia in Lugano als Anwender gewonnen werden.

VISUS Health IT GmbH

VISUS zählt zu den führenden Anbietern von prozessorientierten Lösungen im Bild- und Befundmanagement. Die JiveX Produktfamilie umfasst vom PACS für radiologische Praxen bis hin zu abteilungs- und standortübergreifenden Lösungen für Krankenhäuser das gesamte Spektrum der Bild- und Befunddatenkommunikation. Alle Lösungen werden in Deutschland entwickelt und zeichnen sich durch eine hohe Integrationsfähigkeit aufgrund der Verwendung international anerkannter Standards aus.

Grundlage der VISUS Philosophie ist eine Entwicklungsstrategie, die proaktiv Trends und Entwicklungen aufgreift und in kundennahe Produkte umsetzt. Ziel ist es, Kommunikationsund Vernetzungswege zu ebnen, um die medizinische Versorgung aus Sicht der Patienten zu verbessern und gleichzeitig wirtschaftlichen Aspekten gerecht zu werden, beispielsweise mit Lösungen zur Telemedizin.

Vor diesem Hintergrund hat das zur Verfügung stellen von aussagekräftigen, medizinischen Informationen unabhängig von Ort, Zeit und einrichtungsspezifischen Voraussetzungen, einen besonderen Stellenwert innerhalb des Unternehmens.

Basierend auf der langjährigen Erfahrung im Bilddatenmanagement, sowie dem Umgang mit hohen Datenvolumina und deren Verteilung, bietet VISUS heute mit JiveX Integrated Imaging (PACS-II) zukunftsweisende Lösungen für den Einsatz außerhalb der Radiologie. JiveX Integrated Imaging legt den Grundstein für die PACS-Einbindung von Non-DICOM Daten aus klinischen Funktionsbereichen wie der Kardiologie, der Inneren Medizin oder der Notfallmedizin. Im Ergebnis führt diese Strategie zu einem konsolidierten, medizinischen Archiv, das alle medizinischen Daten einer Einrichtung beheimatet, dem JiveX Medical Archive.

Ein wesentliches Merkmal der JiveX Produkte ist deren Systemoffenheit, die eine nahtlose und herstellerneutrale Einbindung in vorhandene IT-Architekturen zulässt. Möglich wird dies durch die konsequente Umsetzung international anerkannter Standards gemäß IHE. Die Verwendung von Standards schafft Transparenz und bildet die Voraussetzung für eine ausbaufähige und zukunftsträchtige IT-Infrastruktur, die den Anwendern die notwendige Flexibilität in der Entwicklung bietet.