Danaher revolutioniert den Wertstrom von Verpackungen auf der interpack 2017

Wood Dale, Illinois, (PresseBox) - Die Art des Geschäfts verändert sich schnell für Unternehmen die schnelldrehende Konsumgüter (FMCG) produzieren. Das Bedürfnis nach Digitalisierung, Datenaustausch und Automatisierung ist größer als je zuvor. Unternehmen, die sich auf die Nutzung des Internets der Dinge und der Industrie 4.0 vorbereiten, stehen vor einer noch nie da gewesenen Herausforderung in Bezug auf die Implementierung. Die Wahlmöglichkeiten unter den Zulieferern sind riesig. Das Kernziel dieses verstärkten Datenaustauschs besteht in einer Vereinfachung des Verpackungswertstroms. Das kann jedoch kompliziert sein, wenn die Unternehmen dafür einen Integrator einstellen müssen, der die einzelnen Teile miteinander verbindet. Zur Bewältigung dieser Herausforderung hat Danaher seine Produktkennzeichnungsplattform erstellt, die FMCG-Markenführern und ihren Zulieferern die Flexibilität verleiht, die sie für eine größere Reaktionsschnelligkeit bei ihren Verpackungen – eine schnellere Markteinführung von Produkten mit bislang unerreichter Effizienz und Qualität – benötigen.

Mit einer Rekordanzahl von Innovationen kommen die Produktkennzeichnungsunternehmen von Danaher, X-Rite Pantone, Esko, Videojet und Laetus, auf der interpack 2017 in Düsseldorf zusammen, um zu demonstrieren, wie sie gemeinsam die Grenzen des Möglichen bei der Markteinführung von Konsumgütern verschieben können. Als Plattform steht die Vereinfachung von Prozessen durch Innovation und Integration im Vordergrund. Diese Unternehmen können ein Geschäftsfeld zusammen als einen größeren Wertstrom betrachten. Sie nehmen eine breitere Sichtweise ein und analysieren Prozesse im Detail, um Lösungen zu entwickeln, die sich die Kunden, die nicht über das technische Fachwissen verfügen, möglicherweise gar nicht vorstellen können. Das Jahr 2017 ist bislang das wichtigste Jahr für Produkteinführungen der Produktkennzeichnungsplattform. Ihre weitreichenden Funktionen werden weiter ausgebaut und jede Innovation bietet deutliche Vorteile für Hersteller und Endkunden.

Joakim Weidemanis, Vice President & ‎Group Executive für die Produktkennzeichnungsplattform von Danaher dazu: „Die Nachfrage der Verbraucher nach Abwechslung sorgt jedes Jahr für eine größere Produktvielfalt und wenn sich FMCG-Unternehmen auf das Verbrauchererlebnis konzentrieren, müssen sie an die Verpackung denken. Wir denken bei digitalen Transformationsinitiativen häufig nur an die Umwandlung digitaler Dinge und die Abstimmung digitaler Anwendungen, jedoch müssen wir den physischen Teil der produzierenden Unternehmen, den Verpackungswertstrom, digitalisieren, vernetzen und automatisieren. Häufig bleiben schwer zu digitalisierende Dinge bei der digitalen Transformation außen vor, jedoch liegt darin die größte Chance im Hinblick auf eine Beschleunigung der Markteinführung.

„Die Verpackung ist immer der letzte Teil der Vermarktung. Durch die Digitalisierung, Vernetzung und Automatisierung dieses Prozesses werden daher die Arbeitsabläufe vom ersten Entwurf bis zum Verbraucher vereinfacht. In diesem Jahr bringt die Plattform die größte Zahl von Innovationen seit ihrer Gründung auf den Markt, um diese Vision zu verfolgen. Die Besucher an Stand A01 in Halle 6 werden einen exklusiven Zugang erhalten, um zu sehen, wie eine fortschrittliche Technologie das Leben ihrer Nutzer vereinfachen und gleichzeitig Produkte von höchster Qualität auf den Markt bringen kann.“

Vier Mitglieder der Produktkennzeichnungsplattform werden auf der interpack 2017 an Stand A01 in Halle 6 als Aussteller vertreten sein:
 

X-Rite Pantone: Farbspezifikation, -kommunikation und -steuerung auf die einfache Art

X-Rite bietet Farbmess- und -verwaltungslösungen, die den Anforderungen unterschiedlicher Branchen gerecht werden.

Auf der interpack 2017 wird X-Rite Pantone zahlreiche Produkte an zwei verschiedenen Arbeitsstationen vorstellen. An der ersten Arbeitsstation stehen Marken-, Design- und Premedia-Aspekte im Vordergrund. Zudem wird gezeigt, wie Kunden dank konsistenter Druckfarben ihre Produkte schneller auf den Markt bringen können. Darüber hinaus werden PantoneLIVE-Produkte und -Services präsentiert – von den Visualizer-, Mapping- und Rationalisierungslösungen des Unternehmens bis hin zu Farbbibliotheken. Schwerpunkte der zweiten Arbeitsstation sind Verpackung, Produktion und Qualitätskontrolle. Die Besucher können sich davon überzeugen, wie Kunden ihre Markendienstleistungen verbessern und gleichzeitig neue Geschäftschancen generieren können. eXact Scan, Xp und Standard-Spektralphotometer werden ebenso ausgestellt wie Software für Tintenrezepturen und die Qualitätssicherungssoftware NetProfiler.

Esko: Verpackungsdesign, -management und -produktion auf die einfache Art

Mit dem Esko-Produktportfolio können Markeninhaber, Einzelhändler, Designer, Premedia-Shops und Fachhändler ihre Verpackungs- und Druckprozesse unterstützen und verwalten.

Esko präsentiert einzigartige, intelligente Software, die auf der umfassenden Fachkompetenz des Unternehmens im Verpackungsbereich basiert. Markeninhaber erfahren, wie sie für beständige und einheitliche Markenfarben innerhalb der globalen Lieferkette sorgen. Darüber hinaus werden die 3D-Technologien, darunter Studio Store Visualizer, vorgestellt. Die Besucher können hyperrealistische 3D-Bilder des gesamten Prozesses bestaunen – vom Verpackungsdesign bis hin zur Positionierung im Regal. Auch Cape-Lösungen zur Optimierung der Verpackungslogistik dürfen nicht fehlen. Daneben werden führende Lösungen für konstant hohe Druckqualität mit flexo printing, der kostengünstigsten Drucktechnologie für die Verpackungsindustrie, vorgestellt.Videojet: Kennzeichnen und Codieren auf die einfache Art

Videojet Technologies ist ein weltweit führender Anbieter für die gesamte Produktkennzeichnung. Zur Angebotspalette gehören Lösungen in den Bereichen Inline-Druck, Produktkennzeichnung und anwendungsbezogene Betriebsmittel sowie eine umfangreiche Servicepalette.

Auf der interpack 2017 wird Videojet insgesamt vier neue Produkte präsentieren: einen revolutionären neuen Continuous Ink Jet-Drucker mit leistungsstarker integrierter Intelligenz und intuitiver Interaktion zur Steigerung der Produktivität, ein durchsatzstarker CO2-Laser für die Verarbeitung komplexer Kennzeichnungen mit höchster Geschwindigkeit sowie zwei neue Modelle aus der hoch entwickelten Thermotransfersystem(TTO)-Familie.

Laetus: Track and Trace auf die einfache Art

Laetus ist der Branchenführer im Bereich der Inline-Qualitätskontrolle. Das Unternehmen steht seit seiner Gründung im Jahr 1974 für erfolgreiche Optische Inspektion.

Vorgestellt werden unter anderem die vielseitige MV-70 F 130 TL für branchenübergreifende Serialisierung und Rückverfolgbarkeit sowie die CS-60 – eine mobile Verpackungsstation, die sich hervorragend für die ortsunabhängige manuelle Nachbearbeitung und die Qualitätsinspektion einzelner Faltschachteln und geringer Produktionsvolumen eignet. Sicherheit für die Produktion der Lieferkette in der Pharmaindustrie bieten die MV-70 F 180 CW + TL – auf der Basis einer verlässlichen Kennzeichnungs- und Prüftechnologie, die MV-50 für Serialisierungsvorgänge bei engen Platzverhältnissen, sowie die CS-115 – die vielseitigste halbautomatische Aggregationsstation für ein- und/oder mehrstufige Aggregationsprozesse. Auch diese drei Modelle werden auf der Messe präsentiert. Ebenfalls dort zu sehen sind POLYPHEM Conveyor-Lösungen zur optischen Inspektion.

Die Produktkennzeichnungsplattform freut sich darauf, Sie im Mai begrüßen zu dürfen.

Videojet Technologies GmbH

Videojet Technologies ist weltweit führender Anbieter für die gesamte Produktkennzeichnung. Zum Angebotsspektrum zählen Lösungen in den Bereichen Inline-Druck, Produktkennzeichnung, anwendungsspezifische Flüssigkeiten sowie eine umfangreiche Servicepalette. Wir arbeiten eng mit unseren Kunden in den Bereichen Konsumgüter, pharmazeutische Produkte und Industriegüter zusammen. Unser Ziel ist es, die Produktivität unserer Kunden zu erhöhen, ihre Marken zu schützen und deren Wert zu steigern sowie bei Branchentrends und neuen Bestimmungen stets einen Schritt voraus zu sein. Als Experten für die Anwendungen unserer Kunden und als führender Technologieanbieter für Continuous Ink Jet (CIJ), Thermal Ink Jet (TIJ), Laserkennzeichnung, Thermotransfersysteme (TTO), Verpackungskennzeichnung und -etikettierung sowie Binary Array-Druck haben wir bislang weltweit über 345.000 Drucker installiert. Täglich vertrauen Kunden beim Bedrucken von über zehn Milliarden Produkten auf Kennzeichnungssysteme von Videojet. Für Vertrieb, Installation, technischen Service und Kundenschulungen stehen über 4.000 Mitarbeiter in 26 Ländern weltweit zur Verfügung. Das Vertriebsnetzwerk von Videojet besteht aus über 400 Distributoren und OEMs, die in 135 Länder ausliefern.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.