Black Friday: Diese Marken und Produkte waren im Netz am gefragtesten

VICO Research & Consulting untersucht Social Web-Kommunikation zu Black Friday / Samsung war beliebteste Marke, Playstation 4 das beliebteste Produkt

Berlin, (PresseBox) - Der Black Friday war auch dieses Jahr wieder das Shopping-Event des Jahres in Europa und den USA. Doch welche Marken und Produkte waren im Netz eigentlich besonders gefragt? Um diese Frage zu beantworten, hat das führende deutsche Unternehmen im Bereich Social Media-Monitoring und -Analysen, VICO Research & Consulting (www.vico-research.com), über 100.000 deutschsprachige Social-Web-Beiträge untersucht. Die Ergebnisse: Hierzulande war Samsung die gefragteste Marke, während die Playstation 4 das beliebteste Produkt war.

Insgesamt wurde die Kommunikation rund um den Black Friday von Beiträgen über Elektronik-Produkte und deren Hersteller dominiert. Besonders gefragt war Samsung. In rund 4.000 Beiträgen befassten sich die Nutzer mit dem südkoreanische Konzern. Damit war Samsung am Black Friday die am meisten diskutierte Marke im Netz. Auf dem zweiten Platz folgt Apple, das in rund 2.300 Social Web-Beiträgen erwähnt wurde, Platz drei sichert sich überraschenderweise der Audiosystem-Hersteller Tonies, der sich komplett auf Geräte für Kinder spezialisiert hat. Tonies wurde in knapp 1.600 aller von VICO Research & Consulting untersuchten Beiträge erwähnt und damit etwa genauso oft wie Sony. Auf dem fünften Platz der meistdiskutierten Black Friday-Marken landet das Unternehmen Philips, das in diesem Zusammenhang in etwa 1.400 Beiträgen diskutiert wurde.

Beliebte Produkte: Playstation 4 hängt alle ab

Auch die rund um den Black Friday meistdiskutierten Produkte stammen aus dem Elektronik-Bereich. Vor allem für Sonys Playstation 4 interessierten sich sehr viele Social Web-Nutzer. Die Spielekonsole wurde in rund 5.400 Black Friday-Beiträgen erwähnt und sichert sich in diesem Ranking eindeutig den ersten Platz vor Microsofts Konkurrenzangebot, der X-Box One und Samsungs Galaxy A5. Beide Produkte wurden in jeweils knapp 1.400 Beiträgen diskutiert. Amazons smarter Lautsprecher Echo rangiert mit 1.300 Black Friday-Erwähnungen auf Platz vier, auf Platz fünf ist Samsung mit dem Galaxy S8 (900 Beiträge) noch einmal vertreten.

Die meiste Kommunikation zum Thema Black Friday erfolgte auf Twitter, wo 30,7 Prozent aller Black Friday-Beiträge von VICO Research & Consulting erfasst wurden. 20,9 Prozent der Kommunikation erfolgte auf Bewertungsportalen, insbesondere auf dem Schnäppchen-Portal MyDealz, 12,6 Prozent auf sozialen Netzwerken wie Facebook, 10,4 Prozent auf News-Portalen und 9,6 Prozent auf  Bild-Portalen wie Instagram. Die restliche von VICO erfasste Web-Kommunikation fand auf Blogs, Foren sowie Q&A- und Video-Portalen statt.

Kommunikation überwiegend neutral

Die Stimmung im Netz war in Bezug auf den Black Friday insgesamt überwiegend neutral. 78,7 Prozent der erfassten Beiträge waren nicht wertend - der Großteil der Kommunikation bestand aus Hinweisen auf besondere Angebote. Positive Wertungen fanden sich in 17 Prozent der Beiträge, in denen sich Nutzer zu ihren bereits getätigten oder anstehenden Einkäufen äußerten. In den 4,3 Prozent negativ bewerteten Beiträgen kritisierten die Social Web-Nutzer vor allem die Sale-Kultur und die damit einhergehende “Amerikanisierung” Deutschlands. Einige zweifelten zudem an der Echtheit der angepriesenen Angebote.

Marc Trömel, Geschäftsführer von VICO Research & Consulting, äußert sich zu der Analyse:

“Auch in Deutschland ist der Black Friday mittlerweile voll angekommen und stellt insbesondere für viele Online-Händler den umsatzstärksten Tag des Jahres dar. Auffällig ist natürlich, dass Elektronik-Hersteller und -Produkte am Black Friday mit Abstand am gefragtesten sind. Überraschend ist, dass der auf Audiogeräte für Kinder spezialisierte Anbieter Tonies am Black Friday eine der am nachgefragtesten Marken im Netz war. Ich persönlich kannte das Unternehmen zuvor gar nicht.”

VICO Research & Consulting GmbH

VICO Research & Consulting (www.VICO-research.com) ist das führende Unternehmen im Bereich Social Media-Monitoring für den Mittelstand und Konzerne in Deutschland. Als Spezialist für Social Big Data-Anwendungen bietet VICO Research & Consulting Unternehmen Lösungen, um Branchentrends, Stimmungen, Potentiale und Krisen frühzeitig zu erkennen und Chancen voll auszuschöpfen. Das Unternehmen ermöglicht es seinen Kunden, Live-Marktforschung zu betreiben und fundierte Entscheidungen auf hochwertigen Datengrundlagen zu treffen.

VICO Research & Consulting wurde 2005 in Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart gegründet und beschäftigt knapp 80 feste Mitarbeiter. Neben Monitoring-Leistungen bietet VICO Research & Consulting seinen Kunden auch individuelle Social Media-Analysen und darauf basierende Strategien für Social Media-Management und digitales Marketing an. Seine Expertise lässt VICO Research & Consulting unter anderem auch in Kooperationen mit renommierten wissenschaftlichen Institutionen wie dem Zentrum für künstliche Intelligenz und dem Fraunhofer Institut einfließen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weitere Informationen zum Thema "Internet":

SIP-Trunks und Cloud-Telefonie sind die Zukunft

Die Ta­ge der klas­si­schen Te­le­fo­nie sind ge­zählt: Spä­tes­tens 2018 schal­tet die Deut­sche Te­le­kom auch die letz­ten ISDN-An­schlüs­se ab. Un­ter­neh­men, die noch klas­si­sche ISDN-Te­le­fo­nie nut­zen, soll­ten sich des­halb mit SIP-Trunks und Cloud-Te­le­fo­nie für die Zu­kunft rüs­ten.

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.