Vetter und Microdermics starten Kooperation zur Entwicklung und Kommerzialisierung innovativer Mikronadel-basierter Injektionssysteme

Ravensburg, (PresseBox) - Vetter, ein führender innovativer Hersteller aseptisch vorgefüllter Injektionssysteme, und das aus Vancouver stammende Medizinprodukte-Unternehmen Microdermics gaben heute die Vereinbarung über eine strategische Kooperation bekannt.

Der Markt für Alternativen zur klassischen Nadelinjektion wird Prognosen nach zukünftig rapide wachsen und einem Bericht von Roots Analysis zufolge bis 2030 bei mehr als 480 Millionen Einheiten liegen. Die Mikronadeltechnologie im Speziellen kann vielversprechende Vorteile sowohl zur klassischen Injektion mittels Nadel als auch zu anderen Injektionsarten bieten. Gründe hierfür liegen vor allem in der für eine Immunreaktion benötigten kleineren Dosierung und zudem in der beschleunigten Medikamentenabsorption durch den Körper. Bis dato vorherrschende Technologiebarrieren basieren maßgeblich auf begrenzten Investitionen in eine skalierbare aseptische Herstellung, die für spätere Entwicklungsphasen und die anschließende Kommerzialisierung notwendig ist. Dies zu ändern ist zentrales Ziel der Kooperation, deren Strategie es ist, die Expertise beider Firmen auf ihrem jeweiligen Fachgebiet gewinnbringend zu bündeln. Dadurch kann die Prozessentwicklung für spätere Entwicklungsphasen sowie die kommerzielle Herstellung von auf dieser Technologie basierenden Applikationsgeräten realisiert werden. Die Mikronadeltechnologie von Microdermics ist kommerziell skalierbar und ermöglicht Injektionen in den pharmakokinetisch vorteilhaften intradermalen Bereich des Körpers, so dass Behandlungen für Patienten weniger schmerzhaft sind. Das Unternehmen konnte bereits erste erfolgreiche Ergebnisse zur Sicherheit ihres Systems nachweisen und plant im Laufe des Jahres den Start von klinischen Tests für Impfstoffe und therapeutische Anwendungen.

Als eine führende Contract Development und Manufacturing Organisation (kurz CDMO) bietet Vetter seinen Kunden die Kombination aus Entwicklungsunterstützung beim geeigneten Applikationssystem und der aseptischen Wirkstoffabfüllung sowie anschließenden Verpackung unter einem Dach. Zentraler Ansatz des Unternehmens ist es dabei, seine Kunden in technologische Weiterentwicklungen so früh wie möglich mit einzubeziehen. Der Pharmadienstleister unterstützt seine Auftraggeber kontinuierlich bei Verbesserungen auf den Gebieten der Patientenfreundlichkeit und Therapietreue und beteiligt sich dadurch innovativ und proaktiv an der Weiterentwicklung des Marktes.

Microdermics hat ein neues kostengünstiges Mikronadelsystem entwickelt, welches kommerziell skalierbar und anpassbar ist. Die auf einer Hohlkörper-Nadel aus Metall basierende Technologie ermöglicht eine effiziente Verabreichung von Impfstoffen und Biologika. Als Alternative zur bereits 160 Jahre alten Injektionsnadel eröffnen sich dadurch neue Behandlungsmethoden. Zudem reduzieren sich die wirtschaftlichen und gesundheitlichen Auswirkungen der bei Patienten weitverbreiteten Nadelabneigung. Der Beginn von Phase I-Studien zur Validierung der Wirksamkeit und Zuverlässigkeit intradermaler Verabreichung wird noch in diesem Jahr erwartet. Microdermics fokussiert seine Produktentwicklung und klinischen Aktivitäten auf neue Verabreichungsformen für bestehende kommerzielle Produkte. Dadurch gibt das Unternehmen seinen Partnern innovative Methoden an die Hand, um sich durch ein neues intradermales Verabreichungssystem zu differenzieren. Auch werden Verlängerungen des Lebenszyklus eines Produktes ermöglicht.

„Wir freuen uns sehr über die geschlossene Kooperation mit Microdermics und sind beeindruckt von den ersten Erfahrungen in der Zusammenarbeit und dem Unternehmergeist der Führungsriege des Unternehmens“, so Dr. Claus Feußner, Senior Vice President des Vetter Development Service. „Wir sehen in Mikronadeln eine hochinnovative Technologie, die in ausgewählten Indikationsgebieten in Zukunft eine vielversprechende Alternative darstellen kann.“

„Wir als Microdermics arbeiten sehr gerne mit einem weltweit geschätzten Partner wie Vetter zusammen, da sich unsere strategischen Interessen in hohem Maße decken. Das über Jahrzehnte aufgebaute Know-How unseres Partners und dessen Innovationskraft im Fill/Finish-Segment wird es ermöglichen, unsere Kommerzialisierungsstrategie entscheidend zu beschleunigen. Vetters umfassende Erfahrung mit einer großen Bandbreite von Substanzklassen bietet uns eine wertvolle Möglichkeit für einen erfolgreichen Entwicklungsweg unserer Mikronadeltechnologie“, sagt Grant Campany, Präsident und Geschäftsführer von Microdermics. „Obwohl sich unsere beiden Firmen in Größe, Erfahrungsschatz und Struktur unterscheiden, vereint uns die gemeinsame Vision, Anwendern mit unserem innovativen Angebot höchstmögliche Patientenfreundlichkeit zu bieten“, ergänzt Professor Boris Stoeber, Mitbegründer und Technologieverantwortlicher des Unternehmens.

Vetter Pharma International GmbH

Vetter ist ein global führender Pharmadienstleister für die Herstellung und Verpackung aseptisch vorgefüllter Spritzensysteme, Karpulen und Vials. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Ravensburg verfügt über Produktionsstätten in Deutschland und den USA sowie Vertriebsniederlassungen in Singapur und Tokio, Japan. Die CDMO (Contract Development und Manufacturing Organisation) beschäftigt derzeit rund 4.300 Mitarbeiter und ist innovativer Partner kleiner und mittlerer Unternehmen sowie der weltweiten Top 10 der Pharma- und Biotech-Branche. Vetter unterstützt seine Kunden von der frühen klinischen Entwicklung bis hin zur kommerziellen Abfüllung und Verpackung der Wirkstoffe. Die mehr als 35-jährige Branchenerfahrung schließt zahlreiche Kundenzulassungen von neuartigen Medikamenten ein, die den hohen Qualitätsstandard der CDMO bescheinigen. Über 80% der Projekte des Pharmadienstleisters stellen derzeit biotechnologisch basierte Wirkstoffe dar, von denen fünf der weltweiten Top 10-Medikamente bei Vetter hergestellt werden. Im Bereich Patientensicherheit und -Compliance unterstützt das Unternehmen mit anwenderfreundlichen Lösungen wie dem Spritzenverschlusssystem Vetter-Ject® oder den Doppelkammerspritzen- und Karpulensystemen Vetter Lyo-Ject® und V-LK®. Weitere Informationen finden Sie unter www.vetter-pharma.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.