PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 726036 (Verne Global)
  • Verne Global
  • Karlstraße 64
  • 80335 München
  • http://www.verneglobal.com
  • Ansprechpartner
  • Oliver Fischer
  • +49 (89) 89408512

Verne Global erweitert sein Business-Development-Team in Deutschland, Großbritannien und den USA

Strategische Neueinstellungen, um den wachsenden Bedarf an Rechenzentrumsservices auf Island gerecht zu werden und neue Möglichkeiten in den Kernmärkten zu entwickeln

(PresseBox) (Keflavik, Island, ) Verne Global, der innovative Spezialist für energieeffiziente Rechenzentren, gab heute die Erweiterung des eigenen Business-Development-Teams bekannt. Das Unternehmen reagiert damit auf die erhöhte Nachfrage nach Rechenzentrumsservices auf Island. Dominic Ward, der in Verne Globals Londoner Zentrale arbeiten wird, kommt als Vice President Corporate and Business Development zum Unternehmen, während Michael Brown die Rolle des Lead Director of Business Development in New York übernimmt. Außerdem wird Christian Kallenbach als Director of Business Development für Europa mit Sitz in Frankfurt am Main zum Team stoßen.

Das neu erweiterte Team wird sich auf die Entwicklung von Marktchancen in Großbritannien, Deutschland und den USA, wo aufgrund des Bedarfs an kostengünstigen, flexiblen und nachhaltigen Rechenzentrumsdienstleistungen die Nachfrage nach den Services von Verne Global weiterhin stark wächst, konzentrieren. Ward, der für alle Aspekte der Unternehmens- und Geschäftsentwicklung zuständig sein wird und der zusätzlich einen Platz im Aufsichtsrat von Verne Global einnehmen wird, kommt von Lepe Partners LLP, einer Investment- und Beratungsgesellschaft für Technologie- und digitale Medienunternehmen, die er mitbegründete. Zuvor war er Co-Head of Direct Invests beim Wellcome Trust, wo er für die Investition in Verne Global verantwortlich war. Darüber hinaus hatte er Führungspositionen bei Jones Lang LaSalle und Jones Lang LaSalle Corporate Finance inne.

Brown wird das Business Development in den USA leiten, wo steigende Stromkosten zusammen mit Problemen bei der Netzkapazität und Zuverlässigkeit immer mehr dazu führen, dass Unternehmen ihre aktuelle Rechenzentrumsstrategie neu bewerten. Vor Verne Global war Brown in leitenden Vertriebs- und Business-Development-Positionen bei AboveNet Communications (ehemals Metromedia Fiber Network und von der Zayo Group übernommen) und Cable & Wireless tätig. Er verfügt über besondere Expertise im Finanz-, Versicherungs-, Pharma-, Technologie- und Forschungssektor - alle Schlüsselbranchen für Verne Global.

Kallenbach wird für alle Geschäftsentwicklungsaktivitäten in Europa zuständig sein, mit einem starken Fokus auf Großunternehmen in Deutschland, wo es ebenfalls eine wachsende Nachfrage nach nachhaltigen Lösungen für Rechenzentren gibt. Er schließt sich Verne Global mit mehr als 15 Jahren Erfahrung in der Rechenzentrumsbranche an. Zuletzt war er bei Rittal in der Position des Vice President, mit Schwerpunkt auf Großkunden, tätig.

"Wir sehen weiterhin eine starke Nachfrage in den USA, Großbritannien und Deutschland, wo Unternehmen verstärkt Wert auf die Verfügbarkeit und den Preis des verwendeten Stroms legen", sagt Jeff Monroe, CEO von Verne Global. "Wir freuen uns sehr über die Erweiterung unseres globalen Teams, unsere neuen Teammitglieder bringen einen reichen Erfahrungsschatz und Know-how mit sich, von denen sowohl Verne Global als auch unsere Kunden profitieren werden."

Diese Ernennungen folgen auf die Ankündigung im Januar 2015, dass Verne Global sich 98 Mio. US-Dollar an Beteiligungskapital gesichert hat, um seine Wholesale- und Colocation-Service-Angebote zu erweitern.

Verne Global

Verne Global ist ein innovatives Unternehmen, das sich auf die Entwicklung energieeffizienter Rechenzentren auf dem Campus im isländischen Keflavik spezialisiert hat. Verne Global bietet seinen Kunden skalierbare und sichere Rechenzentrumslösungen, die Kosteneinsparungen durch den Einsatz erneuerbarer Energien realisieren, um die Anforderungen der Unternehmen der digitalen Wirtschaft zu erfüllen. Informationen dazu sowie zu den Wegen, über die Unternehmen wie die BMW Group, RMS und CCP Games ihre Betriebskosten senken und dabei nachhaltige Technologien nutzen, lassen sich unter www.verneglobal.com abrufen.