VERMES Microdispensing unterstützt das Caritas Kinderheim Irschenberg bei COVID-19-Schutzmaßnahmen

Schutzmasken für Kinder und Jugendliche

(PresseBox) ( Holzkirchen, )
VERMES Microdispensing, das weltweit führende Unternehmen für die Entwicklung und Herstellung innovativer Mikrodosierkonzepte und -systeme, unterstützt das Caritas Kinderheim Irschenberg mit einer Sachspende von 4000 Kindermasken der Schutzklasse N95.

Im Caritas Kinderdorf in Irschenberg haben zirka 80 Kinder und Jugendliche ihre neue Heimat, da sie nicht bei ihren leiblichen Eltern leben können. Neben den Kinderdorffamilien werden Familien in der Region durch umfangreiche Hilfsprogramme betreut.

Die aktuelle COVID-19-Situation erlaubt es den Mädchen und Buben nicht mehr, sich im Dorf und auf dessen Spiel- und Aufenthaltsplätzen so offen und unbeschwert wie sonst zu treffen und zu bewegen.

„Jedes Kind verdient es auf seinem Lebensweg unterstützt und beschützt zu werden. Uns begeistert das Konzept des Caritas Kinderdorfs Kindern ein liebevolles zu Hause zu geben. Wir freuen uns hier etwas Hilfe leisten zu können“, meint Jürgen Städtler, Geschäftsführer VERMES Microdispensing.

Zum Schutz der jungen Dorfbewohner vor einer Ansteckung und um ein Infektionsrisiko zu minimieren sollten immer ausreichend frische Mund- und Nase-Schutzmasken für die Kinder vorrätig sein.

Die VERMES Microdispensing, die ihren Firmenhauptsitz im Landkreis Miesbach hat, war aufgrund ihrer asiatischen Verbindungen eine der ersten Firmen hier, die sich mit dem Thema des Corona-Virus auseinandersetzte, sich mit Schutzmasken eindeckte und ihre Mitarbeiter frühzeitig auf die Pandemie vorbereitete.

„Wir möchten den Alltag der Kinder auch in diesen Zeiten so lebendig und unbeschwert wie möglich gestalten, ohne ihre Gesundheit zu gefährden. Wir bedanken uns daher recht herzlich für die Spende und werden dem privaten sonderpädagogisches Förderzentrum, das im gleichen Arial untergebracht ist und die Schüler unterrichtet, die in allgemeinen Schulen nicht angemessen gefördert werden können, einen Teil der Masken weiterreichen“, erklärt Wolfgang Hodbod, Leiter des Caritas Kinderdorf Irschenberg.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.