Schule+Familie: Sicher Surfen - für viele Eltern kein Thema

Studie: 60 Prozent der Eltern kümmern sich nicht um den Schutz der Kinder am PC

(PresseBox) ( Augsburg, )
Wie sie ihre Kinder vor gefährlichen Internetseiten schützen - für viele Eltern ist das offensichtlich kein Thema. Denn 60 Prozent der Väter und Mütter kümmern sich nicht um Sicherheitseinstellungen am PC oder darum, welche Seiten ihre Kinder dort anschauen, zitiert das Elternmagazin "Schule+Familie" jetzt eine aktuelle Studie des Softwareanbieters Symantec.
Danach hat nicht einmal jede vierte Familie (23 Prozent) Sicherheitseinstellungen zum Kinderschutz am PC installiert. Immerhin 17 Prozent der Eltern kontrollieren gelegentlich, welche Webseiten ihre Kinder anschauen.

"Kinder, die fit am Computer sind, können im Internet viel lernen und richtig Spaß haben", so Martina Kaiser, Chefredakteurin von "Schule+Familie". "Sie sind aber gefährdet, wenn sie die falschen Seiten anklicken. Schon ein Buchstabendreher in der Internetadresse kann genügen, und das Kind hat jugendgefährdende Inhalte auf dem Schirm." Die Internetexpertin des Deutschen Jugendinstituts in München, Dr. Christine Feil, rät Eltern in "Schule+Familie": "Verschaffen Sie sich einen Überblick, begleiten Sie Ihr Kind beim Surfen und sprechen Sie Brisantes an."

Weitere Tipps für einen kindersicheren Computer zeigt die aktuelle Ausgabe von "Schule+Familie", die jetzt am Kiosk erscheint. Schwerpunktthemen der Ausgabe sind auch "Die richtige Schule für Ihr Kind" und "Training für Köpfchen - 7 erprobte Lernstrategien". Das Magazin für Eltern von Grundschülern aus dem Nürnberger Sailer Verlag (Bayard Mediengruppe) ist für 3,60 Euro am Kiosk erhältlich.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.