Veritas bringt neuen Software-defined Storage für OpenStack

Veritas HyperScale for OpenStack steigert die Leistung und Sicherheit für Workloads in der Cloud

München, (PresseBox) - Veritas, Marktführer im Information Management, hat heute auf dem OpenStack Summit eine neue Lösung für Software-defined Storage angekündigt. HyperScale for OpenStack steigert die Workload-Leistung, senkt operative Kosten und schützt Daten in Cloud-Umgebungen, die auf OpenStack basieren.

Die Open-Source-Plattform OpenStack gewinnt als Architektur für Cloud-Infrastrukturen immer mehr Gewicht. Einige Komponenten sind allerdings noch nicht ausgereift. Unternehmen und App-Entwickler loben zwar, wie flexibel und anpassungsfähig die Plattform sei, zugleich monieren sie die Schwächen beim Speichermanagement. Es treten immer wieder Probleme bei der der Workload-Leistung, dem Datenschutz und der Speicheroptimierung auf, die sich wiederum negativ auf die Zuverlässigkeit auswirken. Veritas HyperScale for OpenStack geht diese Themen direkt an.

Mit HyperScale for OpenStack können Firmen die Leistung ihrer Anwendungen auf OpenStack besser vorausberechnen und unter anderem Quality-of-Services für ihren Storage durchsetzen. So lassen sich die wirtschaftlichen Vorteile von OpenStack ausschöpfen, zumal die Software-defined Storage-Lösung auf Standard-Hardware aufsetzt und zugleich Datensicherung mit integriert.

„Unternehmen setzen Open-Source-Plattformen ein, um innovativ zu sein und gleichzeitig die Komplexität und Kosten zu verringern.“, sagt Mike Palmer, Executive Vice President und Chief Product Officer bei Veritas. „Die neue Lösung hilft unseren Kunden dabei, das Management und den Schutz ihrer Daten unabhängig von der Hardware zu verbessern – on premise und in der Cloud. Das ist ein entscheidender Faktor für den Erfolg von OpenStack in Unternehmen.“

Ein Schlüsselelement von HyperScale for OpenStack ist seine Architektur, welche die Speicherfunktionen auf eine Rechen- und Datenebene verteilt. Dank dieser getrennten Ebenen steigen Leistung und Effizienz. Denn Verantwortliche können Daten auf der Datenebene verwalten, während die Rechenebene losgelöst davon eine andere Aufgabe und Workload bearbeitet. Hierbei wird der Direct Attached Storage (DAS) also besonders effizient genutzt, wodurch die Total Cost of Ownership (TCO) sinkt, ohne dass Leistung oder Resilienz beeinträchtigt werden.

„Veritas hat eine lange Geschichte im Bereich des Software-defined Storage. Mit HyperScale for OpenStack hilft Veritas den Nutzern enorm, die Probleme bei Leistung und Zuverlässigkeit ihrer komplexesten Workloads komplett zu beseitigen.“, sagt Anand Krishnan, Executive Vice President für Cloud bei Canonical, dem Unternehmen hinter Ubuntu. „Canonical ist überzeugt davon, gemeinsam mit Veritas Kunden dabei zu helfen, OpenStack zuverlässigf einzuführen. Damit sie mehr Wert aus ihren Daten schöpfen können.“

Mit Veritas HyperScale for OpenStack können Kunden Cloud-Architekturen nutzen und von zusätzlichen Vorteilen profitieren:

〈 Höhere Datensicherheit, an den Workload angepasst. HyperScale kann Backups durchführen, ohne die Leistung der Anwendungen zu beeinträchtigen.
〈 Einfacheres Speichermanagement und Reporting, um primären und sekundären Storage innerhalb des OpenStack Horizons zu verwalten.
〈 Mehr IT-Effizienz, da sich Rechen- und Speicherressourcen per Instance Provisioning gemäß dem Speicherbedarf alter Applikationen sowie moderner Cloud-Dienste schnell zuweisen lassen.
〈 Weniger Komplexität beim Ausrollen dank der Integration in entsprechende Distributions-Tools

„Unternehmen wollen auf einfache Art und Weise Cloud-Software von OpenStack und anderen Open-Source-Plattformen nutzen, um ihr Business voranzubringen. Gleichzeitig möchten sie ihre bereits getätigten Investitionen schützen. Obwohl das Thema stark an Fahrt aufgenommen hat, stehen viele Kunden immer noch vor Herausforderungen beim Datenmanagement in der Cloud“, sagt Amita Potnis, Research Manager, Storage Systems bei IDC. „Die Ankündigung von Veritas ist ein großer Anreiz für Unternehmen, in die Cloud zu gehen und dort die Workload-Performance und Datensicherheit zu verbessern.“

Veritas ist Premier Sponsor beim OpenStack Summit. Bitte besuchen Sie Stand A7, um mehr über HyperScale for OpenStack und weitere Veritas-Lösungen für OpenStack zu erfahren.

Veritas Technologies LLC

Veritas Technologies LLC hilft Unternehmen, das volle Potenzial aus ihren Informationen zu schöpfen. Die Lösungen des Herstellers werden in den weltweit größten und komplexesten heterogenen Umgebungen eingesetzt. Veritas arbeitet bereits mit 86 Prozent der Fortune 500-Unternehmen zusammen und unterstützt sie dabei, die Verfügbarkeit ihrer Daten zu verbessern und darin wichtige Einblicke zu gewinnen, um dem Wettbewerb einen Schritt voraus zu sein.

Mehr Informationen unter: www.veritas.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.